Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln

Von SPOX
Im Hinspiel setzte sich Borussia Mönchengladbach souverän mit 4:0 durch
© Getty

41 Bundesligasiege feierte Gladbach gegen den Erzrivalen, mehr als gegen jeden anderen Klub. Von den letzten sechs Duellen gewannen die Kölner nur eins, das aber am 4. Oktober 2008 mit 2:1 auf des Gegners Platz. Die Borussen sind seit drei Runden sieglos und verloren ihre letzten beiden Partien mit 0:1, jeweils nach torloser erster Halbzeit. Sie gewannen aber ihre ersten beiden Heimspiele mit Trainer Lucien Favre.

Bei Gladbach fehlen: Wissing (Trainingsrückstand)

Bei Köln fehlen: Giannoulis (Reha nach Sprunggelenkverletzung), Schorch (Reha nach Muskelbündelriss)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Möglicherweise wird der erst 18-jährige ter Stegen bei Gladbach zwischen den Pfosten stehen. Favre verzichtete auf ein öffentliches Bekenntnis für Bailly, der in den letzten Wochen nicht immer eine gute Figur abgab. Ansonsten setzt Favre wieder auf die Elf, die gegen den FC Bayern eine gute Leistung bot. Bei Köln wird wohl Chihi den Vorzug vor Clemens bekommen. Ansonsten vertraut Köln-Trainer Schaefer auf die Mannschaft, die gegen Nürnberg den siebten Heimsieg in Folge geholt hat.

Statistik: Durch Gegentore in der letzten Viertelstunde verloren die Fohlen elf Punkte, den Höchstwert in der Liga. Die Kölner kommen als erfolglosestes Auswärtsteam (sechs Punkte) zur schwächsten Heimelf (neun Zähler), ihr Angriffs-Duo Lukas Podolski (acht) und Milivoje Novakovic (sieben) schoss in der Rückrunde mit 15 Toren drei mehr als das komplette Gladbacher Team. Zudem verbuchten die Domstädter in der zweiten Saisonhälfte nur zwei Zähler weniger als Spitzenreiter Dortmund.

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung