Fussball

Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Max Kruse im Duell mit Matthias Ginter.
© getty

Zum Abschluss des 28. Spieltags empfängt Borussia Mönchengladbach heute Abend den SV Werder Bremen. Den kompletten Spielverlauf könnt ihr hier im LIVETICKER nachlesen.

Borussia Mönchengladbach tritt auch nach dem Trainer-Beben auf der Stelle. Das Team von Noch-Coach Dieter Hecking kam gegen die Überflieger von Werder Bremen nicht über ein unglückliches 1:1 (0:0) hinaus und verliert die Champions-League-Plätze mehr und mehr aus den Augen.

Florian Neuhaus (49.) brachte die Borussia zwar in Führung, doch Davy Klaassen (79.) glich für die in diesem Jahr ungeschlagenen Bremer kurz vor Spielende aus. Gladbach liegt nach nur einem Sieg aus acht Spielen bereits vier Punkte hinter einem Champions-League-Platz - vor wenigen Wochen waren es noch zehn Zähler Vorsprung. Pokal-Halbfinalist Werder fiel auf Rang acht zurück.

Gladbach gegen Werder Bremen im LIVE-TICKER: 1:1

  • Tor: 1:0 Florian Neuhaus (50.), 1:1 Davy Klaassen (79.)

90+3.: Das Spiel ist aus!

90.: Drei Minuten werden nachgespielt.

90.: Matthias Ginter setzt zu einem verheißungsvollen Rechtsschuss aus gut 20 Metern an. Der liegt richtig gut und stellt Jiri Pavlenka auf die Probe. Diese besteht der tschechische Keeper.

89.: Beide Mannschaften scheinen durchaus noch etwas vor zu haben, versuchen es jeweils im Spiel nach vorn. Allerdings geht natürlich keiner mehr das letzte Risiko. Ein Punkt ist schließlich besser als keiner.

87.: Auch Florian Kohfeldt wechselt noch einmal. Rashica macht Platz für Kevin Möhwald.

85.: Von der linken Seite tritt Jonas Hofmann eine Ecke hoch in die Mitte. Matthias Ginter ergattert den Kopfball und setzt diesen unter Bedrängnis links am Kasten vorbei.

84.: Letzter Wechsel bei den Fohlen. Lars Stindl kommt für Florian Neuhaus.

82.: Tatsächlich haben es die Hanseaten wieder fertig gebracht und streben nun zumindest einen Punktgewinn an. Doch was wird in der Schlussphase aus diesem Spiel? Hat da noch jemand eine Idee? besteht auf einer der Seiten der Wille, mehr als einen Zähler mitnehmen zu wollen?

81.: Werder ist gleich noch einmal zur Stelle. Rechts in der Box versucht sich Milot Rashica, dessen Rechtsschuss Beute von Yann Sommer wird.

79.: 1:1! Davy Klaassen köpft Bremen zum Ausgleich! Die erste Flanke von links wehren die Fohlen noch ab. Doch auf der rechten Seite darf sich nun Yuya Osako völlig unbedrängt versuchen. Dessen Hereingabe landet im Zentrum auf dem Schädel von Davy Klaassen, der den Ball unhaltbar ins lange Eck befördert und seinen vierten Saisontreffer erzielt.

78.: Rafael hat Feierabend. Für ihn kommt Jonas Hofmann in die Partie.

78.: Florian Neuhaus hat seinen zweiten Treffer auf dem Fuß. Klug spielt er zunächst nach rechts im Sechzehner zu Fabian Johnson, der den Doppelpass vervollständigt. So kommt Neuhaus unbedrängt zum Schuss und jagt die Pille aus zehn Metern übers Tor.

76.: Florian Kohfeldt stellt sein Team offensiver auf. Für den defensiven Mittelfeldspieler Nuri Sahin kommt Stürmer Claudio Pizarro.

Bremen: Volle Offensive mit Pizarro

74.: Einen langen Ball in die Spitze nimmt Florian Neuhaus zentral im Sechzehner volley mit dem rechten Fuß und löst die technsich anspruchsvolle Aufgabe glänzend. Der Ball streicht in der Folge knapp über das Gehäuse von Jiri Pavlenka.

71.: Nach einem Foul an Raffael echauffiert sich Niklas Moisander heftig. In der Summe gibt das Geld - die vierte Verwarnung für den Finnen in dieser Saison.

69.: Im Anschluss an die Bremer Ecke schwärmen die Hausherren zum Konter aus. Der scheint zu verpuffen, als ein Rückpass von Nuri Sahin auf Jiri Pavlenka eine wenig zu kurz gerät. So kommt in der Folge Fabian Johnson zum Schuss, zielt aber rechts daneben.

68.: Nach einem kurzen Querpass von Davy Klaassen zieht Max Kruse sofort mit dem linken Fuß ab. Bei dem Schuss aus etwa 18 Metern ist Yann Sommer gefordert, lenkt die Kugel über die Querlatte.

66.: Anschließend schreitet Dieter Hecking erstmals zur Tat. Für Patrick Herrmann ist der Arbeitstag beendet. Dafür spielt ab sofort Fabian Johnson.

65.: Aus der zweiten Reihe versucht sich nun auch Milot Rashica. Das schaut eher nach Verzweiflung aus. Der Versuch mit dem rechten Fuß fliegt links am Kasten von Yann Sommer vorbei.

62.: Zögerlich kommt Werder besser zur Geltung. Die Gäste lassen sich Zeit. Jetzt versucht es Maximilian Eggestein aus der Distanz. Der Rechtsschuss ist zu hoch angesetzt.

61.: Über die linke Seite macht sich Davy Klaassen auf den Weg und hält dann nach Mitspielern Ausschau. Drei, vier Leute im Bremer Trikot sind mit dabei. Und die Flanke schafft es in der Tat, an all diesen, also an Freund und Feind vorbeizusegeln.

Böses Foul von Zakaria

58.: Der Offensivgeit der Gladbacher geht beinahe nach hinten los, denn Werder startet einen Konter. Yuya Osako führt den Ball und wird von Denis Zakaria am Mittelkreis ganz böse gefoult. Dem Japaner knickt das rechte Sprunggelenk weg. Mit seiner sechsten Gelben Karte ist der Schweizer bestens bedient. Und Osako hat Glück, der kann tatsächlich weiter spielen.

55.: In der Tat versuchen die Gäste, aktiver zu werden. Doch so richtig durchsetzen können sich die Hanseaten nicht, denn die Borussen machen einfach weiter. Die Fohlen stecken nicht zurück, spielen nach vorn und erfreuen damit ihre Fans.

53.: Natürlich sollte der Treffer dem Spiel gut tun, denn jetzt muss Werder mehr tun. Das muss zwangsläufig zu einer größeren Attraktivität führen. Wir sind gespannt.

52.: Nach einem Zuspiel von Thorgan Hazard zieht Alassane Plea aus halblinker Position mit dem rechten Fuß ab. Dieser Schuss zischt nur ganz knapp über den Querbalken.

52.: Yuya Osako ersetzt Johannes Eggestein.

50.: 1:0 für Gladbach durch Florian Neuhaus! Nahe des Mittelkreises rutscht Max Kruse aus und verliert den Ball. Sofort schaltet Nico Elvedi um, spielt die Kugel steil in den Lauf von Florian Neuhaus. Der dringt in den Sechzehner ein, kurvt rechts um Jiri Pavlenka herum und hat auch Mühe, auf den Beinen zu bleiben. Mit beinahe letzter Kraft befördert Neuhaus das Spielgarät mit dem recten Fuß ins Tor.

48.: Es ändert sich praktisch nichts. Auch nach Wiederbeginn ergreift die Borussia die Initiative. Werder lässt das bereitwillig geschehen.

46.: Die zweite Halbzeit hat begonnen! Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

Gladbach gegen Bremen im LIVE-TICKER: 0:0 zur Pause

Halbzeit: Noch sind keine Tore gefallen vor 54.022 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park. Zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen steht es zur Pause 0:0. Als deutlich agilere Mannschaft erwies sich bisher die Fohlenelf, die über weite Strecken das Spiel bestimmte und in allen Belangen Vorteile verzeichnete. Angesichts des Aufwandes hielt sich der Ertrag in Grenzen. Weil es letztlich ein wenig an Entschlossenheit fehlte, blieb es bei zwei ordentlichen Torchancen. Mit weit weniger Investment verschaffte sich Werder eine gute Torgelegenheit.

45.: Es ist Halbzeit!

42.: Nun darf Yann Sommer mal wieder mit den Händen zu Werke gehen. Es handelt sich allerdings lediglich um einen langen Ball von Johannes Eggestein, der nicht wirklich einen erkennbaren Adressaten im Bremer Trikot hat.

40.: Patrick Herrmann tritt auf dem rechten Flügel an und wird mittles Tackling von Ludwig Augustinsson abgeräumt. Für dieses Foul zückt der Unparteiische Gelb. Es ist die dritte Verwarnung für den Schweden in der laufenden Spielzeit.

38.: Halblinks an der Strafraumkante hat Thorgan Hazard Zeit für die Ballannahme. Dann nimmt der Belgier Maß, verfehlt aber das Gehäuse von Jiri Pavlenka, der beizeiten erkennt, dass er da nicht eingreifen muss.

35.: Reihenweise fliegen jetzt die Flanken von rechts und links in den Gästestrafraum. Bei der Hereingabe von Thorgan Hazard bekommt Alassane Plea vor dem Tor einen Stoß und fällt entsprechend theatralisch. Die Pfeife aber bleibt stumm. Und auch aus dem Kölner Keller kommt nichts von Tobias Stieler.

33.: Eine nennenswerte Bremer Abschlusshandlung bleibt allerdings aus. Florian Neuhaus bereintigt die Situation für die Borussen frühzeitig.

32.: Jetzt schafft es Bremen mal wieder, etwas nachdrücklicher in der gegnerischen Hälfte aufzutauchen. Johannes Eggestein macht sich um diesen Ausflug verdient.

28.: Gefährlich wird es, als Denis Zakaria den Kollegen Alassane Plea über links in den Strafraum schickt. Dessen Rechtsschuss streicht nur knapp einen Meter am langen Eck vorbei.

Doppelchance für die Fohlen

28.: Dann taucht Patrick Herrmann wieder rechts in der Box auf und schließt etwas überhastet ab. Der Rechtsschuss verfehlt das erhoffte Ziel entsprechend deutlich.

27.: Mit einem Foul an Milot Rashica verdient sich Christoph Kramer die erste Gelbe Karte dieser Begegnung. Für den Weltmeister von 2014 ist das die vierte der laufenden Saison.

25.: Darüber hinaus hält Werder jetzt etwas besser dagegen. Das aber ändert nichts daran, dass die Borussen den Ton angeben und mehr vom Spiel haben.

23.: Auf der linken Seite marschiert Denis Zakaria los und bringt den Ball in die Mitte. Zwar findet sich im Zentrum kein Abnehmer, rechts im Strafraum aber ergattert Patrick Herrmann das Kunstleder. Der fackelt nicht lange und knallt die Pille gegen den kurzen Pfosten.

22.: Nun bekommt Werder einen Freistoß zugesprochen. Vielleicht tut sich über diese Standardsituation mal wieder etwas. Nuri Sahin schreitet zur Tat, bringt den Ball von rechts hoch herein. Ertrag zieht das Ganze nicht nach sich.

20.: Dann taucht Florian Neuhaus links in der Box auf, schlägt noch einen Haken zur Mitte und feuert mit dem rechten Fuß. Den Schuss setzt der Mittelfeldspieler deutlich zu hoch an.

18.: Davy Klaassen steht im Strafraum einer Gladbacher Flanke im Weg und klärt zur Ecke. Die Ginters Einwände, das wäre doch ein Handspiel, finden bei Schiedsrichter Schlager kein Gehör.

16.: Unterdessen wird die Auslosung des Halbfinales im DFB-Pokal bekannt. Der SV Werder Bremen wird da den FC Bayern München empfangen. Die zweite Partie bestreiten der Hamburger SV und RB Leipzig gegeneinander.

15.: Was für eine Möglichkeit für Jojo Eggestein. Er taucht frei vor Yann Sommer auf. Der Schweizer kann den Schuss mit dem Fuß abwehren.

Ausgeglichene Anfangsphase

13.: Jetzt versuchen es die Gastgeber mal mit ein wenig Direktspiel. So ganz kontrolliert geraten die Pässe nicht. Und für Denis Zakaria ist der Ball im Zentrum schwer zu nehmen. Entsprechend verzieht der Schweizer seinen Rechtsschuss aus 20 Metern deutlich.

11.: Dann beteiligen sich die Bremer mal ein wenig am Spielgeschehen. Viel Raumgewinn bekommen die Männer von Forian Kohfeldt nicht zustande. Schon muss es hinten rum gehen. Ein wirklich zielgerichteter Angriff findet in der Folge nicht statt.

9.: Dann sind schon wieder die Fohlen am Zug. Der Angriff läuft mit Patrick Herrmann über rechts. Dieser schickt Florian Neuhaus mit seinen Pass in den Sechzehner zur Grundlinie. Die direkte Hereingabe in die Mitte kommt für die Mannschaftskollegen zu schnell, die sind da noch gar nicht nachgerückt.

8.: Erstmals sorgt Milot Rashica für einen ersten Hauch von Angriffsfußball der Hanseaten. Sonderlich weit kommt der Angreifer nicht, wird von Gladbachs Defensive souverän gestoppt.

6.: In der Anfangsphase spielt nur die Borussia, die sich beinahe dauerhaft in der gegnerischen Hälfte einnistet. Werder beschränkt sich bislang darauf, hinten für Ordnung zu sorgen. Nach vorn passiert bei den Gästen noch gar nichts.

4.: Von der rechten Seite spielt Alassane Plea den Ball in die Spitze. Plötzlich tut sich im Zentrum Platz auf. Raffael hat freie Bahn, bekommt aber Probleme, den hoch abspringenden Ball zu kontrollieren. Das bietet Jiri Pavlenka die Möglichkeit, rechtzeitig zur Stelle zu sein und klärend zuzugreifen.

3.: Thorgan Hazard macht sich als Erster um die Offensive bemüht und sorgt für den ersten Torschuss der Partie. Von links draußen ist die Distanz groß. Die Kugel rollt deutlich am langen Eck vorbei.

2.: Ein wunderbar sonniger Frühlingstag neigt sich in Mönchengladbach dem Ende zu. Kaum eine Wolke ziert den blauen Himmel bei noch immer beinahe 20 Grad. Der Rasen präsentiert sich in glänzender Verfassung. Und die 54.022 Zuschauer im restlos ausverkauften Borussia-Park fiebern der Begegnung entgegen.

1.: Der Ball rollt!

Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen im LIVE-TICKER: Vor Beginn

Die Aufstellungen:

  • Gladbach: Sommer - Ginter, Strobl, Elvedi - Herrmann, Zakaria, Kramer, Neuhaus, Hazard - Raffael, Plea
  • Werder: Pavlenka - Gebre Selassie, Moisander, Langkamp, Augustinsson - M. Eggestein - Klaassen, Sahin - J. Eggestein, Kruse, Rashica

Vor Beginn: Der Borussia-Park ist gut gefüllt. Gleich betreten die Mannschaften das Feld.

Vor Beginn: Kurz vor Spielbeginn gilt unser Interesse nun dem Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Daniel Schlager. Der 29-Jährige Referee ist erst seit dieser Saison in der Bundesliga unterwegs und steht vor seinem siebten Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Tobias Reichel und Sascha Thielert.

Vor Beginn: Dieter Hecking hat beim heutigen Gegner "Leichtigkeit und Spielfreude" ausgemacht. "Nicht nur Max Kruse auch Rashica spielt eine auffällige Rückrunde. Sie spielen im Mittelfeld mit Eggestein, Klaassen und Sahin - das sind exzellente Fußballer. Sie wissen, wir sie ein Spiel aufzuziehen haben. Es ist eine Mannschaft, die in den letzten Wochen noch einen Schritt nach vorne gemacht hat. In der Vorrunde war sie noch etwas inkonstant, in der Rückrunde hat sie aber noch kein Spiel verloren. Diese Konstanz zeichnet sie momentan aus. Das gibt ihr Selbstvertrauen."

Vor Beginn: In Düsseldorf kassierte Mönchengladbach zwei der drei Gegentreffer nach Kontern. Die insgesamt zehn Konter-Gegentore 2018/19 sind mit Augsburg Liga-Höchstwert. Zudem fielen fünf der letzten neun Gegentreffer in den ersten 15 Minuten.

Vor Beginn: Mönchengladbach steht im 1732. BL-Spiel vor dem 700. Sieg (455 Remis, 577 Niederlagen), Bremen dagegen kassierte in der Bundesliga 2699 Gegentore und könnte als erstes Team die Marke von 2700 Gegentreffern knacken.

Vor Beginn: Jubiläum: Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen treffen zum 100. Mal in der Bundesliga aufeinander. Dabei ist die Bilanz bei je 38 Siegen und 23 Remis komplett ausgeglichen.

Vor Beginn: Werder Bremen reist mit dem Rückenwind von drei Bundesligasiegen in Folge und dem Einzug ins Pokalhalbfinale an. Gladbach dagegen hat in den letzten vier Heimspielen gerade einen Punkt geholt.

Vor Beginn: Gladbach und Bremen haben gute Chancen auf die Qualifikation für die Europa League.Borussia Mönchengladbach steht im Moment auf dem fünften Tabellenplatz, der direkt in die EL führt. Werder hat als Siebter noch Boden gutzumachen.

Vor Beginn: Der torgefährlichste Borussia-Spieler der laufenden Bundesliga-Saison ist Alassane Plea (11 Tore). Beim SV Werder Bremen kommt Max Kruse auf 10 Saison-Tore. Werders zweitbester Schütze ist Milot Rashica (8).

Vor Beginn: Beim letzten Aufeinandertreffen in der Hinrunde gewann Gladbach mit 3:1 in Bremen.

Vor Beginn: Die Begegnung Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen wird heute um 18 Uhr im Borussia-Park angepfiffen.

Bor. Mönchengladbach gegen Werder Bremen: Personal

Dieter Hecking muss für das anstehende Heimspiel auf Doucoure (Muskelbündelriss im Oberschenkel), Mayer (Kreuzbandriss) und Traore (Aufbautraining nach Eingriff im Leistenbereich) verzichten.

Bei seinem Gegenüber, Florian Kohfeldt, sind abgesehen von Fin Bartels (Oberschenkelverletzung) alle Mann an Bord.

Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen im TV und LIVESTREAM

Das Bundesliga-Duell Bor. Mönchengladbach - Werder Bremen wird live und exklusiv vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Martin Groß kommentiert die Partie mit Beginn der Live-Übertragung um 17.30 Uhr.

Die Sonntagspartie der Bundesliga ist aber nicht nur im TV zu sehen, sondern ebenso im Livestream bei Sky Go abrufbar sein.

40 Minuten nach Abpfiff steht die Partie, wie gewohnt, beim Streaming-Portal DAZN zur Verfügung.

Bundesliga: Tabelle vor Beginn der Partie BMG - SVW

  • Tabellen-Stand vor Beginn der Partie Bor. Mönchengladbach gegen Werder Bremen:
Pl.TeamSp.ToreDiff.Pkt.
1.Bayern München2874:284664
2.Borussia Dortmund2866:353163
3.RB Leipzig2853:223155
4.Eintracht Frankfurt2856:312552
5.Borussia M'gladbach2746:341247
6.Wolfsburg2847:42545
7.Werder Bremen2749:391042
8.Bayer Leverkusen2850:48242
9.TSG Hoffenheim2754:391541
10.Fortuna Düsseldorf2838:52-1437
11.Hertha BSC2841:46-535
12.1. FSV Mainz 052833:48-1533
13.SC Freiburg2838:48-1032
14.Schalke 042829:46-1726
15.FC Augsburg2737:50-1325
16.VfB Stuttgart2827:60-3321
17.1. FC Nürnberg2823:53-3017
18.Hannover 962825:65-4014
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung