Bundesliga: 15. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg

Von SPOX
Donnerstag, 01.12.2011 | 14:38 Uhr
Beim letzten Gastspiel des Club an der Elbe gab es ein Pünktchen für die Nürnberger: 1:1
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Direktes Duell im Tabellenkeller: Mit einem Dreier könnte der Hamburger SV den 1. FC Nürnberg überholen. Die Vorzeichen stehen dafür gut: An der Elbe sieht der Club meist kein Land.

Bei Hamburg fehlen: Stepanek (Trainingsrückstand), Arslan (Sprunggelenk-OP), Castelen (Muskelfaserriss), Sala (Muskelfaserriss), Berg (Muskelfaserriss), Petric (Trainingsrückstand)

Ilicevic von Beginn an? Jetzt den HSV aufstellen!

Bei Nürnberg fehlen: Rakovsky (nicht berücksichtigt), Nilsson (Reha), Pinola (Schambeinentzündung), Bunjaku (Trainingsrückstand)

Feulner in die Startelf? Jetzt den Club aufstellen!

Sonstiges: Weil Berg verletzt ist, Petric noch Trainingsrückstand hat und Son bisher nicht überzeugte, wird wohl ein gelernter Mittelfeldspieler im Angriff aushelfen, was systematisch eher ein 4-2-3-1 ergäbe. Die Kandidaten dafür sind Tesche und Ilicevic, die im Test gegen die Glasgow Rangers allerdings beide nicht überragten. Fink wird kurzfristig entscheiden. Ausgeschlossen ist auch ein Einsatz von Son nicht.

Feulner muss beim Club auf die Bank, da sich Hegeler auf der Sechs nichts zu schulden kommen ließ. Maroh hat weiterhin die Nase vor Klose vorn.

Jetzt im SPOX-Tippspiel den Spieltag tippen!

Statistik: Nur zwei Punkte ergatterten die Franken in den letzten zehn Gastspielen in Hamburg, wo sie mehr Gegentore als an jedem anderen Bundesliga-Schauplatz kassierten. In den letzten fünf Auftritten an der Elbe gelang nur Javier Pinola ein Nürnberger Treffer. In dieser Saison verlor der Club die letzten vier Auswärtspartien, die letzten beiden jeweils mit 0:4, und schoss in den letzten vier Runden insgesamt nur zwei Tore. Die Hanseaten sind seit sechs Runden ungeschlagen, brachten es in vier der letzten fünf Partien jedoch nur zu einem Remis. Der HSV verlor durch Gegentore in der letzten Viertelstunde den Liga-Höchstwert von sieben Punkten, hält aber auch den Rekord von fünf Treffern nach Eckbällen.

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung