Top-11 des 33. Bundesliga-Spieltags: Die Rückkehr des Bullen-Sturms

 
Samstag, 05.05.2018 | 21:14 Uhr
Hinten sichern Mainzer und Gladbacher ab - vorne stürmen die wiedererstarkten Bullen. Die Top-11 des 33. Spieltags der Bundesliga.
© getty
Hinten sichern Mainzer und Gladbacher ab - vorne stürmen die wiedererstarkten Bullen. Die Top-11 des 33. Spieltags der Bundesliga.
Lukas Hradecky (Eintracht Frankfurt): Hielt seiner Mannschaft mit starken Paraden den Sieg fest. Blieb cool im Eins-gegen-eins mit Wood und zeigte seine ganze Klasse auf der Linie beim Schuss von Santos, den er mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenkte.
© getty
Lukas Hradecky (Eintracht Frankfurt): Hielt seiner Mannschaft mit starken Paraden den Sieg fest. Blieb cool im Eins-gegen-eins mit Wood und zeigte seine ganze Klasse auf der Linie beim Schuss von Santos, den er mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenkte.
Thilo Kehrer (FC Schalke 04): Wurde nach seinem Riesenbock zu Beginn des Spiels zum Matchwinner. Kehrer erzielte nicht nur zwei Tore für S04, sondern war auch einer der besten Zweikämpfer seines Teams. Defensiv größtenteils solide.
© getty
Thilo Kehrer (FC Schalke 04): Wurde nach seinem Riesenbock zu Beginn des Spiels zum Matchwinner. Kehrer erzielte nicht nur zwei Tore für S04, sondern war auch einer der besten Zweikämpfer seines Teams. Defensiv größtenteils solide.
Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach): War am öftesten aller Gladbacher am Ball und gewann starke knapp 72 Prozent seiner Zweikämpfe. Außerdem die meisten klärenden Aktionen.
© getty
Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach): War am öftesten aller Gladbacher am Ball und gewann starke knapp 72 Prozent seiner Zweikämpfe. Außerdem die meisten klärenden Aktionen.
Salif Sane (Hannover 96): Defensiv eine souveräne Vorstellung als Abwehrchef und offensiv gefährlich. Sane erzielte Hannovers zwischenzeitliches 2:0.
© getty
Salif Sane (Hannover 96): Defensiv eine souveräne Vorstellung als Abwehrchef und offensiv gefährlich. Sane erzielte Hannovers zwischenzeitliches 2:0.
Abdou Diallo (FSV Mainz 05): Souveräne Vorstellung links hinten. Hatte die meisten Ballaktionen aller Mainzer, kam auf die beste Zweikampfquote und eine gute Passquote. Vor allem im ersten Abschnitt auch offensiv präsent und mit zwei Torschüssen.
© getty
Abdou Diallo (FSV Mainz 05): Souveräne Vorstellung links hinten. Hatte die meisten Ballaktionen aller Mainzer, kam auf die beste Zweikampfquote und eine gute Passquote. Vor allem im ersten Abschnitt auch offensiv präsent und mit zwei Torschüssen.
Jean-Philippe Gbamin (FSV Mainz 05): Bereitete das frühe Mainzer 1:0 vor und zeigte in der Folge eine aufopferungsvolle Vorstellung. Gbamin bestritt die meisten Zweikämpfe aller Mainzer.
© getty
Jean-Philippe Gbamin (FSV Mainz 05): Bereitete das frühe Mainzer 1:0 vor und zeigte in der Folge eine aufopferungsvolle Vorstellung. Gbamin bestritt die meisten Zweikämpfe aller Mainzer.
Tobias Strobl (Borussia Mönchengladbach): Unglaublich präsent und ballsicher im Mittelfeldzentrum, sowohl als Zweikämpfer (73,7 Prozent) als auch als Ballverteiler (91,2 Prozent Passquote). Traumhaft sein Zuspiel auf Hazard vor dem 1:0.
© getty
Tobias Strobl (Borussia Mönchengladbach): Unglaublich präsent und ballsicher im Mittelfeldzentrum, sowohl als Zweikämpfer (73,7 Prozent) als auch als Ballverteiler (91,2 Prozent Passquote). Traumhaft sein Zuspiel auf Hazard vor dem 1:0.
James Rodriguez (FC Bayern München): Ließ sich vor dem Gegentor den Ball abjagen, bügelte diesen Fauxpas jedoch wieder aus: Erzielte den Ausgleich und legte das 3:1 mit einer genauen Flanke vor. Meiste Torschussvorlagen und Ballaktionen auf dem Platz.
© getty
James Rodriguez (FC Bayern München): Ließ sich vor dem Gegentor den Ball abjagen, bügelte diesen Fauxpas jedoch wieder aus: Erzielte den Ausgleich und legte das 3:1 mit einer genauen Flanke vor. Meiste Torschussvorlagen und Ballaktionen auf dem Platz.
Jean-Kevin Augustin (RB Leipzig): Legte die ersten beiden Leipziger Treffer auf - einmal von links, einmal von rechts. Sein vermeintliches Tor in der 31. wurde wegen einer Abseitsstellung zurecht aberkannt, in der 63. traf er dann regelkonform.
© getty
Jean-Kevin Augustin (RB Leipzig): Legte die ersten beiden Leipziger Treffer auf - einmal von links, einmal von rechts. Sein vermeintliches Tor in der 31. wurde wegen einer Abseitsstellung zurecht aberkannt, in der 63. traf er dann regelkonform.
Mario Gomez (VfB Stuttgart): Verwandelte seine zwei Torschüsse eiskalt, ließ vor dem 2:0 sogar noch Akpoguma alt aussehen. Arbeitete viel gegen den Ball und gewann die Mehrzahl seiner Zweikämpfe.
© getty
Mario Gomez (VfB Stuttgart): Verwandelte seine zwei Torschüsse eiskalt, ließ vor dem 2:0 sogar noch Akpoguma alt aussehen. Arbeitete viel gegen den Ball und gewann die Mehrzahl seiner Zweikämpfe.
Timo Werner (RB Leipzig): Gemeinsam mit Sturmpartner Augustin sorgte Werner stets für Gefahr. Das 2:0 erzielte er selbst, das 3:1 legte er seinem Kollegen Lookman auf.
© getty
Timo Werner (RB Leipzig): Gemeinsam mit Sturmpartner Augustin sorgte Werner stets für Gefahr. Das 2:0 erzielte er selbst, das 3:1 legte er seinem Kollegen Lookman auf.
Taktisch formiert sich die Mannschaft im 4-3-3.
© SPOX
Taktisch formiert sich die Mannschaft im 4-3-3.
1 / 1
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com