Fussball

Plant der Hamburger SV mit Horst Heldt und Liga zwei?

Von SPOX
Donnerstag, 01.03.2018 | 07:10 Uhr
Horst Heldt könnte schon bald von Hannover 96 zum Hamburger SV wechseln

Der Hamburger SV hat sich offenbar dazu entschieden, die Planungen für die zweite Liga aufzunehmen. Sportdirektor Jens Todt und Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen könnten ausgetauscht werden.

Mit Neu-Präsident Bernd Hoffmann hat der HSV sich offenbar dazu entschieden, den drohenden Abstieg in die Planungen mit aufzunehmen. Wie der kicker und die Bild übereinstimmend berichten, haben intern die Planungen für den Gang in die zweite Liga begonnen.

Nicht Teil dieser Pläne ist das Duo Todt/Bruchhagen. Vorerst sind wohl alle Pläne Todts eingefroren worden, das betrifft ganz besonders eigentlich geplante Vertragsverlängerungen. Ein neuer Sportchef soll den HSV und seine Sorgen übernehmen, um den Kader für die zweite Liga vorzubereiten.

Auch Hollerbach im Sommer weg?

Laut kicker soll dabei weniger auf große Namen sondern vielmehr auf fachliche Kompetenz geachtet werden. Dementsprechend wäre Ralf Becker, derzeit bei Holstein Kiel, ein Thema. Derweil bringt die Bild den Namen Horst Heldt ins Spiel, der derzeit bei Hannover 96 tätig ist.

Dort ist Heldt allerdings noch bis 2020 unter Vertrag. Hannover will den 48-Jährigen halten, gleichzeitig ist wohl auch der VfL Wolfsburg interessiert. Der HSV hat also große Konkurrenz. Und dessen nicht genug: Laut Bild soll auch Trainer Bernd Hollerbach noch im Sommer ausgetauscht werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung