Bayern München - Borussia Dortmund

Von SPOX
Donnerstag, 11.02.2010 | 11:56 Uhr
Die Bayern fegten Borrusia Dortmund im Hinspiel mit 5:1 vom Platz
© Getty
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Die Bayern marschieren in den letzten Wochen unaufhaltsam durch die Liga und gewannen die letzten acht Spiele. Im Pokal feierte Franck Ribery sein Startelf-Comeback. Darf er auch in der Liga von Beginn an ran? Der BVB verlor dagegen die letzten zwei Spiele und kassierte sieben Tore. In München wird man also erstmal auf eine stabile Defensive setzen.

Bei Bayern fehlt: keiner

Tipps für Comunio: Bayern gegen Dortmund - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Bei Dortmund fehlen: Valdez (Gelb-Sperre), Feulner (Teilriss des Syndesmosebandes), Kehl (Aufbautraining), Öztekin (Haarriss im Schienbein), Tinga (Leisten-OP), Rangelov (Mittelfußbruch)

Sonstiges: Bei den Bayern entspannt sich die Personallage. Butt (Wadenprellung) und van Buyten (Magen-Darm-Virus) sind fit und können spielen. Das gilt auch für Schweinsteiger (muskuläre Probleme). Olic (ebenfalls Magen-Darm-Virus) absolvierte am Donnerstag eine individuelle Laufeinheit und soll am Freitag das Abschlusstraining mitmachen. Hinter Pranjic (Magen-Darm-Virus) und Klose (Sprunggelenksprobleme) steht ein Fragezeichen.

Sollte Bender wieder nicht spielen können, rückt Hummels ins Mittelfeld vor und Santana in die Innenverteidigung.

Statistik: Dank eines Doppelpacks von Jan Koller feierten die Dortmunder am 13. Mai 2006 ein 3:3 und damit den einzigen Punkt aus den letzten sieben Gastspielen in München, in denen sie insgesamt 24 Gegentore kassierten. Kein Team erzielte so viele Treffer gegen den BVB wie die Münchner (158). Vereinsrekord für beide Teams sind die 26 Unentschieden.

Die zu Hause seit dem 25. April 2009 (0:1 gegen Schalke) ungeschlagenen Bayern gewannen ihre letzten acht Ligaspiele mit 26:7 Toren, die letzten drei mit je drei Treffern, von denen Arjen Robben je einen erzielte. In den letzten zehn Partien blieben sie nur einmal, beim 3:0 gegen Mainz, in der ersten Halbzeit ohne Torerfolg. In jedem Auswärtsspiel der Saison traf der BVB mindestens einmal ins Netz. Aber nur in einem von fünf Fällen, beim 1:1 in Bremen, punkteten die Westfalen nach einem 0:1-Rückstand.

Bayern München - Borussia Dortmund: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung