Fussball

FC Bayern: Vorstellung von Lucas Hernandez wird von Rummenigge und Transferfragen überschattet

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge (l.) hat sich zu möglichen Bayern-Transfers geäußert.

Der FC Bayern München hat mit Lucas Hernandez seinen ersten Neuzugang offiziell vorgestellt. Dessen erster Auftritt als Bayern-Spieler wurde jedoch von den Fragen zum Münchner Transfersommer überschattet.

Vielmehr interessierten die fehlenden Puzzleteile der Bayern-Mannschaft. Trainer Niko Kovac hatte jüngst noch weitere vier Neuzugänge gefordert, er startet am Mittwochabend mit sieben Feldspielern in die Vorbereitung.

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge versuchte, die Lage zu beruhigen. Er habe Verständnis dafür, dass rund um den FC Bayern eine große Ungeduld herrscht. Jedoch gebe es keinen Anlass, an einem schlagkräftigen Kader für die kommende Saison zu zweifeln.

Karl-Heinz Rummenigge: "Alles wartet auf diesen Dominostein"

"Wir haben mit Benjamin Pavard und Lucas Hernandez bereits zwei nicht nur gute, sondern auch teure Neuzugänge geholt. Und wir sind noch nicht am Ende. Wir sind grundsätzlich bereit, noch Topspieler zu holen. Am Ende des Tages wird Uli Recht behalten", erklärte Rummenigge.

Dabei sprach er den von Hoeneß angekündigten, heißen Transfersommer der Bayern an. "Wenn ihr wüsstet, was wir alles schon sicher haben für die kommende Saison", hatte der Klub-Präsident im Februar proklamiert.

Laut Rummenigge hakt es derzeit an einem "Dominostein". "Es muss ein Dominostein fallen. Wie ich aus Europa erfahren habe, und ich bin recht gut vernetzt, wartet alles auf diesen einen Dominostein, dann wird es einen Effekt geben. Wir werden sehen, was der FC Bayern aus diesem Effekt machen wird."

FC Bayern München PK heute live: Vorstellung von Lucas Hernandez im LIVE-TICKER zum Nachlesen

14.37 Uhr: Rummenigge über Sane: "Leroy Sane kehrt in dieser Woche aus dem Urlaub zurück. Er hat sich in dieser Zeit Gedanken über seine Zukunft gemacht, wollte aber keine Gespräche führen. Jetzt wird man abwarten müssen, ob sich in dieser Richtung etwas bewegt. Wir sind bereit."

14.36 Uhr: Hernandez über seinen neuen Verein: "Der FC Bayern ist einer der besten Verein der ganzen Welt. Jedes Jahr kämpfen sie um die Meisterschaft, den Pokal und auch in der Champions League sind sie immer präsent. Das ist die Realität. Jeder weiß das. Alle Franzosen, die schon beim FC Bayern gespielt haben, haben Großartiges erreicht und viele Titel gewonnen. Bei diesem Verein zu sein, ist wie in einer Familie zu sein. Ich bin noch nicht lange da, aber ich kann dieses familiäre Gefühl schon spüren. Man wird sehr schnell integriert."

14.33 Uhr: Rummenigge über das Standing des FC Bayern und kommende Blockbuster-Transfers: "Der FC Bayern hat nach wie vor viel in die Waagschale zu helfen. Der Klub ist immer noch groß, liegt im UEFA-Ranking immer noch auf Platz drei, die Stadt ist schön, das Stadion ist schön. Aber die Summen, die heutzutage bezahlt werden, sind andere, wir sprechen im dreistelligen Millionenbereich schon fast von Normalität. Da wird die Luft schon dünner. Aber wir können finanziell immer noch mit den großen Klubs mithalten. Ich will gar keine Hoffnungen schüren, aber es wird in den kommenden zwei Monaten noch einiges passieren, was überraschen wird. Es muss ein Dominostein fallen, alles wartet auf diesen einen Dominostein, dann wird es einen Effekt geben. Wir werden sehen, was der FC Bayern aus diesem Effekt machen wird."

14.32 Uhr: Rummenigge über den Bericht der SZ, Kovac habe sich mit einem Rücktritt beschäftigt: "Das war mir nicht bekannt, ist ein Gerücht. Dabei sollten wir es belassen, im Moment ist die Gerüchteküche sehr groß und da werden manche Dinge überstrapaziert."

Karl-Heinz Rummenigge lobt Hasan Salihamidzic für seine Arbeit

14.30 Uhr: Hernandez über seine Vertragsgespräche mit dem FC Bayern: "Ich habe viele Gespräche mit Hasan geführt. Auch mit Corentin und Kingsley, ich kenne sie aus der Nationalmannschaft. In meinem Kopf war aber schon alles klar, man musste sich gar nicht mehr so sehr um mich bemühen."

14.29 Uhr: Rummenigge über die Arbeit von Salihamidzic: "Hasan war ausschlaggebend für den Transfer, er hat sich sehr bemüht, war mehrmals in Madrid. Wir waren dann gemeinsam im Februar in Madrid und haben den Transfer finalisiert. Aber Hasan war schon der Spiritus Rector dieses Transfers."

14.26 Uhr: Hernandez über ein erstes Gespräch mit Niko Kovac: "Ich habe noch nicht mit dem Trainer über die taktische Ausrichtung gesprochen. Wir werden diskutieren und sehen, welche Formation er wählen wird."

... über einen möglichen Wechsel von Antoine Griezmann zum FC Bayern: "Er ist natürlich ein großer Spieler. Viel spricht für Barcelona. Es wäre natürlich großartig, wenn er hierherkommen würde. Ich weiß nicht, ob der Verein interessiert ist, aber es wäre natürlich großartig. Er könnte hier vielleicht zum besten Spieler der Welt werden."

... über seine Persönlichkeit: "Ich bin ein sehr familiärer Mensch. Dieses Jahr wird mein Sohn ein Jahr alt. Das ist das Größte, was mir bisher in meinem Leben passiert ist."

Karl-Heinz Rummenigge: "Am Ende des Tages wird Uli Recht behalten"

14.23 Uhr: Rummenigge über Hoeneß' Ankündigung eines heißen Transfersommers ("Wenn Sie wüssten, ..."): "Wir haben bis dato 118 Millionen Euro investiert. Das ist, glaube ich, das größte Volumen, das wir bisher auf dem Transfermarkt gestemmt haben. Wir haben mit Benjamin und Lucas bereits zwei nicht nur gute, sondern auch teure Neuzugänge geholt. Und wir sind noch nicht am Ende. Wir sind grundsätzlich bereit, noch Topspieler zu holen. Am Ende des Tages wird Uli Recht behalten. Aber wir haben auch darüber gesprochen, dass es gut ist, wenn wir in Zukunft weniger in der Öffentlichkeit über unsere Arbeit sprechen. Das weckt zu hohe Erwartungen."

14.18 Uhr: Hernandez über seine Verletzung: "Ich fühle mich sehr gut. Ich wurde vor drei Monaten operiert, aber die Regeneration läuft sehr gut. Ich werde alles dafür tun, die Farben dieses Trikots von Anfang an verteidigen zu können."

14.16 Uhr: Rummenigge über Jerome Boateng: "Er hat noch einen Vertrag mit zwei Jahren Laufzeit. Wir werden die Entwicklungen beobachten und dann sehen, ob Jerome bleiben wird und will. Der Hauptgrund für den Abgang von Mats Hummels war, dass der Trainer in erster Linie mit Niklas, Benjamin und Lucas plant. Am Ende muss sich Jerome positionieren und entscheiden, ob er bleiben will."

14.14 Uhr: Rummenigge verteidigt den Verkauf von Hummels: "Ich persönlich denke, der beste deutsche Innenverteidigung spielt beim FC Bayern - und übrigens auch in der Nationalmannschaft." Mit Hummels habe der Deutsche Meister nur einen Stammspieler aus der vergangenen Saison abgegeben. "Es wird uns kein weiterer Stammspieler mehr verlassen. Der FC Bayern ist in Position. Ich habe Verständnis dafür, dass rund um den FC Bayern eine große Ungeduld da ist. Die Fans des FC Bayern müssen sich keine Gedanken machen, dass wir keine Mannschaft haben werden, die nicht auch zum achten Mal in Folge die Meisterschaft zu gewinnen", sagt Rummenigge und verweist dabei auf etliche Last-Minute-Transfers der Münchner Historie. "Wir haben auch einen Arjen Robben fünf Minuten vor Transferschluss verpflichtet."

Karl-Heinz Rummenigge: "Thomas Kroth ist nicht das Sprachrohr von Manuel Neuer"

14.11 Uhr: Rummenigge über die angebliche Kritik von Manuel Neuer: "Ich hatte heute Morgen ein Telefonat mit Manuel Neuer. Thomas Kroth ist nicht das Sprachroh von Manuel, es handelt sich um eine rein private Meinung von Thomas Kroth. Ich fand die Art und Weise dieser Kommunikation eigenartig, bisher war das Verhältnis zu Herrn Kroth sehr positiv. Aber wir sind beim FC Bayern sehr demokratisch, deswegen darf sich jeder dazu äußern."

14.08 Uhr: Lucas Hernandez über seine Rolle: "Ich komme zu einem großen Klub mit großartigen, erfahrenen Spielern. Ich kann in der Verteidigung sowohl zentral als auch links spielen. Das ist die Entscheidung des Trainers. An mir liegt es dann, das Vertrauen zurückzuzahlen. Ich denke, bei dieser Verteidigung kann jeder der Abwehrchef sein. Ich sehe meine Rolle sehr gut, ich kann ein Leader sein und habe den Charakter dafür."

14.06 Uhr: Karl-Heinz Rummenigge über Hernandez: "Nicht nur der FC Bayern darf sich glücklich schätzen, sondern die gesamte Bundesliga, einen weiteren Weltmeister begrüßen zu dürfen."

14.05 Uhr: Die ersten Worte auf Deutsch: "Servus. Ich bin Lucas Hernández. Ich bin glücklich in München zu sein. Ich hoffe, dass wir eine gute Saison spielen. Pack ma's!"

14.05 Uhr: Es geht los! Lucas Hernandez nimmt erstmals als Bayern-Spieler auf der Pressebühne in der Allianz Arena Platz.

Lucas Hernandez' Bilanz in der vergangenen Saison

WettbewerbSpieleToreVorlagenGebe KartenPlatzverweise
Primera Division141050
Champions League50010
Copa del Rey20010
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung