Donnerstag, 09.12.2010

Bundesliga: 16. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Borussia Dortmund - Werder Bremen

40 Punkte nach 15 Runden und zehn Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten gab es in dieser Konstellation in der Bundesliga noch nie. Borussia Dortmund hält gegen Werder Bremen den Vereins-"Rekord" von 38 Niederlagen, gewann jedoch die letzten drei Heimspiele mit insgesamt 6:1 Toren und blieb in den letzten vier Duellen mit Werder ungeschlagen.

Ein Omen? Gegen keine Mannschaft verlor Dortmund öfter als gegen Bremen
© Getty
Ein Omen? Gegen keine Mannschaft verlor Dortmund öfter als gegen Bremen

Bei Dortmund fehlen: Kehl (Aufbautraining), Kringe, Owomoyela (beide Reha)

Bei Bremen fehlen: Arnautovic (Adduktorenprobleme), Almeida (Rot), Wesley (Oberschenkelzerrung), Boenisch (Knorpelschaden), Borowski, Naldo, Vander (alle Reha)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Barrios behindert nach wie vor eine Kapselverletzung im rechten Knie. Bei Werder fällt Arnautovic wegen Adduktorenproblemen offenbar aus. Bargfrede könnte dafür wieder ins Team rücken - auf der Sechs oder im rechten Mittelfeld. Pizarro steht vor seinem Startelf-Comeback.

Statistik: Der Herbstmeister holte 16 von 18 Punkten in den letzten sechs Heimpartien, erzielte zu Hause aber weniger Treffer (16) als auswärts (21). Die Bremer blieben aber mit der zweitschlechtesten Abwehr in den letzten beiden Runden ohne Gegentor. Von den letzten sechs Ligapartien gewannen sie nur eine (3:0 gegen St. Pauli am 28. November). Die Dortmunder, die zu Hause in der ersten halben Stunde noch kein Tor erzielten, gewannen mit dem besten Angriff und der besten Abwehr die letzten sechs Spiele mit zweimal vier und viermal zwei Treffern, aber insgesamt nur zwei Gegentoren.

Borussia Dortmund - Werder Bremen: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.