Bundesliga: 15. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund

Von SPOX
Donnerstag, 02.12.2010 | 13:57 Uhr
Dortmund ist in der Bundesliga seit dem 1. Spieltag ungeschlagen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

37 Punkte nach 14 Runden - wie jetzt Borussia Dortmund - gab es bislang erst einmal in der Bundesliga: für den FC Bayern in der Saison 2005/06. Beim 1. FC Nürnberg verlor der BVB nur zwei der letzten 17 Gastspiele, und in den letzten 20 Duellen mit dem Club kassierte Dortmund nur eine Niederlage (0:2 am 25. November 2007).

Bei Nürnberg fehlen: Nilsson (Innenbandteilabriss), Frantz (Magen-Darm-Grippe), Pinola (Sperre), Bunjaku (Knie-OP), Okotie (Trainingsrückstand)

Bei Dortmund fehlen: Barrios (Knie), Kehl (Sehnenanriss), Owomoyela, Kringe (beide Aufbautraining)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Der Club muss neben Nilsson auch auf den kranken Frantz verzichten. Cohen wäre die dem Spitzenreiter angemessene, weil defensive Alternative. Beim BVB ersetzt Lewandowski den verletzten Barrios. Zudem muss man die Wirkung des Europacup-Spiels gegen Lwiw abwarten.

Statistik: Der Tabellenführer gewann mit dem besten Angriff und der besten Abwehr sämtliche sieben Auswärtspartien und zuletzt fünf Ligaspiele in Folge, die letzten beiden nach 0:1-Rückstand. In den letzten 13 Runden ergatterte lediglich Hoffenheim (1:1 am 24. Oktober) einen Punkt gegen die Westfalen. Mit 24:3 Toren sind die Dortmunder das überragende Team der zweiten Halbzeit. Die Franken verloren ihre letzten drei Partien mit jeweils drei Gegentoren und schafften in keinem Heimspiel ein zu Null. FCN-Trainer Dieter Hecking erlebte in seinen beiden letzten Heimspielen gegen den BVB insgesamt sieben Gegentore.

1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung