Donnerstag, 25.03.2010

Bundesliga: 28. Spieltag - Aufstellungen

Hertha BSC - Borussia Dortmund

Die Berliner verloren drei der letzten fünf Heimspiele gegen Dortmund, von denen sie nur eins gewannen. Hertha-Trainer Friedhelm Funkel verlor nur gegen den FC Bayern häufiger als gegen Dortmund (17-mal) und siegte nur in vier von 27 Duellen. Die Westfalen gewannen die letzten drei Aufgaben mit insgesamt zehn Toren.

Am 11. Spieltag siegte der BVB im Freitagsspiel 2:1 gegen die Hertha
© Getty
Am 11. Spieltag siegte der BVB im Freitagsspiel 2:1 gegen die Hertha

Bei Hertha fehlen: Kringe (Knochenprellung am Mittelfuß)

Bei Dortmund fehlen: Valdez, Le Tallec (beide Muskelfaserriss), Hummels (Kieferbruch), Tinga (Aufbautraining), Götze (Muskelfaserriss)

Tipps für Comunio: Hertha gegen Dortmund - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Sonstiges: Funkel hat keinen Grund, etwas an der 5:1-Siegerelf von Wolfsburg zu ändern. Nur Piszczek (Oberschenkel) ist fraglich. Kann er nicht spielen, verteidigt Friedrich rechts und von Bergen innen.

Sahin ist nach Gelbsperre zurück. Für Hummels kommt die Partie noch zu früh, der U-21-Nationalspieler stünde aber im Notfall bereit.

Statistik: Dortmunds 23 Tore in der Rückrunde sind Ligaspitze. In den letzten 14 Runden traf der BVB immer ins Netz und schoss dabei zwölf Mal das 1:0. Erst fünf Mal in dieser Saison gerieten die Dortmunder 0:1 in Rückstand - Ligarekord.

Hertha feierte drei Siege in der Rückrunde, gewann als schlechtestes Heimteam der Liga zu Hause aber keine der letzten zwölf (!) Partien. Theofanis Gekas (fünf), Adrian Ramos (vier) und Cicero (zwei) erzielten alle Berliner Treffer in den letzten neun Runden.

Hertha BSC - Borussia Dortmund: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.