Fussball

BVB: Transfer von Raphael Guerreiro zu PSG hakt wohl wegen Leonardo

Von SPOX
Soll vom BVB zu Thomas Tuchel und PaSG wechseln: Raphael Guerreiro.

Wechselt Raphael Guerreiro von Bundesliga-Vizemeister Borussia Dortmund doch nicht zu Paris Saint-Germain? Laut einer Quelle aus dem Umfeld des Portugiesen hakt der Transfer derzeit an der Einwilligung des neuen PSG-Sportdirektors Leonardo.

"Mit Antero Henrique (der ehemalige PSG-Sportdirektor, Anm. d. Red.) war man sich fast einig. Aber die Ankunft Leonardos hat den Transfer ins Stocken gebracht", verriet die namentlich nicht genannte Quelle im Interview mit France Football. Der Insider schob nach: "Ich denke, es gibt andere Prioritäten."

Zu Beginn des Monats hatte die Bild berichtet, dass Guerreiro sich voraussichtlich dem französischen Meister anschließen werde. Eine Ablösesumme von rund 15 Millionen Euro stand im Raum.

Watzke dementiert Gespräche mit PSG wegen Guerreiro

Eine Meldung, die BVB-Boss Michael Zorc damals vehement gegenüber der WAZ dementierte: "Ich war überrascht, das entbehrt jeder Grundlage. Es hat keinerlei Gespräche gegeben."

Guerreiro war im Sommer 2016 vom FC Lorient zu den Schwarz-Gelben gewechselt. Sein Vertrag läuft im Sommer kommenden Jahres aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung