Leverkusen, Schalke

Bundesliga - 28. Spieltag

Kuranyi führt Schalke an die Spitze

SID
Samstag, 27.03.2010 | 20:21 Uhr
Leverkusens Rene Adler muss einen Kopfball von Marcelo Bordon abwehren
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Kevin Kuranyi hat Schalke 04 an die Tabellenspitze geführt und den Königsblauen im Titelkampf alle Trümpfe in die Hand gegeben. Mit seinen Saisontoren Nummer 16 und 17 sicherte der Ex-Nationalspieler dem Team von Trainer Felix Magath einen überzeugenden 2:0 (2:0)-Sieg im Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen.

Die Schalker nutzten damit die Gunst der Stunde. Nach der 1:2-Heimpleite von Bayern München lösten sie den Rekordmeister auf Platz eins ab.

Mit zwei Punkten Vorsprung geht das Magath-Team, das vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena im Stile einer Spitzenmannschaft auftrat, in das möglicherweise vorentscheidende Duell mit dem FC Bayern am kommenden Samstag.

Leverkusen bangt um Platz drei

Herbstmeister Leverkusen muss dagegen nach drei Niederlagen in den letzten vier Spielen sogar um Platz drei bangen. Der Tabellenvierte Borussia Dortmund ist bis auf vier Punkte herangekommen.

Kuranyi stellte vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw mit seinen Toren in der elften und 28. Minute die Weichen für die Schalker, die zuletzt am 20. November 2004 in Leverkusen gewonnen hatten (3:0), früh auf Sieg.

Magath mischt durch

Bayer-Trainer Jupp Heynckes musste seinen Torjäger Stefan Kießling durch Patrick Helmes ersetzen, der aber zur Pause schon wieder ausgewechselt wurde.

Im defensiven Mittelfeld fehlte der gesperrte Arturo Vidal. Für den Chilenen spielte Stefan Reinartz vor der Abwehr.

Schalke-Coach Magath würfelte seine Aufstellung drei Tage nach dem 0:1 im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Bayern München kräftig durcheinander.

Rafinha auf links

Rafinha, den er am Mittwoch 120 Minuten lang auf die Bank verbannt hatte, durfte wieder von Beginn an spielen - allerdings auf der ungewohnten linken Abwehrseite.

Dafür rückte Benedikt Höwedes aus dem Abwehrzentrum auf die rechte Seite. Zudem bot Magath drei Stürmer auf: An der Seite von Kevin Kuranyi besetzten Jefferson Farfan und Edu die Flügel.

Kuranyi mit neuer Bestmarke

Schon in der elften Minute machten sich die Umstellungen bezahlt: Höwedes flankte von rechts, Edu ließ den Ball für Kuranyi durch, der sein 16. Saisontor erzielte und damit eine neue persönliche Bestmarke aufstellte.

Nur vier Minuten später hätte Schalke beinahe schon auf 2:0 erhöht: Nach einer Ecke von Ivan Rakitic zwang Marcelo Bordon mit einem Kopfball Nationaltorwart Rene Adler zu einer Glanzparade, Kuranyi traf danach nur das Außennetz (15.). Besser machte es der Ex-Nationalspieler in der 28. Minute: Nach einer Flanke von Farfan überwand er Adler mit einem platzierten Kopfball.

Bayer ohne Torgefahr

Leverkusen strahlte ohne Kießling kaum Torgefahr aus. Bezeichnend: Erst in der 43. Minute bekam Schalkes Torwart Manuel Neuer bei einem 20-Meter-Schuss von Toni Kroos erstmals Arbeit.

Auch in der zweiten Halbzeit kontrollierte Schalke das Spiel, die Gastgeber fanden kein Rezept gegen die gute Organisation der Königsblauen. Nur bei einem Schuss von Eren Derdiyok musste Neuer eingreifen (69.).

Leverkusen - Schalke: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung