Donnerstag, 09.09.2010

Bundesliga: 3. Spieltag - Aufstellungen

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg

Das Duell zweier Champions-League-Aspiranten verspricht Spannung. Wolfsburg steht nach zwei Niederlagen zum Auftakt schon enorm unter Zugzwang, der Trainer Steve McClaren denkt deshalb über eine etwas defensivere Aufstellung nach. Auch, weil Spielmacher Diego wackelt. Dortmund geht mit dem Schwung vom 3:1 aus Stuttgart in das erste von sieben Spielen in 23 Tagen.

Letzte Saison trennten sich Borussia Dortmund der VfL Wolfsburg 1:1
© Getty
Letzte Saison trennten sich Borussia Dortmund der VfL Wolfsburg 1:1

Bei Dortmund fehlen: Dede (Aufbautraining), Blaszczykowski (Faserriss), Zidan (Kreuzbandriss)

Bei Wolfsburg fehlt: Friedrich (Rücken-OP)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Dortmunds Trainer Klopp vertraut der siegreichen Mannschaft von Stuttgart. Kevin Großkreutz hat seinen Bauchmuskelanriss auskuriert und ist fit. Viel Grund, etwas zu verändern, hat Klopp sonst nicht.

Wolfsburg bangt dagegen um den Einsatz von Diego. Der Brasilianer hat immer noch Schmerzen im Knöchel. Im zentralen Mittelfeld gibt es deshalb Klärungsbedarf. Wenn Cicero Diegos Rolle offensiv einnimmt, rückt der genesene Hasebe neben Josue in die Defensivformation. Auch Sascha Riethers Einsatz (Oberschenkelverhärtung) ist unsicher. Diego Benaglio wartet zudem weiter auf die Geburt seines Kindes. Sollte das freudige Ereignis mit dem Spiel kollidieren, fällt Benaglio natürlich aus.

Statistik: Die Heimbilanz spricht klar für den BVB: In 13 Bundesligaspielen gab es acht Siege und nur zwei Niederlagen. Der höchste Sieg war ein 4:0 in der Saison 2003/04, die höchste Niederlage das 2:4 der Saison 2007/08.

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.