Samstag, 26.10.2013
wird geladen
AnalyseNachberichtStatistikTabelleTorjägerRechner

Bundesliga - 10. Spieltag

Eine fast perfekte Woche

Zuerst schlägt Borussia Dortmund in beeindruckender Manier den FC Arsenal, dann zeigt der BVB auch im Revier-Derby gegen Schalke sein neues, effizientes Gesicht. Eigentlich könnte man vollends zufrieden sein. Eigentlich.

Party in Gelsenkirchen: Der BVB siegte hochverdient mit 3:1 beim FC Schalke
© Getty
Party in Gelsenkirchen: Der BVB siegte hochverdient mit 3:1 beim FC Schalke

Bereits am Dienstagabend war man in Dortmund mit sich und der Welt im Reinen. Der 2:1-Sieg im Emirates gegen die Gunners zeigte, dass der BVB eine neue Stufe der Evolution erreicht hat. Abgeklärt und clever waren die Synonyme für diesen Abend. Man könnte es auch internationale Erfahrung nennen, die Dortmund in diesem Spiel an den Tag legte.

Bekanntermaßen gelten im Derby gegen Schalke andere Gesetze. Im letzten Jahr zog man ins Champions-League-Finale ein, setzte sich gegen Größen wie Real Madrid zwei Mal durch, verlor jedoch beide Spiele gegen den ungeliebten Nachbarn aus Gelsenkirchen. An diesem Samstag aber brachte der FC Schalke die Borussia höchstens zehn Minuten ins Schwitzen.

BVB nicht nur mit besserem Beginn

Viel zu abgeklärt, viel zu clever zeigte sich der BVB im 143. Revier-Derby, so dass Schalke an diesem Tag kaum eine Chance hatte. "Das war ein super-intensives Spiel mit dem besseren Beginn für uns. Wir waren gut im Spiel, haben so verteidigt, wie wir es wollten und sind mit einer tollen Aktion in Führung gegangen", sagte Jürgen Klopp nach dem Spiel.


Nach dem schön herausgespielten 1:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang hatte Dortmund leichtes Spiel. Schalkes erste ernstzunehmende Aktion fand in der 30. Minute statt, als Kevin-Prince Boateng mit einem Strafstoß an Roman Weidenfeller scheiterte. Und auch danach kam nicht mehr viel. "Wir machen vor dem ersten Gegentor zwei Fehler, laufen dem 0:1 hinterher, hätten aber durch den Elfmeter ins Spiel zurückkommen können. Dann hätten wir wieder tiefer stehen können", analysierte Keller.

So musste Königsblau das Spiel machen, was der Keller-Truppe aber offensichtlich nicht besonders liegt. Fast 60 Prozent Ballbesitz hatte man am Ende der Partie, doch wirkliche Chancen kreierte man sich kaum. Zu wenig Kreativität, zu wenige Ideen, zu wenig Überzeugung.

Erst mit der Einwechslung von Max Meyer geriet Dortmund ein wenig in Bedrängnis, aber Draxlers Ballverlust in der 74. Minute besiegelte das Ende der königsblauen Hoffnungen. "Max Meyer hat richtig Betrieb gemacht und sich super zwischen den beiden Ketten bewegt. Es wurde hektisch, es wurde noch intensiver. Beide haben alles versucht, und wir setzen einen Sensationskonter", stellte auch Klopp am Ende fest.

"So eine Truppe wie der BVB..."

Auch der erschreckend schwache Julian Draxler wirkte bedient: "Im Spiel nach vorne haben wir zu einfache Fehler gemacht und die Dortmunder zu Kontern eingeladen. So eine Truppe wie der BVB lässt sich dann natürlich nicht zweimal bitten", erkannte der 20-Jährige: "Wir sind momentan leider nicht in der Verfassung, um solche Mannschaften zu schlagen."

Natürlich hätte das Spiel anders verlaufen können, hätte Boateng den Elfmeter verwandelt. Dennoch hatte man in diesem Derby selten das Gefühl, dass der FC Schalke dem BVB auch nur im Ansatz gefährlich werden könnte. So bewies die Borussia nach dem nächsten starken Auftritt unter Woche abermals, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt hat.

Nach der einzigen königsblauen Drangphase blieb Dortmund ruhig, verfiel nicht in Hektik und nutzte die sich bietenden Möglichkeiten. Angeführt von den überragenden Hendrikh Mkhitaryan und Nuri Sahin setzte der BVB zur richtigen Zeit die Ausrufezeichen.

Auf Schalke herrscht dagegen abermals Tristesse. Wollte man vor der Saison noch mit dem BVB auf Augenhöhe konkurrieren, so hat man nun festgestellt, dass nicht nur die Tabelle eine klare Sprache spricht. Auch die Darbietung der beiden Teams an diesem Tag spricht für sich. Elf Punkte Rückstand sind es nun. Und nach solch einer Niederlage kann von Augenhöhe keine Rede sein.

Augenhöhe? Pustekuchen

Viel zu deutlich zeigte der gelb-schwarze Konkurrent S04 die Grenzen auf. Nicht nur spielerisch. Einzig der Wille war auf Seiten der Schalker erkennbar - doch das reicht gegen den heutigen BVB nicht mehr. "Es ist keine Schande, gegen Chelsea und Dortmund zu verlieren. Das sind zwei Mannschaften, die in Europa zu den Top-Teams gehören", sagte Kapitän Benedikt Höwedes. Auch wenn es für Schalke-Fans bitter klingen mag, so ist Borussia Dortmund derzeit doch uneinholbar enteilt.

Die besten Bilder des 10. Spieltags
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - EINTRACHT FRANKFURT 4:1: Die Gladbacher hatten im heimischen Stadion einmal mehr allen Grund zur Freude
© getty
1/47
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - EINTRACHT FRANKFURT 4:1: Die Gladbacher hatten im heimischen Stadion einmal mehr allen Grund zur Freude
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen.html
Dabei schien die Eintracht nach dem Ausgleich von Aigner kurzfristig auf einem guten Weg zu sein
© getty
2/47
Dabei schien die Eintracht nach dem Ausgleich von Aigner kurzfristig auf einem guten Weg zu sein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=2.html
Doch im Anschluss verging den Gästen sichtlich das Lachen
© getty
3/47
Doch im Anschluss verging den Gästen sichtlich das Lachen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=3.html
Das lag jedoch nicht nur am passend zu Halloween gruselig aussehenden Lucien Favre
© getty
4/47
Das lag jedoch nicht nur am passend zu Halloween gruselig aussehenden Lucien Favre
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=4.html
Die Borussia trat in der Folge einfach zu dominant auf und fuhr ein letztlich auch in der Höhe verdientes 4:1 ein.
© getty
5/47
Die Borussia trat in der Folge einfach zu dominant auf und fuhr ein letztlich auch in der Höhe verdientes 4:1 ein.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=5.html
SC FREIBURG - HAMBURGER SV 0:3: Oliver Baumann am Boden: Er verlor die Partie gegen den HSV mit drei Patzern fast im Alleingang
© getty
6/47
SC FREIBURG - HAMBURGER SV 0:3: Oliver Baumann am Boden: Er verlor die Partie gegen den HSV mit drei Patzern fast im Alleingang
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=6.html
Dabei begegneten sich beide Mannschaften trotz leichter Überlegenheit des HSV zu Beginn des Spiels durchaus auf Augenhöhe
© getty
7/47
Dabei begegneten sich beide Mannschaften trotz leichter Überlegenheit des HSV zu Beginn des Spiels durchaus auf Augenhöhe
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=7.html
Doch Baumanns erster Patzer ebnete den Nordlichtern aus heiterem Himmel den Weg zum Sieg
© getty
8/47
Doch Baumanns erster Patzer ebnete den Nordlichtern aus heiterem Himmel den Weg zum Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=8.html
Kurz nach der Halbzeit entschied ein weiterer haarsträubender Patzer Baumanns die Partie. Pierre-Michel Lasogga bedankte sich mit dem 2:0
© getty
9/47
Kurz nach der Halbzeit entschied ein weiterer haarsträubender Patzer Baumanns die Partie. Pierre-Michel Lasogga bedankte sich mit dem 2:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=9.html
So jubelte am Ende nur der HSV, der mit dem Auswärtssieg im Breisgau den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellt
© getty
10/47
So jubelte am Ende nur der HSV, der mit dem Auswärtssieg im Breisgau den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=10.html
SCHALKE 04 - BORUSSIA DORTMUND 1:3: Vor dem Anpfiff gibt's ein Wiedersehen zwischen Jürgen Klopp und Ex-Dortmunder Felipe Santana
© getty
11/47
SCHALKE 04 - BORUSSIA DORTMUND 1:3: Vor dem Anpfiff gibt's ein Wiedersehen zwischen Jürgen Klopp und Ex-Dortmunder Felipe Santana
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=11.html
Einige lernen es nie: Aufgrund von Fan-Krawallen musste die Partie später angepfiffen werden
© getty
12/47
Einige lernen es nie: Aufgrund von Fan-Krawallen musste die Partie später angepfiffen werden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=12.html
Dann konnte endlich gespielt werden. Pierre-Emerick Aubameyang brachte den BVB schnell in Führung
© getty
13/47
Dann konnte endlich gespielt werden. Pierre-Emerick Aubameyang brachte den BVB schnell in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=13.html
Kevin-Prince Boateng hatte die Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte mit seinem Elfmeter aber an Roman Weidenfeller
© getty
14/47
Kevin-Prince Boateng hatte die Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte mit seinem Elfmeter aber an Roman Weidenfeller
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=14.html
Nuri Sahin erhöhte per sehenswertem Distanzschuss auf 2:0
© getty
15/47
Nuri Sahin erhöhte per sehenswertem Distanzschuss auf 2:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=15.html
Nach dem Anschlusstreffer durch Max Meyer traf Kuba zur Entscheidung
© getty
16/47
Nach dem Anschlusstreffer durch Max Meyer traf Kuba zur Entscheidung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=16.html
Und wer freut sich am meisten über einen Derby-Sieg? Na logisch - Kevin Großkreutz!
© getty
17/47
Und wer freut sich am meisten über einen Derby-Sieg? Na logisch - Kevin Großkreutz!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=17.html
BAYERN MÜNCHEN - HERTHA BSC 3:2: Adrian Ramos brachte Hertha schon nach wenigen Minuten in Front. Es reichte jedoch nicht
© getty
18/47
BAYERN MÜNCHEN - HERTHA BSC 3:2: Adrian Ramos brachte Hertha schon nach wenigen Minuten in Front. Es reichte jedoch nicht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=18.html
Es war nicht von Dauer. Freistoß Ribery, Irrflug Kraft, Kopfball Mandzukic. Ausgleich!
© getty
19/47
Es war nicht von Dauer. Freistoß Ribery, Irrflug Kraft, Kopfball Mandzukic. Ausgleich!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=19.html
Nach einer weiteren Mandzukic-Bude war auch der andere Mario zur Stelle - Götze machte das 3:1 per Kopf
© getty
20/47
Nach einer weiteren Mandzukic-Bude war auch der andere Mario zur Stelle - Götze machte das 3:1 per Kopf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=20.html
Die Bayern taten sich trotzdem bis zum Ende schwer. Berlin kam durch ein Tor von Ben-Hatira sogar nochmal ran
© getty
21/47
Die Bayern taten sich trotzdem bis zum Ende schwer. Berlin kam durch ein Tor von Ben-Hatira sogar nochmal ran
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=21.html
Am Ende reichte es zum Sieg, aber Pep Guardiola hat schon wesentlich souveränere Auftritte seiner Mannschaft gesehen
© getty
22/47
Am Ende reichte es zum Sieg, aber Pep Guardiola hat schon wesentlich souveränere Auftritte seiner Mannschaft gesehen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=22.html
BAYER LEVERKUSEN - FC AUGSBURG 2:1: Fast aus dem Nichts brachte Andre Hahn den krassen Außenseiter mit einem Traumtor in Führung. Es sollte nicht reichen
© getty
23/47
BAYER LEVERKUSEN - FC AUGSBURG 2:1: Fast aus dem Nichts brachte Andre Hahn den krassen Außenseiter mit einem Traumtor in Führung. Es sollte nicht reichen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=23.html
Das Bayer-Tor war dann Chefsache. Simon Rolfes besorgte den Ausgleich für Bayer
© getty
24/47
Das Bayer-Tor war dann Chefsache. Simon Rolfes besorgte den Ausgleich für Bayer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=24.html
Es entwickelte sich eine merkwürdige Partie. Leverkusen war drückend überlegen, nutzte aber seine Chancen nicht
© getty
25/47
Es entwickelte sich eine merkwürdige Partie. Leverkusen war drückend überlegen, nutzte aber seine Chancen nicht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=25.html
Es dauerte bis zur 83. Minute, bis Emre Can Bayer erlöste
© getty
26/47
Es dauerte bis zur 83. Minute, bis Emre Can Bayer erlöste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=26.html
So sieht Erleichterung aus - der nächste Saisonsieg für Bayer Leverkusen. Leicht war es nicht
© getty
27/47
So sieht Erleichterung aus - der nächste Saisonsieg für Bayer Leverkusen. Leicht war es nicht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=27.html
MAINZ 05 - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 2:0: Große Freude bei Mainz-Präsident Harald Strutz vor der Partie. Gutes Omen offenbar: Das 1:0 fiel schon nach acht Minuten
© getty
28/47
MAINZ 05 - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 2:0: Große Freude bei Mainz-Präsident Harald Strutz vor der Partie. Gutes Omen offenbar: Das 1:0 fiel schon nach acht Minuten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=28.html
Shinji Okazaki brachte die Elf von Thomas Tuchel in Front
© getty
29/47
Shinji Okazaki brachte die Elf von Thomas Tuchel in Front
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=29.html
In der Folge entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie
© getty
30/47
In der Folge entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=30.html
Dann schlug Shinji Okazaki abermals zu. 2:0 - die Vorentscheidung!
© getty
31/47
Dann schlug Shinji Okazaki abermals zu. 2:0 - die Vorentscheidung!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=31.html
So gab es am Ende Anlass zum Feiern für das Mainzer Publikum
© getty
32/47
So gab es am Ende Anlass zum Feiern für das Mainzer Publikum
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=32.html
HANNOVER 96 - 1899 HOFFENHEIM 1:4: Kurzeinsatz für Mame Diouf - schneller als er sammelte noch niemand Gelb-Rot in der Bundesliga. Der Auftakt für ein merkwürdiges Spiel
© getty
33/47
HANNOVER 96 - 1899 HOFFENHEIM 1:4: Kurzeinsatz für Mame Diouf - schneller als er sammelte noch niemand Gelb-Rot in der Bundesliga. Der Auftakt für ein merkwürdiges Spiel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=33.html
Hoffenheim konzentrierte sich dagegen vor allem aufs Toreschießen. Bude Nummer 1 besorgte Sejad Salihovic per Elfmeter
© getty
34/47
Hoffenheim konzentrierte sich dagegen vor allem aufs Toreschießen. Bude Nummer 1 besorgte Sejad Salihovic per Elfmeter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=34.html
Mirko Slomka war einigermaßen bedient: Fragwürdiger Platzverweis für Diouf, schlechtes Spiel seiner Mannschaft...
© getty
35/47
Mirko Slomka war einigermaßen bedient: Fragwürdiger Platzverweis für Diouf, schlechtes Spiel seiner Mannschaft...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=35.html
Es wurde nicht besser. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Sane brachte nichts, weil Firmino doppelt draf. Dann musste auch Marcelo runter
© getty
36/47
Es wurde nicht besser. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Sane brachte nichts, weil Firmino doppelt draf. Dann musste auch Marcelo runter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=36.html
Während Mirko Slomka schimpfte wie ein Rohrspatz, konnte sich Markus Gisdol am Ende über einen deutlichen Sieg freuen
© getty
37/47
Während Mirko Slomka schimpfte wie ein Rohrspatz, konnte sich Markus Gisdol am Ende über einen deutlichen Sieg freuen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=37.html
VFL WOLFSBURG - WERDER BREMEN 3:0: Im Duell der Nordklubs legten die Wölfe los wie die Feuerwehr. Folgerichtig erzielte Maxi Arnold die frühe Führung
© getty
38/47
VFL WOLFSBURG - WERDER BREMEN 3:0: Im Duell der Nordklubs legten die Wölfe los wie die Feuerwehr. Folgerichtig erzielte Maxi Arnold die frühe Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=38.html
Es entwickelte sich eine nicht hochklassige, aber schwungvolle Partie mit vielen Chancen und Zweikämpfen
© getty
39/47
Es entwickelte sich eine nicht hochklassige, aber schwungvolle Partie mit vielen Chancen und Zweikämpfen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=39.html
Mit der Zeit übernahm der Gastgeber aber immer mehr die Kontrolle über dann ideenlose Bremer
© getty
40/47
Mit der Zeit übernahm der Gastgeber aber immer mehr die Kontrolle über dann ideenlose Bremer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=40.html
Für den Endstand sorgten Ivan Perisic (l.) und Ivica Olic (r.) mit ihren Toren
© getty
41/47
Für den Endstand sorgten Ivan Perisic (l.) und Ivica Olic (r.) mit ihren Toren
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=41.html
Man sah es ihm nicht an, aber am Ende hatte die Mannschaft von Dieter Hecking überzeugend gewonnen
© getty
42/47
Man sah es ihm nicht an, aber am Ende hatte die Mannschaft von Dieter Hecking überzeugend gewonnen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=42.html
VFB STUTTGART - 1. FC NÜRNBERG 1:1: Mit Spannung wurde das Debüt von Nürnbergs neuem Trainer Gertjan Verbeek erwartet
© getty
43/47
VFB STUTTGART - 1. FC NÜRNBERG 1:1: Mit Spannung wurde das Debüt von Nürnbergs neuem Trainer Gertjan Verbeek erwartet
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=43.html
Dabei fing der Einstand Verbeeks denkbar schlecht an. Vedad Ibisevic verwandelte bereits nach wenigen Minuten einen Strafstoß zur frühen Stuttgarter Führung
© getty
44/47
Dabei fing der Einstand Verbeeks denkbar schlecht an. Vedad Ibisevic verwandelte bereits nach wenigen Minuten einen Strafstoß zur frühen Stuttgarter Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=44.html
Doch der Club anwortete postwendend durch ein sehenswertes Tor von Josip Drmic
© getty
45/47
Doch der Club anwortete postwendend durch ein sehenswertes Tor von Josip Drmic
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=45.html
Auch danach blieben die Nürnberger ihrer Linie treu und hielten gegen die spielstärkeren Stuttgarter mit Kampf und Leidenschaft dagegen
© getty
46/47
Auch danach blieben die Nürnberger ihrer Linie treu und hielten gegen die spielstärkeren Stuttgarter mit Kampf und Leidenschaft dagegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=46.html
Letztendlich blieb es trotz Stuttgarter Schlussoffensive bei einem glücklichen Punkt für die Clubberer
© getty
47/47
Letztendlich blieb es trotz Stuttgarter Schlussoffensive bei einem glücklichen Punkt für die Clubberer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=47.html
 

Der BVB könnte nach der Partie mit sich und der Fußball-Welt eigentlich zufrieden sein. Wäre da nicht der Vorfall gewesen, der sich vor der Partie ereignete. "Wir gewinnen mit 3:1 und müssen dennoch und zu Recht über die Aktion vor dem Spiel sprechen. Das sind unschöne Bilder, um das milde auszudrücken. In diesem Moment schämt man sich. Ich bin oft stolz auf unsere Fans, aber das waren im wahrsten Sinne des Wortes Störfeuer. Wir haben trotzdem gewonnen; nicht deswegen. Es sind vereinzelte Leute, die nicht das Gefühl bekommen dürfen, dazuzugehören. Wir müssen dagegen angehen. Das muss sanktioniert werden", ging Klopp hart mit den Unruhestiftern ins Gericht.

Auch Joachim Watzke war bedient: "Das ist einfach asoziales Verhalten, gerade wenn man Raketen in andere Blöcke schießt. Das ist total intolerabel und wir werden das auch nicht akzeptieren. Das wird nicht folgenlos bleiben. Mir tut das leid."

Am Ende bleibt nach zwei wichtigen Siegen und einer Woche ohne Pflichtspiel vor der Brust ein trotzdem merkwürdiger Beigeschmack. Sportlich hat der BVB in jedem Fall mehr als überzeugt, das wissen auch alle Beteiligten. Doch die Szenen vor dem Spiel werden in den nächsten Tagen noch zu Diskussionen führen. Und so kann man in Dortmund eben nur von einer fast perfekten Woche sprechen.

Schalke - Dortmund: Daten zum Spiel

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.