Donnerstag, 16.09.2010

Bundesliga: 4. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

FC St. Pauli - Hamburger SV

Das allererste Bundesligaduell der beiden Hamburger Teams gewann der FC St. Pauli am 3. September 1977 durch Tore von Franz Gerber und Wolfgang Kulka mit 2:0. Das blieb der einzige Sieg des Kiezklubs in 15 Pflichtspielen (einschließlich Pokal) gegen den Hamburger SV. Den wichtigsten Punkt holte Pauli am 5. Mai 1996 mit einem 1:1, das zwei Runden vor Schluss zum Klassenerhalt beitrug. Torschütze damals: der heutige Trainer Holger Stanislawski.

St. Pauli und der HSV spielten zuletzt in der Bundesliga-Saison 2001/02 gegeneinander
© Getty
St. Pauli und der HSV spielten zuletzt in der Bundesliga-Saison 2001/02 gegeneinander

Bei St. Pauli fehlt: Sukuta-Pasu (Bänderriss Sprunggelenk)

Bei Hamburg fehlen: Torun, Stepanek (beide Kreuzbandriss), Son (Mittelfußbruch), Castelen (Knie-OP)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Bei St. Pauli könnte Asamoah erstmals im Kader stehen - für einen Einsatz von Beginn an wird es aber nicht reichen. In der Offensive kann Trainer Stanislawski aus dem Vollen schöpfen - auch der zuletzt aussortierte Naki ist nach seinem Denkzettel wieder dabei. Beim HSV wird Elia aller Voraussicht nach wieder in der Startelf stehen. Dazu kämpft Petric um einen Platz im Team.

Statistik: Der HSV, bei dem Rost vor seinem 400. Bundesligaspiel steht, blieb seit dem 1:5 in Hoffenheim vom 25. April fünf Mal in Folge ungeschlagen, kassierte aber in den letzten vier Punktspielen genau ein Gegentor. In den letzten beiden Partien erzielte Abwehrchef Mathijsen jeweils nach einem Eckball das erste Tor für die Elf von Trainer Veh, die ebenso wie St. Pauli noch keinen Treffer vor der Pause verbuchte. Der Aufsteiger erlitt in den letzten beiden Runden zwei 0:1-Niederlagen.

FC St. Pauli - Hamburger SV: Die Bilanz

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Hannover und Freiburg werden sich einen Kampf liefern: Wer steigt ab?

Vorschau, 34. Spieltag: Wunder, Teufel und Gladiatoren

Der VfB Stuttgart wartet seit acht Spielen auf einen Sieg gegen Borussia Dortmund

Vorschau: Gegen das Gesetz der Serie

Hannover und Freiburg werden sich einen Kampf liefern: Wer steigt ab?

Vorschau, 34. Spieltag: Wunder, Teufel und Gladiatoren


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.