Bundesliga - 24. Spieltag

Dortmunder verspielen bei 96 den Sieg

SID
Samstag, 14.03.2009 | 17:37 Uhr
Neven Subotic (l.) und seine Borussia verspielten in Hannover zweimal eine Zwei-Tore-Führung
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

Ein wahre Torflut gab es beim am 24. Bundesliga-Spieltag beim 4:4 (1:2) zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund. Der BVB verbummelte dabei gleich zweimal eine Zwei-Tore-Führung.

Borussia Dortmund hat auch im siebten Spiel der Rückrunde den ersehnten ersten Sieg verpasst. Bei Hannover 96 verspielten die Westfalen zweimal einen Zwei-Tore-Vorsprung und mussten sich am Ende eines turbulenten Spiels mit einem 4:4 (2:1) begnügen, dass dem BVB im Kampf um die Teilnahme am internationalen Geschäft einen weiteren Rückschlag versetzte. Hannover blieb auch im neunten Heimspiel in Folge ungeschlagen und verbuchte im Abstiegskampf einen wichtigen Punkt.

Den Zähler sicherte den Niedersachsen Mikael Forssell, der in der 83. Minute einen von Neven Subotic an Jan Rosenthal verursachten Foulelfmeter verwandelte. Vor 49.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena hatten zuvor Alexander Frei (17./Foulelfmeter und 65.) sowie Florian Kringe (27. und 62.) für die Gäste doppelt getroffen.

Stajner und Bruggink bringen Hannover zurück

Für Hannover hatten Jiri Stajner (42.) und Arnold Bruggink (49.) den frühen 0:2-Rückstand zwischenzeitlich ausgeglichen. Mike Hanke brachte die Hausherren in der 80. Minute wieder heran, ehe Forssell die Fans jubeln ließ.

Die Dortmunder, die zum 13. Mal in dieser Saison unentschieden spielten, waren in der ersten Halbzeit zunächst die aktivere Mannschaft, konnten sich aber kaum zwingende Möglichkeiten herausspielen. Die größten Chancen auf beiden Seiten resultierten aus zum Teil haarsträubenden Abwehrfehlern.

Bereits in der dritten Minute hatte Nelson Valdez die Gäste-Führung auf dem Fuß, nachdem 96-Abwehrspieler Frank Fahrenhorst der Ball über den Schuh gerutscht war. Dortmunds Stürmer scheiterte mit einem kläglichen Lupfer jedoch an Hannovers Schlussmann Robert Enke.

Auf der Gegenseite gelang es Arnold Bruggink nach einem leichtfertigen Ballverlust von Felipe Santana nicht, Roman Weidenfeller zu überwinden (14.). Drei Minuten später brachte 96-Routinier Michael Tarnat dann Nuri Sahin mit einem harten Einsteigen am Strafraumeck zu Fall und Frei verwandelte den von Schiedsrichter Felix Brych (München) verhängten Strafstoß sicher.

Kringe trifft nach Einwechslung

Im Anschluss gelang es Hannover nicht, die passende Antwort auf den Rückstand zu finden. Stattdessen legte Dortmund nach. Dieses Mal war es eine fahrlässige Aktion von Hanno Balitsch, die den Treffer von Florian Kringe einleitete. Der für den verletzten Sahin eingewechselte Mittelfeldspieler schloss eine starke BVB-Kombination über den rechten Flügel erfolgreich ab.

Nachdem Stajner vor dem Seitenwechsel per Kopf zumindest noch der Anschlusstreffer gelungen war, setzte die Platzherren ihre Aufholjagd mit Beginn des zweiten Durchgangs fort und kamen schwungvoll aus der Kabine.

In der 48. Minute konnte Weidenfeller eine Ecke von Bruggink gerade noch von der Linie boxen, rund 60 Sekunden später gab Dortmunds Keeper bei einer ähnlichen Situation dann jedoch keine glückliche Figur ab und ließ einen weiteren Eckball des 96-Spielmachers zum Ausgleich passieren.

In der 56. Minute wäre Hannover fast sogar die Führung geglückt. Jan Rosenthal traf nach einem sehenswerten Solo jedoch nur den Innenpfosten des Dortmunder Tores. Mitten in die Drangperiode der Gastgeber hinein schlug der BVB zurück und gewann nach Kringes 3:2 auch wieder an Sicherheit, die sich in Freis zweitem Treffer zum 4:2 niederschlug. Hanke und Forssell machten dann aber die Hoffnungen der Dortmunder Remis-Könige zunichte.

Hannover - Dortmund: Alle Daten & Fakten

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung