Fussball

FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt heute live: Bundesliga im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Eintracht Frankfurt verwehrte dem FC Bayern im Vorjahr das Double.

Ein Punkt reicht dem FC Bayern am letzten Bundesliga-Spieltag,um die Meisterschaft klarzumachen. Allerdings reisen die Gäste aus Frankfurt in der Pflicht nach München, selbst zu siegen. Hier erfahrt ihr, wo ihr die Partie des FCB gegen die Eintracht im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Erlebe die Highlights des Meisterschaftskampfs in der Bundesliga 40 Minuten nach Abpfiff! Hole dir jetzt deinen kostenlosen DAZN-Probemonat!

Mit einem Sieg oder einem Remis ist der FC Bayern zum 29. Mal in seiner Vereinsgeschichte deutscher Meister. Jedes realistische Ergebnis aus dem Parallelspiel von Borussia Dortmund bei Borussia Mönchengladbach wäre irrelevant für das Titelrennen. Eintracht Frankfurt jedoch ist am letzten Spieltag der Saison keineswegs zur Beobachtung der Meisterfeier nach München gekommen. Die SGE braucht einen Sieg, um die Chancen auf eine Qualifikation zur Champions League im kommenden Jahr aufrecht zu erhalten.

FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV und Livestream

Das Spiel um die Meisterschaft in der Allianz Arena und die mögliche Meisterfeier wird auf dem Pay-TV-Sender Sky übertragen. Das in Unterföhring sitzende Unternehmen hält die Rechte an der diesjährigen Spielzeit und wird die Begegnung des amtierenden Meisters gegen den Europa-League-Halbfinalisten auf Sky Bundesliga 2 HD in einer eigenen Meisterschafts-Konferenz oder in der Konferenz auf Sky Bundesliga HD 1 zeigen.

  • Kommentator Einzelspiel: Kai Dittmann

Sky bietet außerdem die Möglichkeit, die Begegnung über die SkyGo-Applikation im Livestream zu verfolgen.

FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt im LIVETICKER

Diejenigen, die nicht die Möglichkeit haben, das Spiel in der TV-Übertragung zu verfolgen, werden bei SPOX mit dem beliebten LIVETICKER versorgt. Dieser versorgt euch im Minutentakt über die Entwicklungen im elektrisierenden Meisterschaftskampf.

FCB vs. SGE: Die Highlights auf DAZN

Lediglich 40 Minuten nach Abpfiff können alle Highlights des Bundesliga-Spieltags auf DAZN abgerufen werden. Der Streaming-Dienst zeigt entsprechend auch die Zusammenfassung des Spiels des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt.

Die Streaming-Plattform DAZN zeigt die Highlights der Bundesliga und der 2. Bundesliga sowie internationalen Spitzenfußball aus den wichtigsten Ligen Europas und der Welt live. DAZN überträgt auch das Finale der Champions League und der Europa League.

Hierfür bietet sich die Nutzung des kostenlosen Probemonats ideal an. Und auch nach diesem ist die Nutzung der Plattform für lediglich 9,99 Euro kostengünstig.

FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt: Anstoß, Austragungsort und Schiedsrichter

Traditionell finden alle Partien am 34. Spieltag der Bundesliga zeitgleich statt. Um 15.30 Uhr erfolgt somit auch der Anpfiff in der Münchner Allianz Arena. In dieser durften die Bayern bislang noch nie den Meisterschaftsgewinn feiern. Die Entscheidungen fielen nach 2000 immer auswärts.

Folgendes Gespann wird die Partie in Fröttmaning leiten:

  • Schiedsrichter: Sascha Stegemann
  • Assistenten: Mike Pickel, Tobias Christ
  • Vierter Offizieller: Sören Storks
  • VAR: Frank Willenborg

FC Bayern München: Siebte Meisterschaft in Serie?

Lange war es nicht mehr so spannend im Rennen um die deutsche Meisterschaft wie in dieser Saison. Letztmals wurde die Entscheidung über den Titelträger im Jahr 2009 gefeiert, als der VfL Wolfsburg Meister wurde.

Den Bayern wird all das herzlich egal sein, wenn man am Ende des Tages die Schale entgegennehmen darf. Für Trainer Niko Kovac wäre es der erste Gewinn der Schale in seiner Trainerlaufbahn.

Nichtsdestotrotz steht Kovac vor dem Spiel gegen die Eintracht im Fokus. Der Trainer der Bayern hat noch alle Chancen auf das Double und wäre damit nicht weniger erfolgreich wie alle Bayern-Trainer nach Jupp Heynckes in der Triple-Saison 2013. Dennoch erhält der Kroate wenig Rückendeckung von der Vereinsführung und selbst der Titelgewinn scheint keine Garantie für einen Verbleib.

  • Die Form des FC Bayern in den letzten fünf Pflichtspielen
DatumWettbewerbHeimAuswärtsErgebnis
11.05.BundesligaRB LeipzigFC Bayern0:0
04.05.BundesligaFC BayernHannover 963:1
28.04.Bundesliga1. FC NürnbergFC Bayern1:1
24.04.DFB-PokalWerder BremenFC Bayern2:3
20.04.BundesligaFC BayernWerder Bremen1:0

Eintracht Frankfurt: Alles oder Nichts?

Nach einer Spitzensaison steht Eintracht Frankfurt vor dem letzten Spieltag unter Druck. Die Mannschaft von Adi Hütter könnte nach all den Top-Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene am Ende des Tages doch mit leeren Händen dastehen.

Sollte die SGE in der Allianz Arena verlieren, so könnte man noch auf den achten Tabellenplatz abrutschen und dementsprechend eine Europacup-Teilnahme verpassen. Und die kräftezehrenden Auftritte in den letzten Wochen und Monaten haben zuletzt sichtlich Tribut gezollt.

Mit einem Sieg hingegen hätte die Eintracht sogar noch Chancen auf den vierten Tabellenplatz vorzurücken und damit den Einzug in die Champions League. Die SGE wäre hierfür auf Schützenhilfe von Borussia Dortmund und Hertha BSC angewiesen. Beide würden den Weg für die Eintracht mit einer Punkteteilung ebnen.

  • Die Form von Eintracht Frankfurt in den letzten fünf Pflichtspielen
DatumWettbewerbHeimAuswärtsErgebnis
12.05.BundesligaEintracht FrankfurtFSV Mainz 050:2
09.05Europa LeagueFC ChelseaEintracht Frankfurt4:3 n.E.
05.05.BundesligaBayer LeverkusenEintracht Frankfurt6:1
02.05.Europa LeagueEintracht FrankfurtFC Chelsea1:1
27.04.BundesligaEintracht FrankfurtHertha BSC0:0

Bundesliga: Der 34. Spieltag im Überblick

Neben dem Meisterschaftskampf zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund ist gerade der Kampf um Europa von großer Bedeutung. In diesem partizipieren Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg, TSG Hoffenheim und Werder Bremen.

DatumUhrzeitHeimAuswärts
18.05.15.30 UhrHertha BSCBayer Leverkusen
Borussia M'GladbachBorussia Dortmund
Fortuna DüsseldorfHannover 96
SC Freiburg1. FC Nürnberg
FSV Mainz 05TSG 1899 Hoffenheim
Werder BremenRB Leipzig
FC Schalke 04VfB Stuttgart
VfL WolfsburgFC Augsburg
FC BayernEintracht Frankfurt

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 34. Spieltag

Im Tabellenkeller ist die Entscheidung derweil gefallen. Für den VfB Stuttgart geht es in die Relegation. Hannover 96 und der 1. FC Nürnberg müssen den Weg in die 2. Liga antreten.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3383:315275
2.Borussia Dortmund3379:443573
3.RB Leipzig3362:273566
4.Borussia M'gladbach3355:401555
5.Bayer Leverkusen3364:511355
6.Eintracht Frankfurt3359:431654
7.Wolfsburg3354:49552
8.TSG Hoffenheim3368:482051
9.Werder Bremen3356:48850
10.Hertha BSC3348:52-443
11.Fortuna Düsseldorf3347:64-1741
12.1. FSV Mainz 053342:55-1340
13.SC Freiburg3341:60-1933
14.FC Augsburg3350:63-1332
15.Schalke 043337:55-1832
16.VfB Stuttgart3332:70-3827
17.Hannover 963330:69-3921
18.1. FC Nürnberg3325:63-3819
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung