Bundesliga - 30. Spieltag

Neue Rekorde bei Bayern-Gala in Hannover

Von Fatih Demireli / Bastian Strobl
Samstag, 20.04.2013 | 17:22 Uhr
Der FC Bayern hat jedes Rückrundenspiel gewonnen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der FC Bayern hat auch das 13. Rückrunden-Spiel mühelos gewonnen. Der deutsche Meister gewann bei Hannover 96 mit 6:1 (3:0) und stellte dabei neue Rekorde auf.

Reaktionen:

Jupp Heynckes (Trainer Bayern München): "Die Spieler haben wieder bewiesen, dass wir keine B-Mannschaft haben sondern nur eine A-Mannschaft. Man hat gesehen, dass die Spieler einfach Spaß haben am Fußball spielen. Alle Spieler, die von Anfang an gespielt haben, waren motiviert. Es ist das Positive, dass wir einen unheimlich guten Spielerkader haben. Das macht es aus, dass wir dieses Jahr so dominant sind."

Manuel Neuer (Bayern München): "Wir wollten uns gut vorbereiten auf das Spiel unter der Woche in der Champions League. Das ist uns gelungen, wir haben gut gespielt und gerade auch in der ersten Halbzeit eine überzeugende Leistung gebracht."

Lars Stindl (Hannover 96): "Wir hatten einen ganz schlechten Tag. Wir wussten natürlich, dass vieles zusammen gekommen muss, um den FC Bayern zu schlagen, aber trotzdem: So etwas darf einfach nicht passieren."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Pinto kehrt bei Hannover zurück in die Startelf. Stindl rückt dafür auf die rechte Seite, Ya Konan bleibt die Bank. Pander ersetzt den verletzten Pocognoli. Bayern mit sieben Neuen: Alaba, Boateng, Tymoschtschuk, Gustavo, Ribery, Pizarro und Gomez neu dabei.

5.: Langer Ball auf Gomez, der hoch in die Mitte legt. Müller leitet die Kugel auf Ribery weiter, der vom Sechzehner abzieht und den Querbalken trifft.

16., 0:1, Eigentor Stindl: Gustavo findet die Lücke und steckt die Kugel perfekt auf Alaba durch. In der Mitte wartet Gomez, aber der muss gar nicht eingreifen. Stindl rutscht davor rein und lenkt den Ball unglücklich in den eigenen Kasten ab.

21.: Über Müller und Gomez kommt die Kugel zu Pizarro, der nicht lange fackelt und die Kugel aus 14 Metern volley an die Unterkante der Latte nagelt. Der Ball kommt klar vor der Linie auf, also kein Tor.

23., 0:2, Ribery: Djourou schenkt die Kugel 30 Meter vor dem eigenen Kasten her. Pizarro sagt danke und schickt Ribery in die Gasse. Der schiebt den Ball Zieler durch die Beine.

40: Hannovers erster Torschuss: Stindl probiert's aus 15 Metern mit dem Schlenzer. Neuer sieht die Kugel spät, kann aber problemlos auffangen.

40., 0:3, Gomez: Pizarro schickt mit einem Traumpass Gomez steil. Der Goalgetter bleibt cool und schiebt die Kugel aus 14 Metern an Zieler vorbei ins lange Eck.

62., 0:4, Gomez: Boateng schaltet sich in die Offensive ein - und wie! Doppelpass mit Tymoschtschuk, dann der perfekte Flachpass in die Mitte. Am Fünfer wartet Gomez, der nur noch den Fuß hinhalten braucht.

71., 0:5, Pizarro: Shaqiri und Alaba können sich auf links in aller Seelenruhe die Kugel hin- und herschieben. Wieder der Querpass in der Mitte, diesmal ist Pizarro aus kurzer Distanz der Abnehmer.

84., 1:5, Hoffmann: Panders Freistoß von halbrechts lässt Neuer nach vorne abprallen. Hoffmann sagt Danke und schießt den Ehrentreffer aus kurzer Distanz. Klarer Torwart-Fehler.

86., 1:6, Pizarro: Robben mit dem Pass in Pizarros Lauf. Der Peruaner umkurvt Zieler und schiebt ganz locker ein.

Fazit: Bayern schießt sich ohne Gegenwehr warm für Barcelona.

Der Star des Spiels: Claudio Pizarro. Strotze nur so vor Spielfreude. Sehr präsent, immer anspielbar und gefährlich. Zwei Tore, zwei Torvorlagen, ein Pfostentreffer. Etwa eine Option für die Zehnerposition gegen Barcelona?

Der Flop des Spiels: Sergio da Silva Pinto. Sollte Hannover mehr Stabilität und Aggressivität verschaffen. Der Routinier war ein Totalausfall, verlor fast jeden Zweikampf und musste raus. Aber gefloppt hat heute eigentlich jeder Hannoveraner.

Der Schiedsrichter: Felix Zwayer hatte den besten Zuschauerplatz. Musste kaum eingreifen, zeigte kurz vor Schluss die einzige Gelbe Karte, die berechtigt war. Auch keine brenzlige Szene, die er lösen musste.

Die Trainer:

Mirko Slomka wählte ein insgesamt defensiveres Konzept als zuletzt: Mit da Silva Pinto und Hofmann im Zentrum, dazu ein Rausch mit wenig Offensivdrang. Das Konzept war aber nach 23 Minuten schon hinfällig. Eine gute Maßnahme war die Hereinnahme von Ya Konan.

Jupp Heynckes rotierte wieder auf sieben Positionen, riskierte bei Schweinsteiger und Dante nichts, Ribery dagegen gab er nach der Pause im Pokal Spielpraxis. Gomez, das lässt die Aufstellung vermuten, wird gegen Barcelona starten.

Das fiel auf:

  • Nachdem die Bayern 15 Minuten lang fast ausschließlich nur über die rechte Seite ihr Glück versuchten, fiel das Tor mit dem ersten Alaba-Vorstoß über links. Hannover misslang da, was rechts gut gelang: Den Außenverteidiger nicht bis an die Grundlinie durchmarschieren lassen.
  • Schlechtes Defensivverhalten auch beim 0:2. Djourous kapitaler Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung, das behäbige Umschalten war symptomatisch.
  • Hannovers erster Torschuss in der 40. Minute. Es war die beste Phase der Gastgeber, die aber mit dem dritten Gegentreffer endete.
  • Deutlich mehr Offensivdrang nach der Pause: "Hauptschuldiger" war der eingewechselte Ya Konan, der nachhaltig nachsetzte und gleich ein paar Zweikämpfe gewann.
  • Auch die zweite Hannoveraner Drangphase endete mit einem Gegentor. Insgesamt eine sehr ungenügende Balance.
  • Die Bayern kassieren das dritte Auswärtstor in dieser Saison: zum zweiten Mal war es ein Neuer-Fehler.

Hannover - Bayern: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung