Bundesliga - 5. Spieltag

Bayer dank Vidal mit Last-Minute-Sieg

SID
Mittwoch, 22.09.2010 | 21:57 Uhr
Gegen die Frankfurter rund um Benjamin Köhler (l.) tat sich Bayer zu Hause lange schwer
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Arturo Vidal hat Leverkusen zurück in die Erfolgsspur geführt. Der Chilene erzielte per Foulelfmeter den 2:1-Siegtreffer gegen  Frankfurt und bescherte Bayer den ersten Sieg nach drei Spielen.

Mit acht Punkten gelang den Leverkusenern, bei denen Kapitän Simon Rolfes nach 241 Tagen sein Comeback gab, damit der Sprung in die obere Hälfte. Die Frankfurter finden sich dagegen nach der vierten Niederlage im fünften Spiel im Tabellenkeller wieder.

Vor 24.404 Zuschauern in der BayArena hatte Lars Bender (9.) den ersten Leverkusener Führungstreffer, doch der Grieche Theofanis Gekas (18.) gelang an alter Wirkungsstätte der Ausgleich. Patrick Ochs sah vor dem Elfmeter wegen einer Notbremse die Rote Karte.

Bayer stark ersatzgeschwächt

Angesichts der vielen Ausfälle blieb bei Bayer vieles Stückwerk. Vor allem in der Kreativabteilung mangelte es an Ideen und Spielwitz.

Die Ausfälle von Stefan Kießling (Syndesmoseriss) und Patrick Helmes (Läsion im Oberschenkel) konnten kaum kompensiert werden. Auch für Spielmacher Renato Augusto (Patellasehnenreizung) langte es nur zu einem Kurzeinsatz.

Dazu hatte sich auch noch Außenverteidiger Gonzalo Castro (Muskelfaserriss im Oberschenkel) neben dem Langzeitverletzten Michael Ballack (Fraktur des Schienbeinkopfes) abgemeldet.

Umso überraschender gelang den Rheinländern der frühe Führungstreffer. Gleich die erste Torchance verwertete Bender nach Flanke von Nicolai Jörgensen zum 1:0.

Wer nun dachte, dass Ruhe und Sicherheit ins Leverkusener Spiel kehrt, sah sich getäuscht. Stattdessen waren es die Frankfurter, die das Spiel an sich rissen und prompt belohnt wurden.

Gekas markiert den Ausgleich

Nach Flanke von Ochs war der frühere Leverkusener Theofanis Gekas per Kopf zur Stelle (18.).

Auch in der Folgezeit blieben die Hessen stets gefährlich. Mitte der ersten Halbzeit verhinderte Rene Adler bei einem gefährlichen Schuss von Halil Altintop aus spitzem Winkel gerade noch den Rückstand (24.).

Bereits in der fünften Minute hatte der Torwart bei einem Kopfball von Benjamin Köhler sein ganzes Können aufbieten müssen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brandete bei den Leverkusenern dann aber doch Jubel auf. Nach überstandenem Knorpelschaden kam Rolfes, der Bender ersetzte, zu seinem Comeback.

Am Spiel änderte sich dadurch aber nicht viel. Die großen Torchancen blieben aus, die besten Gelegenheiten hatte zunächst noch Hanno Balitsch (47. und 61.), ehe Rolfes das 2:1 auf dem Fuß hatte (79.).

Leverkusen - Frankfurt: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung