Bundesliga - 6. Spieltag

Frankfurt besiegt Heimkomplex

SID
Samstag, 25.09.2010 | 17:29 Uhr
Theofanis Gekas setzt sich in der Luft gegen Javier Pinola durch und köpft zum 1:0 ein
© Getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Eintracht Frankfurt hat die Heim-Negativserie in der Bundesliga beendet und ist wieder auf einen Nicht-Abstiegsplatz geklettert. Die Hessen gewannen am sechsten Spieltag mit 2:0 (1:0) gegen den 1. FC Nürnberg und feierten ihren ersten Heimsieg seit dem 3. April (3:2 gegen Bayer Leverkusen). Die Franken dagegen mussten nach zuvor fünf Punkten aus drei Spielen wieder eine Niederlage hinnehmen.

Theofanis Gekas (17.) erzielte den wichtigen Führungstreffer für die Eintracht. Der griechische Neuzugang war nach einer Ecke seines Landsmanns Georgios Tzavellas mit einem platzierten Kopfball erfolgreich. Es war bereits das vierte Saisontor von Gekas. Zwei Minuten vor Spielende beseitigte der Brasilianer Chris mit seinem ersten Saisontreffer alle Zweifel am Erfolg der Platzherren.

Wiedergutmachung der Eintracht

Den Frankfurtern war vor 43.100 Zuschauern in der WM-Arena anzumerken, dass sie nach zwei Pleiten in Folge um Wiedergutmachung bemüht waren.

Die Gastgeber waren in der Anfangsphase die klar bessere Mannschaft.

Unmittelbar vor der Führung durch Gekas parierte Nürnbergs Torhüter Raphael Schäfer einen Schuss von Pirmin Schwegler.

Nürnberg konnte sich zunächst kaum gefährlich in Szene setzen. Die einzige Chance für den Club in der ersten Halbzeit hatte Julian Schieber, der aus kurzer Entfernung das Tor verfehlte (25.).

Caio in der Startelf

Bei der Eintracht rückte der Brasilianer Caio für den gelb-rot-gesperrten Patrich Ochs in die Startelf und sorgte als Spielmacher für Belebung in der Offensive.

Kurz vor der Pause schoss Caio aus 18 Metern knapp am Tor vorbei.

Stürmer Ioannis Amanatidis war nach abgeklungener Reizung im linken Knie wieder im Kader, saß zu Beginn aber auf der Bank.

In Nürnbergs Team nahm Trainer Dieter Hecking gegenüber dem 2:1 gegen den VfB Stuttgart zwei Änderungen vor.

Dominic Maroh und Mike Frantz standen für den gelb-rot-gesperrten Kapitän Andreas Wolf und Christian Eigler in der Anfangsformation.

Hecking reagierte zur Pause und brachte mit Eigler für Frantz einen offensiveren Spieler. Die Gäste agierten im zweiten Durchgang auch mutiger. Bei einem vermeintlichen Tor von Eigler (52.) entschied Schiedsrichter Michael Weiner zurecht auf Abseits.

Ilkay Gündogan (58.) traf aus spitzem Winkel die Latte und Mehmet Ekici (72.) den Pfosten. Auf der Gegenseite hatte Schäfer einen Schuss von Benjamin Köhler (56.) an den Pfosten gelenkt, konnte aber später den zweiten Gegentreffer nicht mehr verhindern.

Frankfurt - Nürnberg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung