Fussball

Bayer Leverkusen gegen VfB Stuttgart: Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Bayer Leverkusen gegen den VfB Stuttgart jetzt im LIVETICKER auf SPOX verfolgen.
© getty

Bayer Leverkusen empfing am Freitagabend zum Auftakt des 12. Spieltags den VfB Stuttgart. Hier gibt's den Liveticker zum Nachlesen!

Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich kann dank Kevin Volland vorerst durchatmen. Der Nationalstürmer erzielte beim 2:0 (0:0)-Sieg gegen den Tabellenletzten VfB Stuttgart beide Treffer (76., 83.) und verschaffte dem angeschlagenen Bayer-Coach wieder etwas Luft. Nach dem erst zweiten Heimsieg der Saison rücken die Rheinländer zunächst auf Rang zehn vor, der Abstand auf die Europa-League-Ränge beträgt fünf Punkte und könnte im Laufe des Wochenendes wieder größer werden.

VfB-Trainer Markus Weinzierl, der beim 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg vor der Länderspielpause den ersten Sieg unter seiner Regie gefeiert hatte, kassierte hingegen den nächsten Rückschlag. Die erschreckend ungefährlichen Schwaben behalten nach der achten Saisonniederlage die Rote Laterne.

Bayer Leverkusen - VFB Stuttgart - 2:0

  • Tore: Kevin Volland (76.); Kevin Volland (83.)

90.+4. | Und dann ist das Spiel zu Ende: Bayer 04 Leverkusen gewinnt mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart.

90.+2. | Auch nach einer Überprüfung aus Köln bleibt es dabei: Alarios Treffer findet keine Anerkennung.

90.+1. | Abseitstor von Leverkusen! Der Treffer von Alario zählt nicht, entscheidet Schiri Schröder, nachdem die Fahne rechts an der Seitenlinie hochgeht.

90. | Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

87. | Keine fünf Minuten noch in diesem Spiel. Stuttgart braucht zwei Fußballwunder, wenn nicht sogar drei, um die Partie nicht als Verlierer zu beenden.

85. | Castros Schuss aus etwa 14 Metern fliegt knapp über das Tor der Rheinländer. Machen es die Stuttgarter doch noch einmal spannend? Es ist wirklich kaum anzunehmen. Zu schwach ist das, was die Weinzierl-Elf unter dem Strich offensiv heute anzubieten hat.

Kevin Volland mit zwei Toren in sieben Minuten

83. | Tor! BAYER 04 LEVERKUSEN - VfB Stuttgart 2:0. Die Entscheidung in diesem Spiel fällt durch den fünften Saisontreffer von Kevin Volland. Leverkusen kontert nach einer schnellen Ballrückeroberung im Mittelfeld schnell gegen eine aufgerückte VfB-Abwehr. So kommt der Ball schließlich nach rechts zu Alario. Der hat nicht nur viel Raum, sondern er bewahrt auch den Überblick. Mit seinem Pass an die Strafraumgrenze bringt er Volland in einer glänzende Schussposition. Und gegen den Abschluss aus 16 Metern mit links hat Zieler keine Chance.

82. | ... und für Dennis Aogo ist nun mit Chadrac Akolo ein weiterer Stürmer auf dem Rasen.

81. | Jetzt die beiden VfB-Wechsel: Gonzalo Castro ersetzt Christian Gentner ...

80. | Stuttgart läuft - das ist gut zehn Minuten vor dem Ende der Partie keine Überraschung - die Zeit davon. Zweimal kann Weinzierl noch wechseln. Aber bringen seine Joker noch den erhofften Erfolg. Ein Punkt soll es jetzt ja noch sein ...

78. | Herrlich reagiert auf den Führungstreffer mit seinem dritten Wechsel heute: Für den bereits verwarnten Lars Bender ist nun Wendell dabei.

76. | Tor! BAYER 04 LEVERKUSEN - VfB Stuttgart 1:0. Eine kurz ausgeführte Ecke bringt die nicht unverdiente Führung für die Gastgeber. Brandt spielt den Ball von links auf Havertz, der im Strafraum viel (zu viel) Platz hat. Seine Flanke verwertet auf Höhe des rechten Pfostens Kevin Volland per Kopf gegen den chancenlosen Zieler. Für den Leverkusener Stürmer ist es Saisontor Nummer vier.

76. | Brandt will den Ball in den Sechzehner durchstecken auf Bellarabi, aber Pavard grätscht entscheidend dazwischen.

75. | Und noch etwas ist anders als noch im ersten Durchgang: Die Zweikämpfe werden fairer geführt. Schiri Schröder musste noch keine weitere Gelbe Karte zücken.

Volland vergibt Großchance

72. | So schnell neigt sich ein Fußballspiel dem Ende zu: Die letzten 20 Minuten laufen. Leverkusen schafft es nicht, der Partie entschieden den Stempel aufzudrücken. Zwar sind die Herrlich-Spieler nach vorne deutlich gefährlicher als der VfB. Allerdings: Bayer 04 schafft es zu selten, überhaupt in die gefährliche Zone am Stuttgarter Strafraum zu gelangen. 10:4 hieß es bei den Torabschlüssen zur Halbzeit, seitdem 3:4 aus Sicht der Gastgeber ...

70. | Leverkusen erspielt sich ebenfalls eine Ecke: Sven Bender ist es in deren Folge, der den Ball - ebenfalls per Kopf - am Tor vorbei setzt.

68. | Nach einer Ecke von der linken Seite kommt VfB-Verteidiger Kempf in der Strafraummitte zum Kopfball. Da er aber seinen Absprung schlecht getimed hat, ist er bereits wieder auf dem Weg zum Boden, als er den Ball trifft. Keine Gefahr für den Kasten von Hradecky.

67. | ... und Lucas Alario übernimmt für Aranguiz. Wird es jetzt nach vorne noch variabler bei den Gastgebern mit Aufbau auch durchs Zentrum?

66. | Doppelwechsel von Bayer-04-Trainer Herrlich: Er bringt Mitchell Weiser für Tin Jedvaj ...

64. | Die Rheinländer versuchen jetzt mit weiteren Tempoverschärfungen die VfB-Abwehr zu entblößen. Bellarabi und Brandt sind dafür die Impulsspieler, Volland ist das Ziel im Strafraum. Stuttgart darf den Überblick in der Defensive nicht verlieren.

62. | Nach einer Ecke setzt Gentner - wieder auf der anderen Seite - das Spielgerät mit dem Kopf rechts ans Außennetz.

60. | Leverkusen betreibt weiter Chancenwucher: Über Brandt kommt der Ball aus dem Zentrum zum links durchstartenden Bellarabi. Der macht mit der Kugel am Fuß Meter, bringt dann das Zuspiel punktgenau rechts vors Tor an die Fünfergrenze. Dort ist Volland völlig frei, aber im Rutschen bringt der Stürmer den Ball nicht im Kasten, sondern setzt ihn mit links drüber. Riesenglück für Stuttgart.

59. | In der ersten Voertelstunde nach Wiederbeginn geht es zumindest mehr hin und her als noch vor dem Seitenwechsel. Heißt: Stuttgart bemüht sich - jetzt mit Genter und Gomez vorne drin - um mehr Power nach vorne.

Die zweite Halbzeit startet ausgeglichen

57. | Aranguiz versucht sich als Freistoßschütze: Mit rechts zirkelt der "Sechser" der Rheinländer den Ball knapp am linken Winkel vorbei. Die Mauer des VfB sprang da vergeblich hoch.

56. | Nach einem Foul an Havertz bekommt Leverkusen einen Freistoß zugesprochen. Torentfernung: rund 20 Meter. Der Ball liegt rechts vor der Strafraumgrenze.

55. | Stuttgart wehrt den zu flach und unpräzise getretenen Standard ab.

54. | Auch auf der anderen Seite eine Ecke: Kempf blockt den Flankenversuch rechts im Strafraum von Volland.

53. | Die Ecke bringt den Schwaben dann aber nichts ein.

52. | Fast aus dem Nichts ein Schuss von Mario Gomez aus knapp 20 Metern. Der Ball flattert von rechts vor dem Strafraum auf Hradecky im rechten Eck zu. Der Keeper reißt als Reflex den rechten Arm hoch und lenkt die Kugel zur Ecke ab. Für den VfB war das die beste Chance im bisherigen Spielverlauf.

51. | Wenn es bei den Hausherren im Aufbau schnell nach vorne geht, dann ist fast immer Julian Brandt an den Situationen beteiligt. Der Nationalspieler macht Tempo, versucht Lücken zu reißen und die freien Räume zu bespielen. Auf ihn müssten die Gäste vor allem aufpassen.

49. | Wem bringt das 0:0 mehr, wenn es denn auch nach 90 Minuten so stehen sollte? Klare Antwort: keinem! Heißt also: Im zweiten Abschnitt müssten sich eigentlich auch die Stuttgarter mehr aus der eigenen Deckung trauen, um Leverkusen unter Druck setzen zu können. Ob es so kommt? Es hilft ja nichts: abwarten!

47. | Leverkusen ging zum zehnten Mal in dieser Saison ohne Gegentor in die Pause in einem Pflichtspiel - sechs dieser Partien wurden am Ende auch gewonnen. Ein gutes Omen?

46. | Bei Stuttgart spielt nun Erik Thommy anstelle von Pablo Maffeo. Leverkusen wechselt zu Beginn des zweiten Abschnitts noch nicht.

Halbzeit in Leverkusen

Halbzeit | Es ist eine zähe Angelegenheit bisher, dieses Spiel zwischen den beiden Teams aus dem unteren Tabellendrittel. Den besseren Eindruck macht zwar Leverkusen, doch die sich bietenden Chancen (zehn Abschlüsse!) wurden bislang nicht entschlossen genutzt. Der Videobeweis aus Köln verhinderte korrekterweise einen von Schröder gepfiffenen Handelfmeter für die Hausherren. Und die Gäste? Die mühen sich in der Defensive nach Kräften, kommen aber vorne gar nicht klar. Mit dem 0:0 sind die Schwaben bislang gut bedient. In den Zweikämpfen geht es zu oft unfair zur Sache. Sechsmal zückte der Referee bereits die Gelbe Karte.

45.+4. | Pause jetzt in Leverkusen. Zwischen Bayer 04 und dem VfB Stuttgart steht es noch 0:0.

45.+3. | Auf der anderen Seite kommt Gomez zu seinem ersten Abschluss: Per Kopf setzt er nach einer Rechtsflanke den Ball aus etwa zehn Metern genau in die Arme von Hradecks.

45.+2. | Jetzt doch noch eine Chance für Bayer 04: Jedvaj chippt den Ball aus dem Halbfeld nach rechts in den Strafraum, wo Volland wieder aus spitzem Winkel und direkt abnehmen muss. Zieler ist da und hält mühelos.

45.+1. | Leverkusen ist nun noch einmal im Vorwärtsgang unterwegs, da das aber nicht in höchster Geschwindigkeit passiert, steht Stuttgart hinten rechtzeitig "in Reih und Glied". Zum Abschluss jedenfalls kommen die Gastgeber im Moment nicht.

45. | Drei Minuten Nachspielzeit beginnen in wenigen Sekunden. An und in den Strafräumen ist nichts los.

42. | Puh, die Spalte für "Gelbe Karten" ist jetzt gleich voll - gut das wir in der Halbzeit neues Papier holen können: Marc-Oliver Kempf foult Volland - und ist damit nun auch farblich vorbelastet.

40. | Auch zwei Ecken in Folge bringen den VfB nicht näher an Saisontor Nummer neun heran.

Fünf gelbe Karten in 40 Minuten

39. | Erste Gelbe Karte seit Saisonbeginn für Lars Bender nach einem Foul an Aogo im Mittelfeld. Es bleibt dabei: Unter dem Strich sehen die Zuschauer ein zwar umkämpftes, vor allem aber zerfahrenes Spiel.

38. | Aogo führt den Freistoß aus: Mit links schlenzt der den Ball über die Mauer - und am rechten Winkel vorbei.

37. | Kurze Zeit später wird Sven Bender verwarnt, der vor dem eigenen Strafraum in Beck rutscht. Freistoß für den VfB.

34. | In der Szene, die dem Volland-Schuss vorausgeht, foult Maffeo im Mittelfeld Jedvaj. Dafür gibt es Gelb.

34. | Volland schießt nach tollen Pass von Brandt durch die Schnittstelle aus spitzem Winkel vom rechten Fünferecxk knapp am langen Eck des VfB-Tores vorbei. Die Stuttgarter haben Glück, dass Leverkusen seine Chancen nicht entschlossen nutzt.

32. | Stuttgart bringt nur sehr selten Entlastungsangriffe in das Spielfelddrittel, in dem sich der Leverkusener Strafraum befindet.

30. | Das aber war jetzt ein echtes Highlight: Havertz schlenzt den Ball von der rechten Seite vor dem Strafraum nach links an den Fünfer, wohin Jedvaj durchstartet. Die anspruchsvolle Abnahme als Dropkick misslingt etwas, sodass die Kugel über den VfB-Kasten fliegt. Glück für Stuttgart in dieser Szene.

28. | Nach knapp 30 Minuten sieht es noch nicht so aus, als würde dieses Spiel am Ende in die "Top 100"-Liste aufgenommen werden. Aber wer weiß ...

Leverkusen gefährlich, VfB zu harmlos

26. | Auf dem Feld passiert aktuell nicht viel Aufregendes. Beide Teams behaken sich im Mittelfeld, ohne dabei große Feldvorteile zu erspielen.

24. | Leverkusen hat bereits fünf Abschlüsse auf dem Zettel, allerdings kam dafür nur einer - der von Havertz in der Anfangsphase - aufs Tor der Gäste. Der VfB ist offensiv komplett harmlos, der bislang einzige Abschluss wurde geblockt.

21. | Knapp die Hälfte des ersten Abschnitts ist vorbei. Leverkusen hat deutlich mehr Ballbesitz (65:35 Prozent) und ist zudem sehr passsicher (fast 90 Prozent). Stuttgart versucht über den Kampf dagegenzuhalten, allein: Das will nicht so richtig gelingen.

20. | Die Gastgeber sind und bleiben das gefährlichere Team: Aranguiz kommt nach Vorarbeit von Volland und Brandt zum Abschluss aus 17 Metern - drüber.

18. | Immer was los in Leverkusen: Tin Jedvaj schubst im Mittelfeld Stuttgarts Maffeo, er tritt seinem Gegenspieler dabei auch noch in die Hacken. Gelb für den Außenverteidiger. Auch für Jedvaj ist es die erste Verwarnung in dieser Saison.

16. | Aus dem Freistoß machen die Gastgeber: nichts!

16. | Jetzt die Entscheidung: Das Handspiel von Insua war noch außerhalb der Sechzehnergrenze. Darum geht es nur mit einem Freistoß für Leverkusen weiter.

14. | Elfmeter für Leverkusen?! Insua spielt den Ball an der Strafraumgrenze mit der Hand. Im Sechzehner oder draußen?

Stuttgart mit dem besseren Start, Bayer mit der Chance

12. | Bayer 04 kommt nun etwas besser zurecht in dieser Partie. Stuttgart schafft es nicht mehr, die Hausherren weit genug weg vom eigenen Strafraum zu halten. So kombiniert Leverkusen in dieser Szene mit viel Platz: Havertz kommt schließlich aus 16 Metern zum Abschluss, aber den Flachschuss wehrt Zieler nach links ab. Wieder war der bislang auffällige Brandt der Vorbereiter.

10. | Die Ecke von der linken Seite bringt den Herrlich-Schützlingen nichts ein.

9. | Nach einem Pass von Brandt kommt Volland links im Strafraum zum Schussversuch, doch Kempf blockt zur Ecke ab.

8. | Den ersten Schuss aufs Tor geben aber die Leverkusener ab: Volland setzt den Ball aus der Strafraummitte nach einem Zuspiel von Bellarabi und kurzem Dribbling in Bedrängnis über das Tor.

7. | Die Stuttgarter pressen auch gegen die Spielaufbauversuche der Hausherren. Feldvorteile so in den ersten Minuten für die Schwaben.

5. | Die Gäste beginnen die Partie überraschend offensiv. Stuttgart versteckt sich nicht, baut über die Außenpositionen zielstrebig nach vorne auf.

3. | Christian Gentner foult im Mittelfeld ziemlich rustikal - mit einem Tackling in die Beine - Leverkusens Havertz. Dafür gibt es Gelb. Es ist Gentners erste Verwarnung in dieser Saison.

1. | Strittige Szene im Leverkusener Strafraum: Maffeo geht nach einer riskanten Grätsche von Aranguiz, der den Stuttgarter berührt, zu Boden. Doch Schiri Schröder lässt weiterlaufen - und auch aus Köln kommt kein gegenteiliges Signal. Die VfB-Spieler sind "not amused".

1. | Anpfiff. Das Spiel läuft.

Bayer Leverkusen gegen VfB Stuttgart: vor Beginn

vor Beginn | Schiedsrichter ist heute Abend Robert Schröder aus Hannover. In seinem vierten Saisonspiel bekommt es der 33-Jährige schon zum zweiten Mal mit Stuttgart zu tun: Unter seiner Leitung verlor der VfB Ende September in Leipzig mit 0:2.

vor Beginn | Leverkusens Angreifer Kevin Volland hat seit zwei Spielen Torflaute. Aber was die Hausherren und Stuttgart unterscheidet: Mit 16 Saisontreffern hat Bayer 04 doppelt so viele auf dem Konto wie die Schwaben. Allerdings: Alleine sechs von diesen Toren erzielte die Herrlich-Elf beim 6:2 in Bremen ...

vor Beginn | Die Gäste aus Stuttgart belassen es bei einem Tausch: Baumgartl ist krank (Magen-Darm-Erkrankung), für ihn spielt heute Insua in der Viererabwehrkette. Sturmspitze Mario Gomez hat vier Spiele in Folge nicht getroffen - er steht aktuell bei drei Saisontoren.

vor Beginn | Kommen wir zu den Aufstellungen: Nach dem 0:3 in Leipzig wechselt Heiko Herrlich in seiner Startaufstellung auf zwei Positionen: Für Weiser und Wendell, die sich beide auf der Bank wiederfinden, beginnen (voraussichtlich im 4-2-3-1) Julian Baumgartlinger und Karim Bellarbi.

vor Beginn | Noch ein Blick in die Saisonstatistik: Von fünf Heimspielen hat Leverkusen nur eins gewonnen. Dazu kamen drei Niederlagen und ein Unentschieden. Andersherum verbreitet auch der VfB auswärts bislang keine große Gefahr: ein Sieg, ein Unentschieden und vier Niederlagen - so liest sich die Bilanz.

vor Beginn | Heute kommt es sowohl bei den Gastgebern als auch bei den Schwaben darauf an, in der Defensive sicher zu stehen. Mehr Gegentore als Bayer 04 und der VfB (je 24) hat in dieser Saison bislang nur Fortuna Düsseldorf (25) kassiert.

vor Beginn | Vor der Länderspielpause kassierte Leverkusen eine deutliche 0:3-Niederlage in Leipzig - es war die sechste Niederlage im elften Spiel. Stuttgart gelang vor zwei Wochen der Befreiungsschlag mit dem 2:0 in Nürnberg - nach zuvor vier Niederlagen in Serie.

vor Beginn | Mit Leverkusen und Stuttgart treffen heute zwei Teams aufeinander, die alles andere als zufrieden sind mit dem bisherigen Saisonverlauf. Wobei klar ist: Beim Tabellenletzten VfB ist die Stimmung noch viel schlechter als bei den auf Rang 13 liegenden Rheinländern.

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart: Die Aufstellungen

VfB Stuttgart: Zieler - Beck, Pavard, Insua, Kempf - Ascacibar, Aogo - Maffeo, Gentner, Gonzalez - Gomez. Trainer: Weinzierl.

Bayer 04 Leverkusen: Hradecky - L. Bender, Tah, S. Bender, Jedvaj - Baumgartlinger, Aranguiz - Bellarabi, Havertz, Brandt - Volland. Trainer: Herrlich.

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart heute live im TV und im Livestream

Wie gewohnt gibt es das Freitagsspiel der Bundesliga nicht im Free-TV übertragen.

Wer die Partie heute live und in voller Länge sehen will, muss auf das kostenpflichtige Angebot von Eurosport zurückgreifen. Der Sender zeigt das Spiel auf dem Kanal Eurosport 2 HD Xtra sowie als Livestream im Eurosport Player. Die Vorberichterstattung beginnt um 19 Uhr mit Moderator Jan Henkel und Experte Matthias Sammer.

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 12. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Borussia Dortmund1133:122127
2.Borussia M'gladbach1126:131323
3.RB Leipzig1122:91322
4.Eintracht Frankfurt1126:131320
5.Bayern München1120:14620
6.TSG Hoffenheim1124:15919
7.Werder Bremen1119:19017
8.Hertha BSC1116:17-116
9.1. FSV Mainz 051110:12-215
10.FC Augsburg1119:18113
11.SC Freiburg1115:19-413
12.Wolfsburg1115:17-212
13.Bayer Leverkusen1116:24-811
14.Schalke 04118:15-710
15.1. FC Nürnberg1111:24-1310
16.Hannover 961114:22-89
17.Fortuna Düsseldorf1110:25-158
18.VfB Stuttgart118:24-168
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung