Fussball

Bundesliga: 3000 Euro Geldstrafe für SC Freiburg

SID
Ein Flitzer wird von Ordnern bei der Partie Freiburg-Wolfsburg gestellt.

Bundesligist SC Freiburg muss aufgrund des "unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger" 3000 Euro Strafe zahlen.

Dieses Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Montag.

In der Nachspielzeit des Punktspiels gegen den VfL Wolfsburg am 9. Februar 2019 (3:3) war ein Zuschauer auf das Spielfeld gelaufen. Der Verein hat das Urteil akzeptiert.

Ansonsten läuft es für den SC Freiburg in der aktuellen Bundesliga-Saison besser als von vielen Experten erwartet. Nach dem 1:1 gegen den FC Bayern München stehen die Breisgauer mit 32 Punkten auf Rang zwölf und damit im sicheren Mittelfeld der Tabelle.

Die Bundesliga-Tabelle nach dem 27. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Borussia Dortmund2766:303663
2.Bayern München2769:284161
3.RB Leipzig2749:202952
4.Eintracht Frankfurt2754:302449
5.Borussia M'gladbach2746:341247
6.Werder Bremen2749:391042
7.Bayer Leverkusen2748:44442
8.Wolfsburg2744:41342
9.TSG Hoffenheim2754:391541
10.Hertha BSC2740:44-435
11.Fortuna Düsseldorf2736:51-1534
12.SC Freiburg2738:43-532
13.1. FSV Mainz 052728:48-2030
14.Schalke 042728:44-1626
15.FC Augsburg2737:50-1325
16.VfB Stuttgart2726:59-3320
17.1. FC Nürnberg2722:52-3016
18.Hannover 962724:62-3814
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung