Donnerstag, 01.12.2011

Bundesliga: 15. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

Der Erste gastiert beim Zweiten, Borussia gegen Borussia, Götze gegen Reus: Gladbach gegen Dortmund ist das Topspiel des 15. Spieltags. Der 12:0-Sieg der Fohlen vom April 1978 ist bis heute der höchste Bundesligasieg der Geschichte.

In der Vorsaison verlor der BVB vor mehr als 20.000 mitgereisten Dortmunder Fans mit 0:1
© Getty
In der Vorsaison verlor der BVB vor mehr als 20.000 mitgereisten Dortmunder Fans mit 0:1

Bei Gladbach fehlen: Kachunga (nicht berücksichtigt), King (Adduktoren), Reus (Zehenbruch), de Camargo (Rückenprobleme)

Änderungen bei der Borussia? Jetzt Gladbach aufstellen!

Bei Dortmund fehlen: Koch (Kreuzbandriss), Subotic (Mittelgesichtsbruch), S. Bender (Kieferbruch)

Barrios in die Startelf? Jetzt den BVB aufstellen!

Sonstiges: Bei Gladbach fällt Reus aus, ihm droht eine zweiwöchige Pause, der Zehenbruch macht ihm weiterhin zu schaffen. Auch Ersatzmann de Camargo fehlt, er musste das Training mit Rückenproblemen abbrechen.

Der BVB wird wohl mit der Elf aus den Spielen gegen Bayern und Arsenal auflaufen. Für Barrios bliebe dann erneut nur die Bank, Großkreutz und Kagawa rotieren wieder ins Team. Leitners Einsatz ist jedoch fraglich. Dann könnte Götze die offensive Sechs und Blaszczykowski die rechte Außenbahn übernehmen.

Jetzt im SPOX-Tippspiel den Spieltag tippen!

Statistik: Als Tabellenletzter besiegte Gladbach am 23. April den überlegenen Spitzenreiter Dortmund und leitete damit die nicht mehr für möglich gehaltene Rettung ein. Nach vier Siegen in Folge, die ihnen zuletzt in der Saison 1995/96 gelungen waren, sind die Fohlen nun punktgleich mit dem Meister, der nur einen seiner letzten fünf Auftritte in Gladbach gewann. Die Elf vom Niederrhein ist seit dem 18. März (0:1 gegen Kaiserslautern) zu Hause ungeschlagen und gewann zehn der 13 Heimspiele mit Trainer Lucien Favre. Mit nur neun Gegentoren unterbot ihre Abwehr nach 14 Runden den Vereinsrekord des ersten Gladbacher Meisterteams, das 1969 elf Gegentreffer in 14 Spielen zuließ. Während der BVB vier Gegentreffer in der Schluss-Viertelstunde kassierte, verbuchte der VfL ebenfalls vier in der kompletten zweiten Halbzeit (Liga-Bestwert) und nur einen in den letzten 15 Minuten.

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.