Fussball

Salihamidzic: Darum musste Sagnol gehen

Von SPOX
Willy Sagnol war nur kurz Trainer des FC Bayern München

Hasan Salihamidzic hat erklärt, warum sich der FC Bayern München von Willy Sagnol trennte. Dem Sportdirektor zufolge lehnte Jupp Heynckes eine Zusammenarbeit ab.

"So ist der Job", bilanziert Salihamidzic im Fall Sagnol gegenüber der SportBild. Der ehemalige Außenverteidiger des FC Bayern wurde als Co-Trainer von Carlo Ancelotti installiert. Als der Italiener beurlaubt wurde, nahm Sagnol kurz den Posten als Interimstrainer ein.

Beim 2:2 gegen Hertha BSC saß er auf der Bank, im Anschluss sah man ihn jedoch nicht mehr an der Säbener Straße. "Willy ist wie das Trainerteam von Carlo Ancelotti freigestellt. Jupp Heynckes wollte seine Vertrauensleute um sich haben, er wollte eingespielte Automatismen", so Salihamidzic.

Demnach war im Trainerteam von Heynckes kein Platz für Sagnol. Der FCB-Sportdirektor fügt an: "Natürlich fiel uns die Entscheidung nicht leicht, immerhin habe ich mit Willy ja noch zusammengespielt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung