Skibbes Psychotrick fruchtet

SID
Samstag, 17.10.2009 | 22:00 Uhr
Eintracht Frankfurt bejubelt den Sieg gegen Hannover 96
Advertisement
Eredivisie
Live
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Live
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Live
Nantes -
Angers
Serie A
Live
Bologna -
Juventus
Serie A
Live
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Live
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Live
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
Live
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Heimkomplex abgelegt, Abwärtstrend gestoppt, Notlage überstanden: Nach 93 Minuten zwischen Kampf und Krampf hatte Michael Skibbe seine Lockerheit wiedergefunden.

"Ich bin einfach froh über dieses Ergebnis. Wir haben die Ausfälle recht gut kompensiert und uns den Sieg am Ende irgendwo verdient", sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach einem glanzlosen 2:1 (1:0) gegen Hannover 96 - wohlwissend, dass sein Psychotrick kurz vor dem Anpfiff gefruchtet hatte.

Skibbe hatte seiner zuletzt so angriffsschwachen Mannschaft alle Eintracht-Treffer aus dieser Saison als DVD vorgeführt. Mit Erfolg: Nikos Liberopulos (24.) und Alexander Meier (74.) beendeten mit ihren Toren die kleine schwarze Serie der Hessen.

Franz sieht keine Kunst

Die allgemeine Erleichterung nach dem ersten Heimsieg seit dem 18. April 2009 brachte Maik Franz auf den Punkt.

"Mir fällt ein Stein vom Herzen. Der Druck war zuletzt schon da", sagte der Abwehrspieler angesichts von zuvor nur einem Punktgewinn aus drei Spielen und mahnte an: "Allerdings war das von uns gezeigte keine Fußball-Kunst. Da müssen wir uns noch verbessern, wenn wir weiter nach oben wollen."

Nikolov der Matchwinner

Bedanken konnten sich die Gastgeber, die unter anderem auf die gesperrten Marco Russ, Selim Teber und Pirmin Schwegler sowie zunächst auf Stürmer Ioannis Amanatidis (Knieblessur) verzichten mussten, bei Torhüter Oka Nikolov.

Der 35-Jährige bewahrte sein Team wiederholt vor einem Gegentreffer. "Oka hat in zwei, drei Situationen ganz hervorragend gehalten. Es ist verlässlich mit ihm da hinten", sagte Skibbe über den Routinier, der gute Nerven bewies und damit irgendwie auch ein Zeichen setzte.

Denn erstmals nach seinem Handbruch saß am Samstag der vor der Saison von Schalke 04 verpflichtete Ralf Fährmann auf der Bank. Der 21-Jährige will Nikolov so schnell wie möglich als Nummer eins ablösen.

Problemfall Caio

Die Eintracht kann mit 13 Punkten aus neun Spielen, Tabellenplatz neun und dem Erreichen des DFB-Pokal-Achtelfinals auf eine zufriedenstellende Zwischenbilanz verweisen, hat aber weiterhin ein Sorgenkind: Caio. Der brasilianische Rekordeinkauf (3, 9 Millionen Euro) leistete sich erneut viele schwache Momente.

"Aber er ist noch ein junger Spieler. Ich glaube, er kann noch eine gute Entwicklung nehmen und wichtig für uns werden", betonte Skibbe und nahm den defensivschwachen Mittelfeldspieler bewusst in Schutz.

Das ebenfalls stark ersatzgeschwächte Team aus Hannover indes verpasste es, die Eintracht in der Tabelle zu überflügeln. "Das war ein wildes und zerfahrenes Spiel. Die Eintracht war nicht besser, aber uns haben die Mittel gefehlt", sagte Mittelfeldspieler Hanno Balitsch nach der vierten Saisonniederlage.

Die gute Stimmung ist zwei Wochen nach dem erlösenden ersten Saison-Heimsieg (5:2 gegen Freiburg) schon wieder verflogen. "Ich bin enttäuscht. Das müssen wir erst einmal verarbeiten", sagte 96-Trainer Andreas Bergmann, für dessen Team Jiri Stajner den zwischenzeitlichen Ausgleich (68.) markiert hatte. Hannover musste auf zehn verletzte Spieler verzichten.

Frankfurt - Hannover: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung