Cottbus beendet Tor-Fluch

SID
Samstag, 20.09.2008 | 17:35 Uhr
Cottbus, Bochum
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Ligue 1
Caen -
Monaco
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Der FC Energie hat nach 468 erfolglosen Minuten den Tor-Fluch gebrochen - auf den ersten Saisonsieg aber müssen die Lausitzer weiter warten. Am fünften Spieltag der Fußball-Bundesliga kamen die verunsicherten Cottbuser im eigenen Stadion über ein 1:1 (1:0) gegen den VfL Bochum nicht hinaus.

Für den VfL war es der erste Auswärtspunkt in der neuen Saison. Die Tor-Erlösung für die Lausitzer schaffte am Samstag Dennis Sörensen (13. Minute). Doch Anthar Yahia traf kurz nach dem Wechsel zum Ausgleich für die Gäste (47.), die nun auf fünf Zähler verweisen können.

Däne erzielt erstes Saisontor

Sörensen hatte am 10. Mai beim 2:0 gegen den HSV den letzten Treffer vor der langen Torflaute des FC Energie erzielt.

Über vier Monate später traf nun erneut der Däne ins Netz - für den selbst ernannten Fightclub aber nur eine kurze Erlösung.

Ervin Skela mit einem herrlichen Pass und Branko Jelic waren vor 12.174 Zuschauern die Vorbereiter des ersten Cottbuser Saisontores.

Das aber war am Ende zu wenig, Cottbus bleibt mit zwei Punkten am Tabellenende.

Schwache Bochumer

Bochums Trainer Marcel Koller hatte im Stadion der Freundschaft jener Elf wieder das Vertrauen geschenkt, die vor einer Woche mit dem 2:0 gegen Bielefeld den ersten Saisonsieg gesichert hatte.

In der Lausitz aber geriet der VfL wie schon in den beiden vorherigen tor- und punktlosen Auswärts-Auftritten der Saison ins Hintertreffen.

Doch die Gäste wehrten sich: Einen Kopfball von Yahia (24.) entschärfte Cottbus-Keeper Gerhard Tremmel genau wie einen Freistoß von Mimoun Azaouagh (28.) und einen Schuss von Christoph Dabrowski (38.).

Der Ausgleich fiel kurz nach der Pause. Azaouagh setzte sich auf dem rechten Flügel durch, die weite Eingabe köpfte der freistehende Abwehrmann Yahia ein.

Die Nervosität bei den Gastgebern, bei denen schon in den Tagen vor der Partie Risse im Mannschaftsgefüge sichtbar geworden waren, nahm immer mehr zu.

Gerechtes Unentschieden

VfL-Stürmer Stanislav Sestak hätte bereits kurz nach dem 1:1 nachlegen können (49./56.).

Doch Bochum ergriff die Chance gegen verunsicherte Hausherren nicht beim Schopfe, ließ die letzte Konsequenz in der Offensive vermissen.

Da auch der FC Energie das fehlerhafte Spiel bis hinein in die Schlussphase nicht ablegen konnte, teilten sich beide Teams in einem schwachen Bundesliga-Spiel die Punkte.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung