Fussball

BVB, News und Gerüchte: Thorgan Hazard will "alles für Titel tun"

Von SPOX
Thorgan Hazard wechselte von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund.

Borussia Dortmunds Neuzugang Thorgan Hazard hat selbstbewusste Ziele für die neue Saison geäußert. Sportdirektor Michael Zorc haut in die gleiche Kerbe. Andre Schürrle könnte es nach Russland ziehen. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Thorgan Hazard will "alles für Titel tun"

Borussia Dortmunds Neuzugang Thorgan Hazard hat vor der kommenden Saison eine selbstbewusste Ansage gemacht. "Ich hoffe, wir können zusammen Titel gewinnen. Entweder die Meisterschaft oder den DFB-Pokal. Ich werde alles dafür tun, um diese Ziele zu erreichen", sagte der Belgier gegenüber der Sport Bild.

Dortmund sei "das nächste Kapitel" für Hazard: "Ich spiele jetzt mit Dortmund in der Champions League, um die Meisterschaft. Ich bin sehr froh, nun beim BVB zu sein. Ich habe schon vor der gelben Wand gespielt, aber nicht mit den Fans im Rücken."

Es sei "an der Zeit" gewesen, sich einen neuen Klub zu suchen. Der BVB könnte gut für seine Entwicklung sein, erklärte Hazard: "Der Druck wird größer, aber das ist gut für mich und meine Entwicklung." Insgesamt sei deshalb auch Trainer Lucien Favre nicht entscheidend gewesen: "Klar spielt das eine Rolle, wer der Trainer ist. Aber entscheidend war, den nächsten Schritt zu machen."

BVB, News: Michael Zorc: "Sind stets bemüht, unseren Kader zu verbessern"

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat die Spekulationen um Mats Hummels unkommentiert gelassen. In der Sport Bild allerdings fasste er zusammen: "Wir sind stets bemüht, unseren Kader zu verbessern. Direkt nach der vergangenen Saison haben wir gesagt, dass dies eine große Motivation für die neue Serie ist - aber auch eine Verpflichtung für uns darstellt."

Auch der Sportdirektor blickte offensiv auf die kommende Spielzeit: "Darum wollen wir in der neuen Saison versuchen, um den Titel mitzuspielen." Die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt am 3. Juli - dann vielleicht schon mit Routinier Hummels. Dieser ist sich laut Sport Bild mit dem BVB einig und soll zehn Millionen Euro pro Jahr verdienen.

BVB, News: Ex-Manager Michael Meier begrüßt Interesse an Mats Hummels

Michael Meier begrüßt das Interesse Borussia Dortmunds an Mats Hummels vom FC Bayern München. Der ehemalige Manager des BVB sagte in der Sport Bild: "Eine Verpflichtung von Hummels ist nicht nur unter dem Aspekt zu sehen, wir wollen den jungen Spielern Hilfe zur Seite geben, sondern auch Druck auf sie auszuüben."

Der BVB würde mit der Verpflichtung des 30-Jährigen die bisherige Strategie "verfeinern", meinte Meier: "Früher haben Sie Erfolg damit gehabt, junge, entwicklungsfähige Spieler zu verpflichten. Damit ist der BVB unter Jürgen Klopp Meister geworden."

Den Hummels-Transfer würde Meier als klares Signal werten. Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Watzke wisse um die Bedeutung einer solchen Verpflichtung: "Aki Watzke hat deutlich zu erkennen gegeben, dass sie angreifen wollen - und sie belassen es nicht nur bei Worten."

BVB, Gerücht: Zieht es Andre Schürrle nach Russland?

Andre Schürrle von Borussia Dortmund soll sich laut Sport Bild über seinen Berater in Kontakt mit Moskauer Klubs befinden. Der Spieler sei einem Wechsel nach Russland nicht abgeneigt. Zuletzt hatte Schürrles Berater gegenüber Der Westen noch einen Kontakt zu Lazio dementiert.

Medienberichten zufolge strebt Schürrle, der in Dortmund noch bis 2020 unter Vertrag steht, eine Lösung bis zum Trainingsauftakt der Borussia am 3. Juli an. Nach dem Leihgeschäft mit dem FC Fulham möchte der BVB Schürrle wohl verkaufen, ehe er in sein letztes Vertragsjahr geht. Eine Zukunft unter Trainer Lucien Favre scheint der Vorbereiter von Mario Götzes Siegtor im WM-Finale 2014 nicht zu haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung