Fussball

BVB, News und Gerüchte: Marco Reus schwärmt von Trainer Lucien Favre

Von SPOX
Marco Reus und Lucien Favre pflegen eine besondere Beziehung bei Borussia Dortmund.

Borussia Dortmunds Marco Reus sieht auch Trainer Lucien Favre für seine guten Leistungen verantwortlich. Axel Witsel ist froh, Reus in seinem Team zu wissen. Heute wird beim BVB öffentlich trainiert. Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB, News: Marco Reus schwärmt von Trainer Lucien Favre

Zum zweiten Mal nach 2012 wurde Marco Reus am Sonntag zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt. Trainer damals wie heute: Lucien Favre. Im Interview mit dem kicker betonte der Nationalspieler die gute Zusammenarbeit mit dem Schweizer: "Ich fühle mich wohl bei ihm, das ist trotz meines Alters und meiner Erfahrung ein wichtiger Faktor für mich."

Unter Favre komme Reus stets in einen guten Rhythmus, sei kaum verletzt und spiele durchgehend: "Es passt zwischen uns: die Atmosphäre, die Einstellung zum Fußball im Training und im Spiel, die Kommunikation." Doch nicht nur dem Trainer dankte Reus: "Ohne die medizinische Abteilung, die Physios und meine Teamkollegen hätte das nicht so funktioniert."

Insgesamt erlebe er die Auszeichnung sieben Jahre später "intensiver" und könne sie auch besser einordnen: "Ich bin mittlerweile 30 - und werde diese Auszeichnung vielleicht nicht mehr so oft erhalten. Wenn man als Spieler vielleicht nur noch drei, vier Jahre vor sich hat, feiert man jeden Titel etwas emotionaler als vorher und genießt das Ganze mehr."

BVB, News: Marco Reus über Kapitänsrolle: "Nicht jeder ist so wie Effenberg"

Borussia Dortmunds Marco Reus äußerte sich im kicker auch zu seiner Rolle als Kapitän. Dabei sei er bei weitem kein Lautsprecher: "Jeder Kapitän muss seinem Naturell entsprechend Erfahrungen sammeln und einen eigenen Weg finden. Nicht jeder ist so wie Effe, der eben auf dem Platz auch mal ausgerastet ist. Es kommt doch darauf an, welche Spielertypen in deinem Kader stehen."

Dass mit Mats Hummels oder Marcel Schmelzer ehemalige Kapitäne im Kader neben Reus stehen, ist für den 30-Jährigen kein Problem: "Wenn wir es alle schaffen, zusammenzuarbeiten und gemeinsam zu agieren, sehe ich keine Probleme. Dann werden wir ein richtig gutes Gebilde haben."

Als Kapitän strebt Reus nun das größtmögliche Ziel an: Die deutsche Meisterschaft. "Es bleibt uns gar nichts anderes übrig. Wenn wir mit dieser Mannschaft sagen würden, dass wir nur oben dranbleiben wollen, ginge das auf Kosten unserer Glaubwürdigkeit. Natürlich müssen wir uns erst finden. Aber Meister zu werden muss unser Ziel sein", sagte er.

BVB, News: Axel Witsel vergleicht Marco Reus mit Eden Hazard

Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus hat bei Axel Witsel im ersten gemeinsamen Jahr großen Eindruck hinterlassen. Der Belgier zog einen Vergleich zu seinen Landsmännern Kevin de Bruyne (Manchester City) oder Eden Hazard (Real Madrid): "Er ist qualitativ auf demselben Level. Für mich ist er ein Top-Spieler."

Witsel erkennt den hohen Wert von Reus für Dortmund: "Er ist fantastisch. Er ist sehr wichtig für uns, für den Klub, für die Fans."

BVB: Die Testspiele im Überblick

DatumGegnerOrtErgebnis
12.07.2019FC SchweinbergSportplatz in Hardheim10:0
18.07.2019Seattle SoundersCenturyLink Field (Seattle, WA)3:1
20.07.2019FC LiverpoolNotre Dame Stadium (South Bend, IN)3:2
27.07.2019Udinese CalcioCashpoint-Arena (Altach)4:1
30.07.2019FC St. GallenAFG Arena (St. Gallen)

BVB, aktuell: Heute öffentliches Training in Bad Ragaz

Borussia Dortmund trainiert heute öffentlich in Bad Ragaz. Die Einheit ab 10.30 Uhr ist für Fans einsehbar, obwohl ein letzter Schliff vor dem Testspiel gegen den FC St. Gallen (Mi., 19.30 Uhr) vorgenommen wird. Diese Partie ist derweil der letzte Test vor dem Supercup gegen den FC Bayern (3. August, ab 20.30 live auf DAZN).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung