Fussball

FC Schalke 04 legt Alexander Nübel wohl konkretes Vertragsangebot vor

Von SPOX
Alexander Nübel wird von mehreren Vereinen umworben.

Der FC Schalke 04 hofft weiterhin, Alexander Nübel langfristig halten zu können. Wie die Bild berichtet, haben die Königsblauen ihrem Torwart ein konkretes Angebot zur Verlängerung des bis 2020 laufenden Vertrags vorgelegt.

Demnach soll das neue Arbeitspapier bis 2023 gültig sein, wobei ab 2021 eine Ausstiegsklausel in nicht genannter Höhe greifen würde. Darüber hinaus dürfte sich Nübel über eine kräftige Gehaltserhöhung freuen.

Schon auf der Mitgliederversammlung Ende Juni stellte Sportvorstand Jochen Schneider klar, dass man alles tun werde, "um ihn zu behalten. Aber ich kann nichts versprechen".

Nübel möchte sich offenbar diese Woche mit seinem Umfeld beraten und dann über seine Zukunft entscheiden. Der 22-Jährige hat Informationen von SPOX und Goal zufolge Anfragen vom FC Bayern München, Atletico Madrid, AS Rom und mehreren Klubs aus der Premier League auf dem Tisch liegen.

Sollte Nübel das Vertragsangebot der Schalker ablehnen, wird ein Verkauf noch in diesem Sommer wahrscheinlich. Nur in dieser Transferperiode könnten die Knappen eine entsprechende Ablösesumme verlangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung