Donnerstag, 27.02.2014
wird geladen

Bundesliga: 23. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart

Durch den Ausfall von Schwegler und Rode muss Veh die Eintracht umbauen: Russ geht auf die Sechs, Barnetta und Aigner kommen ins Team. Beim VfB kehren Gentner und Leitner ins zentrale Mittelfeld zurück und sollen für Stabilität sorgen.


Voraussichtliche Aufstellungen

Bei Eintracht Frankfurt fehlen: Anderson (Kapselverletzung im Sprunggelenk), Schwegler (5. Gelbe), Rode, Kittel (beide Knorpelschaden im Knie), Celozzi, Stendera (Aufbautraining)

Wer steigt ab? Jetzt mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Bei Stuttgart fehlen: Ibisevic (Rotsperre), Kirschbaum (Muskelbündelriss im Adduktorenbe­reich), Rojas (Knieprobleme), Khedira (Knöchelverletzung), Funk (U 23)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Frankfurt konnte nur 1 der letzten 13 BL-Spiele gegen Stuttgart gewinnen, mit 2:1 im Oktober 2010 (dazu 3 Remis, 9 Niederlagen). In BL-Heimspielen sind die Hessen sogar seit knapp 13 Jahren sieglos gegen den VfB: Seit dem 2:1-Erfolg 2000/01 blieb die Eintracht 8-mal in Folge zuhause sieglos gegen Stuttgart (2 Remis, 6 Pleiten).
  • Akute Gefahr: Bei allen 4 Abstiegen hatten die Hessen nach 22 Spielen jeweils mehr als die aktuellen 22 Zähler auf der Habenseite (2003/04: 23 Punkte, 1995/96: 25, 2000/01 und 2010/11 je 27).
  • Frankfurt musste in den letzten 3 BL-Heimspielen keinen Gegentreffer hinnehmen - sollte das auch gegen Stuttgart gelingen, würde die Veh-Elf den über 35 Jahre alten Vereinsrekord einstellen (4 Partien im Herbst 1978).
  • In den letzten 15 BL-Spielen konnte der VfB nicht mehr zu Null spielen wie zuletzt 1990), ligaweit ist das die derzeit längste Gegentorserie. Länger musste der VfB nur 1969 auf eine Weiße Weste warten (21 Partien).

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.