Fussball

FC Bayern verzichtet offenbar auf Kaufoption bei James Rodriguez

Von SPOX
Der FC Bayern München wird die Kaufoption bei James Rodriguez offenbar nicht ziehen.

Der FC Bayern München wird die Kaufoption bei James Rodriguez offenbar nicht ziehen. Das berichtet der kicker in seiner Montagsausgabe.

Demnach hätten die Vereinsbosse gemeinsam final entschieden, künftig nicht mehr auf James' Dienste zurückgreifen zu wollen. Bis zum 15. Juni könnte der FC Bayern den Kolumbianer nach zweijähriger Leihe für 42 Millionen Euro fest verpflichten.

Ansonsten kehrt er zunächst zu seinem Stammverein Real Madrid zurück, wo ein Verbleib über den Sommer hinaus trotz Vertrags bis 2021 jedoch unwahrscheinlich ist. Interessiert an einer Verpflichtung ist angeblich der SSC Neapel. Der dortige Trainer Carlo Ancelotti arbeitete bereits beim FC Bayern und Real Madrid mit James zusammen.

Einem Bericht der Times zufolge will Real James jedoch in ein Tauschgeschäft mit Manchester United verwickeln. Demnach soll er gemeinsam mit Keylor Navas und Gareth Bale nach England wechseln, Paul Pogba dafür im Gegenzug nach Madrid.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung