Fussball

FCA-Torhüter Andreas Luthe beißt sich Teil der Zunge ab - und spielt weiter

Von SPOX
Andreas Luthe krachte mit Kevin Volland zusammen.
© DAZN

Torhüter Andreas Luthe vom FC Augsburg hat sich im Spiel gegen Bayer Leverkusen ein Stück seiner Zunge abgebissen. Der Keeper spielte dennoch weiter.

Luthe hatte in der 30. Minute das linke Knie von Leverkusens Stürmer Kevin Volland ins Gesicht bekommen.

"Der Nacken ist ein bisschen steif und ein Teil meiner Zunge ist weg", sagte Luthe nach der 0:1-Niederlage seiner Mannschaft gegenüber Sky.

Nach kurzer Behandlung hatte Luthe weitergespielt. Die abgebissene Zunge? "Kein Problem", sagte Luthe, der sofort zur sportlichen Analyse kam: "Wir haben ein ordentliches Auswärtsspiel abgeliefert. Wir sind eine Mannschaft, die gegen jeden Gegner Nadelstiche setzen kann. Das haben wir auch heute gezeigt, aber leider brauchen wir derzeit zu viele Möglichkeiten, um Tore zu machen und werden für unsere Fehler gnadenlos bestraft."

FC Augsburg wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg

Luthe zeigte mit sechs Paraden eine starke Partie und stellte vor allem eines beeindruckend unter Beweis: "Wir sind ein charakterstarkes Team."

Luthe will mit dem FCA weiter "hart arbeiten" und wieder in die Erfolgsspur finden. Aktuell stehen die Fuggerstädter nämlich auf Rang 14 der Bundesliga-Tabelle. Den letzten Sieg holte das Team von Trainer Manuel Baum am 9. Spieltag gegen Hannover 96. Seitdem kam in fünf Spielen nur ein Zähler dazu.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung