Fussball

FC Bayern München: Kingsley Coman und Robert Lewandowski prügeln sich angeblich im Training

Von SPOX
Robert Lewandowski und Kingsley Coman sollen im Training mit den Fäusten aufeinander los gegangen sein.

Robert Lewandowski und Kingsley Coman sollen am Donnerstag in einer geheimen Trainingseinheit des FC Bayern München aufeinander los gegangen sein. Dies berichtet die Bild.

Demnach lieferten sich die beiden Offensivakteure anfangs ein Wortgefecht und schlugen sich anschließend mit den Fäusten ins Gesicht. Der Einsatz von Niklas Süle und Jerome Boateng verhinderte, dass die Prügelei weiter eskalierte. Weitere Spieler kamen in der Folge dazu, um zu schlichten.

Vorher soll sich Lewandowski bei einer Übung mehrfach bei Coman beschwert haben, ehe es zu den Handgreiflichkeiten kam. Nachdem Trainer Niko Kovac die Streithähne erst in die Kabine schicken wollte, beließ er es zum Erstaunen der Mitspieler bei einer Ermahnung.

Vom Verein gab es bisher kein Statement zu dem Vorfall. Die Münchner wollen sich auf der Pressekonferenz am Freitag vor dem Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf zur Thematik äußern.

Derweil fehlte Mittelfeldspieler Corentin Tolisso beim Training des Rekordmeisters. Der französische Weltmeister musste die Trainingseinheit am Mittwoch abbrechen und wurde am Vormittag am Knie behandelt. Die Bayern gaben jedoch bereits Entwarnung, es droht kein längerer Ausfall.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung