Bundesliga - 34. Spieltag

Europa League als Trostpreis für Leverkusen

SID
Samstag, 08.05.2010 | 17:26 Uhr
Gonzalo Castro und seine Leverkusener waren in allen Belangen überlegen
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Bayer Leverkusen hat es nicht mehr auf den dritten Rang geschafft. Die mangelhafte Chancenverwertung der Gäste war Grund für das unverdiente Unentschieden bei Borussia Mönchengladbach. Damit müssen sich die Jungs von Jupp Heynckes mit der Europa League zufrieden geben.

Bayer Leverkusen hat den Sprung in die Champions League zwar verpasst, die Werkself meldet sich aber dennoch in der kommenden Saison in der Europa League auf der internationalen Bühne zurück.

Das 1:1 (1:0) bei Lieblingsgegner Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga war nicht genug, um Werder Bremen noch vom dritten Platz der Tabelle zu verdrängen.

Patrick Helmes hatte Leverkusen zwar mit seinem zweiten Saisontreffer in Führung gebracht (34.). Weil Bayer aber weitere gute Chancen ausließ, kamen die Gladbacher durch Roel Brouwers (55.) zum etwas glücklichen Ausgleich. Mit seinem achten Saisontor schloss der Niederländer in der internen Torjägerliste zum künftigen Nationalspieler Marco Reus auf - und das als Abwehrspieler.

Neuville feiert Abschied

Zum ersten Heimsieg gegen Leverkusen seit mehr als 21 Jahren - seit dem 2:0 am 25. Februar 1989 - reichte es für die Borussia, bei der der 37 Jahre alte Routinier Oliver Neuville unter großem Applaus ab der 57. Minute zu seinem 334. und letzten Bundesligaspiel kam und sich wie Schiedsrichter Lutz Wagner aus der Liga verabschiedete, aber nicht mehr.

Bayer-Trainer Jupp Heynckes musste einen Tag vor seinem 65. Geburtstag im Auswärtsspiel bei seinem Ex-Klub seine Mannschaft gegenüber dem 1:1 gegen Hertha BSC Berlin gleich auf fünf Positionen verändern.

Torhüter Rene Adler, der wie der ebenfalls verletzte Simon Rolfes seine WM-Teilnahme absagen musste, saß wegen seines Rippenbruchs nur auf der Tribüne. Tranquillo Barnetta fehlte wegen Hüftproblemen, Manuel Friedrich saß eine Gelb-Sperre ab, Michal Kadlec und Eren Derdiyok mussten auf die Bank.

Vier Neue bei Leverkusen

Heynckes stellte dafür Schlussmann Fabian Giefer, Daniel Schwaab, Lars Bender, Burak Kaplan und Patrick Helmes neu ins Team. Gladbachs Coach Michael Frontzeck dagegen änderte seine Mannschaft gegenüber der blamablen 1:6-Klatsche bei Hannover 96 lediglich auf drei Positionen. Für Marcel Meeuwis, Karim Matmour und Rob Friend rückten Thorben Marx, Patrick Hermann und Raul Bobadilla in die Startformation.

Den besseren Start erwischten die Leverkusener. Nach sechs Minuten zwang Kaplan Borussia-Torhüter Logan Bailly zu einer Glanzparade, den Nachschuss von Helmes wehrte der Belgier im Stil eines Handball-Torhüters auch noch ab.

Kroos überragend

In der 34. Minute machte es Helmes dann besser. Diesmal traf er im Nachschuss zum 1:0, nachdem Bailly einen Schuss von Toni Kroos hatte abprallen lassen. Zwei Minuten später hatte Dante nach einem Freistoß die Chance zum Ausgleich, sein Kopfball ging aber knapp am Tor vorbei.

In der 41. Minute traf Toni Kroos den Pfosten, eine Minute später scheiterte der finnische Innenverteidiger von Bayer, Sami Hyypiä, per Kopf an Bailly, der vier Minuten nach Wiederanpfiff auch einen Kroos-Freistoß parierte.

Beste Spieler bei der Borussia waren Bailly und mit Abstrichen Reus. Bei Bayer überzeugten Kroos und Vidal.

Gladbach - Leverkusen: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung