Fussball

Lahm hofft auf ASM - Barca "muss nicht sein"

Philipp Lahm will Barcelona im Achtelfinale aus dem Weg gehen

Philipp Lahm hat sich vor der Achtelfinal-Auslosung der Champions League am Montag (12 Uhr im LIVETICKER) zu den möglichen Gegnern geäußert. Dabei hat er eine klare Tendenz.

Nach Platz zwei in der Gruppe können die Bayern im Achtelfinale auf den AS Monaco, SSC Neapel oder Leicester City treffen - aber auch auf den FC Barcelona, Arsenal oder Juventus. Lahm hat eine klare Tendenz: "Barcelona muss im Achtelfinale nicht sein. Die kann man später bekommen. Ich war noch nie in Monaco, das würde mich auch mal interessieren. In Leicester war ich auch noch nicht."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nicht auf einen Gegner festlegen wollten sich unterdessen Arjen Robben und Franck Ribery. "Es gibt sechs potenzielle Gegner. Davon sind drei vielleicht etwas stärker einzustufen und drei etwas schlechter", so Robben, der offen ließ, welchen Kontrahenten er zu den besseren Mannschaften zählte.

Wie starten die Bayern in die Liga? Jetzt Aufstellung auf LigaInsider checken!

Gleichgültig klang sein französischer Offensivpartner: "In der Champions League gibt es keine schwachen Gegner. Deshalb ist es mir egal, wen wir bekommen", sagte Ribery.

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung