Samstag, 07.12.2013
wird geladen
AnalyseTorjägerStatistikDiashowTabelleRechner

Die Bayern und das 7:0-Schützenfest

Komplett aufgeladen

Selbst der zweitbeste Klub der Bundesliga-Geschichte ist inzwischen Lichtjahre entfernt vom FC Bayern. Das 7:0 bei Werder Bremen war die nächste Machtdemonstration der Münchener und das in einer Phase, die nicht unproblematisch ist. Von diesen Problemen kann Bremen dagegen wohl nur träumen.

Franck Ribery war der überragende Bayern-Spieler in Bremen
© Getty
Franck Ribery war der überragende Bayern-Spieler in Bremen

Es ist, wie es immer ist. Die Mannschaften betreten den Rasen, Ersatzspieler und Trainer folgen dahinter und bevor sich die Übungsleiter zu ihrer Bank begeben, reichen sie sich die Hand, um dem Gegenüber "Alles Gute" zu wünschen. Und so war es auch an diesem Bundesliga-Samstag.

Fraglich ist nur, ob es Robin Dutt dabei nicht etwas mulmig wurde? Ob er sich in diesen Augenblicken an 2012 erinnert hat? An Februar 2012, als er mit Bayer Leverkusen gegen den FC Barcelona mit 1:3 verloren hatte. An März 2012, als das Ergebnis im Camp Nou gar 1:7 lautete und eine der größten Demontagen einer deutschen Mannschaft im Europapokal zu Stande kam.

Denn des Gegners Trainer hieß damals Josep Guardiola, den Dutt nun am Samstag erneut die Hand reichte und ihm alles Gute wünschte. Sollten diesmal keine bösen Erinnerungen aufgekommen sein, keine Sorge, das nächste Mal sind sie ihm garantiert. Denn um 17.20 Uhr korrigierte sich Dutts persönliche Bilanz gegen Guardiola auf nunmehr drei Spiele, drei Niederlagen und 2:17 Tore.

Get Adobe Flash player

Böse Erinnerungen für Dutt

Beim 0:7 im Weser-Stadion wirkte seine Mannschaft dabei eine Spur hilfloser als Leverkusen damals in zwei Champions-League-Duellen im Achtelfinale.

"Bayern hat uns weggehauen. Wir haben heute schön auf die Fresse bekommen", fasste Clemens Fritz treffend zusammen. Es war Bremens höchste Niederlage in der Bundesliga-Geschichte, 0:7 verlor man 1964 auch in Frankfurt und 1980 in München.

Dabei war man mal zwischendurch auf Augenhöhe, und das vor gar nicht allzu langer Zeit. Die Bayern kam ungern nach Bremen, weil Werder immer noch der Klub ist, der in der Bundesliga am öftesten gegen Bayern traf und gewann. Aber nicht erst seit Samstag ist der Zweite der ewigen Bundesliga-Tabelle Lichtjahre vom Spitzenreiter der ewigen Bundesliga-Tabelle entfernt.


Beinahe zweistellig

"Ich hatte heute Morgen schon ein ungutes Gefühl, als ich gehört habe, dass die Bayern vormittags noch um 11 Uhr eine Trainingseinheit angesetzt hatten", sagte Sportdirektor Thomas Eichin: "Das zeigt, dass sie das Spiel mit einer absoluten Ernsthaftigkeit angegangen sind. Die Bayern hatten eine unglaubliche Dominanz, die schon beeindruckend ist."

Von dieser Dominanz ließen sich die Bremer regelrecht erdrücken: Beim Stande von 0:3 stellte sich der Gastgeber, der sich im Vorfeld selbstbewusst gab, hinten rein, um größeren Schaden abzuwenden - doch nicht einmal das gelang. Hätten die Münchener etwas mehr Glück im Abschluss, wäre der erste zweistellige Bundesliga-Sieg seit 40 Jahren kein Akt der Unmöglichkeit gewesen.

"Es hat nach diesem Spiel keiner das Recht, davon zu sprechen, dass einer Leistung gebracht hat. Wir wissen, dass wir Bockmist veranstaltet haben", sagt Nils Petersen, der als Ex-Bayern-Spieler nach Schlusspfiff noch aufmunternde Umarmungen seiner früheren Kollegen bekam.

Dutts Pläne gehen nicht auf

Der Angreifer spielte erstmals in dieser Saison gemeinsam mit Franco di Santo, dazu gesellten sich Aaron Hunt und Eljero Elia in die Offensive. Dutt, so schien es, hat sich vor allem das Gastspiel von Hertha BSC in München als Vorbild genommen.

Jos Luhukay schickte vor wenigen Wochen ebenfalls eine offensive Truppe gegen die Bayern aufs Feld. Doch sie verstand es, richtig umzuschalten, gepflegt aufzubauen und dem Pressing der Münchener meistens zu entkommen. Bremen war anfangs zwar zweikampfstark, verlor aber gefühlt jeden zweiten Ball im Aufbau und sorgte so selbst für bayerische Torchancen.

Am Ende hatte der FC Bayern mehr Tore (sieben) als Bremen Torschüsse (sechs). Ein Armutszeugnis für Werder, das mit der Devise in die Saison startete, defensiv endlich wieder solide zu stehen, nachdem man in der Vorsaison mit 66 Gegentoren die zweitschlechteste Abwehr der Liga stellte. Nach dem 15. Spieltag hat Bremen schon wieder 34 Gegentore.

Pep hat die Ehre

Wenn man dem FC Bayern beim höchsten Sieg im 25. Mal Spiel unter Pep Guardiola etwas vorwerfen kann, dann dass es nicht noch mehr Gegentore für Werder gab. Doch für Kritik war nach diesem gelungenen Samstagnachmittag keinem zu Mute und selbst der immer wachsame Trainer war auf Harmonie getrimmt: "Ich muss meinen Spielern großen Dank sagen, sie haben ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Heute war es eine Ehre, hier Trainer zu sein."

Ehre, wem Ehre gebührt. Der Bayern-Trainer hat sich in keiner Phase der Saison darüber beschwert, wie viele Ausfälle zu verkraften er hatte. Und dennoch verriet er im Vorfeld des Bremen-Spiels "etwas Sorgen" um seine Truppe.

In Bremen fehlten mit Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm und Arjen Robben wieder drei Eckpfeiler, auf Javi Martinez und Dante verzichtete Pep gar freiwillig und dennoch flutscht es, weil der Bayern-Motor unabhängig von Personalien funktioniert.

"Egal wer spielt, spielt gut. Das ist unglaublich", lobte Uli Hoeneß. Franck Ribery spielte nach Wochen erstmals wieder von Beginn an und trat so auf, als wäre er nie weg gewesen. Zwei Tore, zwei Vorlagen und sonst viele Schandtaten, die Bremens Hintermannschaft zur Verzweiflung brachten.

Kroos wieder das Herzstück

Mit einer wuchtigen Hereingabe, die Assani Lukimya zum 50. Werder-Eigentor in der Bundesliga-Historie verwertete, fand er den Dosenöffner Danach war kein Halten mehr. "Sobald wir in Führung gehen, geht die Batterie richtig los. Man kann als Bayern-Fan und Präsident das Spiel sehr genießen", sagte Uli Hoeneß. Bayerns Batterien sind derzeit komplett aufgeladen - besonders die von Ribery.

Die besten Bilder des 15. Spieltags
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - HERTHA BSC BERLIN 0:2: Vor der Partie tauchten mitgereiste Berlin das Stadion zur Abendzeitung in gespenstisches Licht
© getty
1/44
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - HERTHA BSC BERLIN 0:2: Vor der Partie tauchten mitgereiste Berlin das Stadion zur Abendzeitung in gespenstisches Licht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund.html
Die Hertha wurde ihrer Favoritenrolle anschließend schnell gerecht und ging durch Adrian Ramos in Führung
© getty
2/44
Die Hertha wurde ihrer Favoritenrolle anschließend schnell gerecht und ging durch Adrian Ramos in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=2.html
Schon früh war klar, dass Braunschweig trotz kämpferisch guter Leistung, zu glücklos agierte
© getty
3/44
Schon früh war klar, dass Braunschweig trotz kämpferisch guter Leistung, zu glücklos agierte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=3.html
Die teils sehr harte Gangweise beider Mannschaften resultierte gleich in mehreren Verwarnungen und einer Gelb-Roten Karte
© getty
4/44
Die teils sehr harte Gangweise beider Mannschaften resultierte gleich in mehreren Verwarnungen und einer Gelb-Roten Karte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=4.html
Letztendlich agierten die Hauptstädter zielstrebiger vor dem Tor und konnten sogar durch Tolga Cigerci noch auf 2:0 erhöhen
© getty
5/44
Letztendlich agierten die Hauptstädter zielstrebiger vor dem Tor und konnten sogar durch Tolga Cigerci noch auf 2:0 erhöhen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=5.html
SC FREIBURG - VFL WOLFSBURG 0:3 Nach dem Aus im DFB-Pokal hatte sich die Freiburger viel vorgenommen
© getty
6/44
SC FREIBURG - VFL WOLFSBURG 0:3 Nach dem Aus im DFB-Pokal hatte sich die Freiburger viel vorgenommen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=6.html
Doch bereits nach acht Minuten musste Christian Streich den ersten Gegentreffer hinnehmen
© getty
7/44
Doch bereits nach acht Minuten musste Christian Streich den ersten Gegentreffer hinnehmen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=7.html
Arnold vollstreckte aus kurzer Distanz und gab die Marschrichtung fürs Spiel schnell vor
© getty
8/44
Arnold vollstreckte aus kurzer Distanz und gab die Marschrichtung fürs Spiel schnell vor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=8.html
Kurz darauf ließ sich auch Ivica Olic nicht lumpen und erzielte nach elf Minuten das 0:2
© getty
9/44
Kurz darauf ließ sich auch Ivica Olic nicht lumpen und erzielte nach elf Minuten das 0:2
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=9.html
Zu allem Überfluss verletzte sich Francis Coquelin in der zweiten Halbzeit und musste vom Platz getragen werden
© getty
10/44
Zu allem Überfluss verletzte sich Francis Coquelin in der zweiten Halbzeit und musste vom Platz getragen werden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=10.html
Am Ende konnten die kämpfenden Freiburger die Niederlage aber nicht mehr verhindern und bekamen noch das 0:3 durch Schäfer
© getty
11/44
Am Ende konnten die kämpfenden Freiburger die Niederlage aber nicht mehr verhindern und bekamen noch das 0:3 durch Schäfer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=11.html
DORTMUND - LEVERKUSEN 0:1 Im Spitzenspiel des 15. Spieltags begann die Werkself engagiert und couragiert
© getty
12/44
DORTMUND - LEVERKUSEN 0:1 Im Spitzenspiel des 15. Spieltags begann die Werkself engagiert und couragiert
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=12.html
Und Bayer belohnte sich früh: Heung-Min Son brachte Leverkusen mit 1:0 in Front
© getty
13/44
Und Bayer belohnte sich früh: Heung-Min Son brachte Leverkusen mit 1:0 in Front
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=13.html
Mit seinem siebten Saisontreffer schoss Son Bayer zum Sieg im Verfolgerduell
© getty
14/44
Mit seinem siebten Saisontreffer schoss Son Bayer zum Sieg im Verfolgerduell
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=14.html
Die Dortmunder konnten kämpfen wie sie wollten - wirklich ins Spiel fand der BVB nicht
© getty
15/44
Die Dortmunder konnten kämpfen wie sie wollten - wirklich ins Spiel fand der BVB nicht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=15.html
Hast du Scheiße am Schuh... Bei Borussia lief es nicht nur auf dem Platz nicht, Sven Bender musste auch noch verletzt runter
© getty
16/44
Hast du Scheiße am Schuh... Bei Borussia lief es nicht nur auf dem Platz nicht, Sven Bender musste auch noch verletzt runter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=16.html
Am Ende des Spiels wurde es dann nochmal richtig hitzig. Emir Spahic flog wegen einer Tätlichkeit. Später folgte ihm Sokratis
© getty
17/44
Am Ende des Spiels wurde es dann nochmal richtig hitzig. Emir Spahic flog wegen einer Tätlichkeit. Später folgte ihm Sokratis
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=17.html
WERDER BREMEN - BAYERN MÜNCHEN 0:7 Das Bruderduell blieb an der Weser aus. Nur Toni konnte auflaufen
© getty
18/44
WERDER BREMEN - BAYERN MÜNCHEN 0:7 Das Bruderduell blieb an der Weser aus. Nur Toni konnte auflaufen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=18.html
Felix dürfte womöglich froh darüber gewesen sein. Nach nicht mal 40 Minuten führten die Bayern bereits mit 3:0
© getty
19/44
Felix dürfte womöglich froh darüber gewesen sein. Nach nicht mal 40 Minuten führten die Bayern bereits mit 3:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=19.html
Van Buyten, Ribery und leider auch Lukimya trafen in das Werderaner Tornetz
© getty
20/44
Van Buyten, Ribery und leider auch Lukimya trafen in das Werderaner Tornetz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=20.html
Es war ein schwarzer Tag für Robin Dutt. Auch nach der Pause waren seine Bremer den Bayern klar unterlegen
© getty
21/44
Es war ein schwarzer Tag für Robin Dutt. Auch nach der Pause waren seine Bremer den Bayern klar unterlegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=21.html
GLADBACH - SCHALKE 04 2:1 Kaum war die Partie angepfiffen, da gingen die Königsblauen auch schon in Führung...
© getty
22/44
GLADBACH - SCHALKE 04 2:1 Kaum war die Partie angepfiffen, da gingen die Königsblauen auch schon in Führung...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=22.html
Nach einem Foul an Boateng konnte sich Jens Keller über ein Elfmetertor von Jefferson Farfan freuen
© getty
23/44
Nach einem Foul an Boateng konnte sich Jens Keller über ein Elfmetertor von Jefferson Farfan freuen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=23.html
Lange währte die Freude allerdings nicht. Per Traumtor besorgte Raffael den Gladbacher Ausgleich
© getty
24/44
Lange währte die Freude allerdings nicht. Per Traumtor besorgte Raffael den Gladbacher Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=24.html
Und es kam noch bitterer: Platzverweis für Höwedes, Elfmetertor durch Kruse und Borussia führte mit 2:1
© getty
25/44
Und es kam noch bitterer: Platzverweis für Höwedes, Elfmetertor durch Kruse und Borussia führte mit 2:1
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=25.html
Durch mangelnde Chancenverwertung mussten die Gladbacher bis zum Ende kämpfen, retteten den Dreier jedoch über die Zeit
© getty
26/44
Durch mangelnde Chancenverwertung mussten die Gladbacher bis zum Ende kämpfen, retteten den Dreier jedoch über die Zeit
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=26.html
VFB STUTTGART - HANNOVER 96 4:2 Thomas Schneider veränderte seine Mannschaft auf gleich vier Positionen
© getty
27/44
VFB STUTTGART - HANNOVER 96 4:2 Thomas Schneider veränderte seine Mannschaft auf gleich vier Positionen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=27.html
Und die Wechsel schienen sich auszuzahlen: Martin Harnik traf nach feiner Vorlage von Werner zur 1:0-Führung
© getty
28/44
Und die Wechsel schienen sich auszuzahlen: Martin Harnik traf nach feiner Vorlage von Werner zur 1:0-Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=28.html
Auch Vedad Ibisevic durfte in Hälfte eins einmal einnetzen. Die schwache VfB-Defensive sorgte allerdings für Spannung
© getty
29/44
Auch Vedad Ibisevic durfte in Hälfte eins einmal einnetzen. Die schwache VfB-Defensive sorgte allerdings für Spannung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=29.html
Nach verunglückter Flugeinlage von Sven Ulreich traf Salif Sane etwas zufällig für die Hannoveraner
© getty
30/44
Nach verunglückter Flugeinlage von Sven Ulreich traf Salif Sane etwas zufällig für die Hannoveraner
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=30.html
Am Ende spielten die Fehler aber keine Rolle mehr. Traore und Rausch sorgten in der zweiten Hälfte für die Entscheidung
© getty
31/44
Am Ende spielten die Fehler aber keine Rolle mehr. Traore und Rausch sorgten in der zweiten Hälfte für die Entscheidung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=31.html
EINTRACHT FRANKFURT - 1899 HOFFENHEIM 1:2 Tore ohne Ende wurden bei der Partie erwartet...
© getty
32/44
EINTRACHT FRANKFURT - 1899 HOFFENHEIM 1:2 Tore ohne Ende wurden bei der Partie erwartet...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=32.html
... doch so wirklich torgefährlich wurde in den ersten 45 Minuten keine der beiden Mannschaften
© getty
33/44
... doch so wirklich torgefährlich wurde in den ersten 45 Minuten keine der beiden Mannschaften
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=33.html
Der größte Aufreger der ersten Hälfte: Nach einem Freistoß wollte Kai Herdling ein Frankfurter Handspiel erkannt haben
© getty
34/44
Der größte Aufreger der ersten Hälfte: Nach einem Freistoß wollte Kai Herdling ein Frankfurter Handspiel erkannt haben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=34.html
Dann ging es plötzlich Schlag auf Schlag: In nur fünf Minuten fielen gleich drei Treffer in der Partie
© getty
35/44
Dann ging es plötzlich Schlag auf Schlag: In nur fünf Minuten fielen gleich drei Treffer in der Partie
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=35.html
Schipplock und Firmino sorgten mit ihren Treffern für die 2:1-Führung der Hoffenheimer
© getty
36/44
Schipplock und Firmino sorgten mit ihren Treffern für die 2:1-Führung der Hoffenheimer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=36.html
HAMBURGER SV - FC AUGSBURG 0:1 Nach dem Pokalaus gegen den FCB gaben sich die Augsburger von Beginn an kämpferisch
© getty
37/44
HAMBURGER SV - FC AUGSBURG 0:1 Nach dem Pokalaus gegen den FCB gaben sich die Augsburger von Beginn an kämpferisch
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=37.html
Von der zuletzt so starken HSV-Offensive war wenig zu sehen. Marwin Hitz musste nur selten eingreifen
© getty
38/44
Von der zuletzt so starken HSV-Offensive war wenig zu sehen. Marwin Hitz musste nur selten eingreifen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=38.html
Der HSV agierte lange Zeit ideenlos und geriet nicht unverdient in Rückstand
© getty
39/44
Der HSV agierte lange Zeit ideenlos und geriet nicht unverdient in Rückstand
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=39.html
1. FC NÜRNBERG - 1. FSV MAINZ 05 1:1 Mit starkem Schneefall und viel Einsatz begann die Partie der Franken
© getty
40/44
1. FC NÜRNBERG - 1. FSV MAINZ 05 1:1 Mit starkem Schneefall und viel Einsatz begann die Partie der Franken
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=40.html
Vor allem die Nürnberger traten, den negativen Bundesligarekord von 15 sieglosen Spielen immer vor Augen, kampfbereit auf
© getty
41/44
Vor allem die Nürnberger traten, den negativen Bundesligarekord von 15 sieglosen Spielen immer vor Augen, kampfbereit auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=41.html
Und die Elf von Gertjan Verbeek wurde belohnt: Per Nilsson traf nach gerade mal fünf Minuten zur Führung
© getty
42/44
Und die Elf von Gertjan Verbeek wurde belohnt: Per Nilsson traf nach gerade mal fünf Minuten zur Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=42.html
Die Mainzer blieben über lange Strecken ungefährlich und kamen erst in der Schlussphase zu echten Möglichkeiten
© getty
43/44
Die Mainzer blieben über lange Strecken ungefährlich und kamen erst in der Schlussphase zu echten Möglichkeiten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=43.html
Er wurde allerdings zum Spielverderber für den Club: Shinji Okazaki traf eine Viertelstunde vor dem Ende zum Ausgleich
© getty
44/44
Er wurde allerdings zum Spielverderber für den Club: Shinji Okazaki traf eine Viertelstunde vor dem Ende zum Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=44.html
 

"Franck hatte Lust und das hat man gesehen", lobte Toni Kroos, der in der ständigen Personalrochade eine der wenigen Konstanten bei den Bayern ist. Gemeinsam mit Thiago Alcantara war er wieder das Herzstück im Mittelfeld: Im ersten Durchgang vermehrt Seite an Seite, nach der Pause ließ sich Thiago etwas mehr zurückfallen um als einziger Sechser das Spiel vor sich zu haben.

Am Ende probierte Pep sogar mal, wie eine Doppelspitze funktioniert und schickte Claudio Pizarro an die Seite von Mario Mandzukic.

Alles Maßnahmen, auf die der Gegner keine Antworten hatte. Situationen, an die sich Dutt bestimmt gut erinnern kann. An Februar und März 2012.

Bremen - Bayern: Daten zum Spiel

Fatih Demireli

Diskutieren Drucken Startseite

Fatih Demireli(Redaktion)

Fatih Demireli, Jahrgang 1983, ist als Head of Live verantwortlich für die Live-Berichterstattung bei PERFORM Deutschland. Ferner ist er bei SPOX u.a. zuständig für die Berichterstattung rund um den FC Bayern. Der gebürtige Münchener wechselte nach seinem Volontariat bei der offiziellen Webseite der Deutschen Fußball-Liga und seiner dortigen Funktion als stellvertretender Leiter 2010 zu SPOX und baute die Türkei-Sektion auf. Außerdem dreht sich bei ihm alles um den internationalen Fußball.

13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.