Donnerstag, 14.01.2010

Bundesliga: 18. Spieltag - Aufstellungen

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen

Michael Skibbe kritisiert seit seinem Amtsantritt in Frankfurt die fehlende Risikobereitschaft der Führung. In der Winterpause stand er deswegen angeblich sogar vor der Entlassung. Bei Werder Bremen verlief die Vorbereitung ruhiger. Der einzige Störfaktor waren die Wechselgerüchte um Mesut Özil.

Eintracht Frankfurt knüpfte Werder Bremen zum Saisonstart beim 3:2 gleich drei Punkte ab
© Getty
Eintracht Frankfurt knüpfte Werder Bremen zum Saisonstart beim 3:2 gleich drei Punkte ab

Bei Frankfurt fehlen: Vasoski, Amanatidis (beide Knorpelschaden), Fenin (Leistenprobleme), Bajramovic (Achillessehnenentzündung), Korkmaz (Zehenbruch), Tosun (Patellasehnenreizung)

Tipps für Comunio: Frankfurt gegen Bremen - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Bei Bremen fehlen: Boenisch (Knie-OP), Vander (Leistenbruch), Bargfrede (Knieprobleme), Vranjes, Tosic (nicht im Kader)

Sonstiges: Viele Möglichkeiten besitzt Skibbe ohnehin nicht mehr. Auch Russ dürfte nach seinem Brechdurchfall einsatzbereit sein, ansonsten rückt Franz nach innen und Jung verteidigt rechts. Wählt Sikibbe ein 4-4-2 mit Raute, könnte auch Caio statt Köhler beginnen.

Pizarro rutschte im Training auf einer Eisplatte aus und kann das Knie nicht beugen. Sein Einsatz ist sehr unwahrscheinlich. Auch sein erster Ersatzmann Almeida ist wegen einer Stirnhöhlenentzündung fraglich. Die nächste Option wäre Rosenberg. Wann Mertesacker (Magen-Darm-Infekt) wieder ins Training einsteigt, ist offen.

Spielbericht: Werder patzt auch zum Rückrundenstart

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.