Stuttgart schlägt Dortmund und bleibt oben dran

SID
Donnerstag, 05.03.2009 | 15:49 Uhr
Tasci bleibt gegen Kringe Zweikampfsieger - genau wie seine Stuttgarter gegen den BVB
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Durch einen 2:1-Heimsieg gegen Borussia Dortmund am 23. Bundesliga-Spieltag hat der VfB Stuttgart seinen Platz in der Tabellenspitze gefestigt. Der BVB bleibt im Mittelfeld.

Der VfB Stuttgart hat seine beeindruckende Serie unter Teamchef Markus Babbel in der Bundesliga dank Mario Gomez fortgesetzt und kommt den UEFA-Cup-Plätzen immer näher. Die Schwaben besiegten Borussia Dortmund mit 2:1 (1:0) und blieben auch im neunten Spiel unter Babbel unbesiegt.

Dagegen war es für die "Remis-Könige" aus Dortmund ein weiterer Rückschlag im Kampf um das internationale Geschäft. Das Team von Trainer Jürgen Klopp wartet in der Rückrunde immer noch auf ein Erfolgserlebnis.

Babbel bleibt ungeschlagen

Den sechsten "Dreier" in der Amtszeit von Babbel leitete Elson in der 10. Minute ein. Es war gleichzeitig das 43.000 Tor in der 46-jährigen Bundesliga-Geschichte. In der 52. Minute glich Nelson Valdez für Dortmund aus.

Doch einmal mehr war beim VfB auf Gomez Verlass: In der 62. Minute traf der Nationalspieler zum 2:1. Es war bereits der 14. Saisontreffer für den 23-Jährigen, der damit die erst vierte Niederlage der Borussia in dieser Spielzeit besiegelte.

Führung durch Elson

Nach kleineren Startproblemen übernahm der VfB vor 55.750 Zuschauern in der ausverkauften Arena die Initiative. Nachdem Ciprian Marica zunächst an BVB-Keeper Roman Weidenfeller gescheitert war (8.), gelang Elson die Führung.

Der Freistoß des Brasilianers von der halblinken Seite flog an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Nur eine Minute später traf Gomez mit einem Kopfball nur die Latte des Dortmunder Gehäuses.

In der Folgezeit ließen sich die Schwaben etwas zurückfallen und ermöglichten den Gästen somit Chancen zum Ausgleich. Doch Florian Kringe scheiterte zweimal mit dem Kopf freistehend. Erst in der 37. Minute gab der VfB wieder ein deutliches Lebenszeichen von sich:

Allerdings brachte Kapitän Thomas Hitzlsperger nach schöner Vorarbeit von Gomez das Kunststück fertig, aus kurzer Distanz den auf der Linie stehenden Dede anzuschießen. Für den Dortmunder war es nach einem Kreuzbandriss der erste Einsatz seit dem ersten Spieltag im August 2008.

Gomez mit Siegtreffer

Nach dem Wechsel hatten die Schwaben zunächst bei einem Pfostenschuss von Osorio (48.) Pech, ehe Valdez nur wenige Minuten später der Ausgleich gelang. Nach Pass von Mohamed Zidan spitzelte der Stürmer aus Paraguay den Ball aus vier Metern ins Netz.

Der VfB war jedoch nur kurzzeitig geschockt. In der 60. Minute konnte Weidenfeller noch vor Gomez klären. Doch zwei Minuten später war auch der BVB-Keeper machtlos, als Gomez einen scharfen Pass von Roberto Hilbert mit der Fußspitze ins Netz verlängerte.

Stuttgart - Dortmund: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung