BVB-News: Gerüchte und Personal-Updates rund um Borussia Dortmund

Von SPOX
Montag, 26.03.2018 | 16:09 Uhr
Lukas Piszczek möchte seine Karriere beim BVB beenden.
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach der Länderspielpause trifft der BVB im Topspiel auf den FC Bayern München. Besonders hinter der Personalie Marco Reus steht dabei noch ein Fragezeichen. Hier gibt es alle aktuellen News zu Borussia Dortmund.

BVB-News: Piszczek will Karriere beim BVB beenden

Vor rund acht Jahren wechselte Lukas Piszczek von der Hertha zum BVB und entwickelte sich bei Dortmund zu einer der Stützen im Team. Wenn es nach dem Polen geht, wird der BVB seine letzte Station sein.

"Ich werde meine Karriere in Dortmund beenden", sagte der 32-Jährige im Interview mit dem kicker. Erst im März verlängerte Piszczek seinen Vertrag bei den Schwarz-Gelben bis 2020. "So lange kann ich noch auf hohem Niveau mithalten. Außerdem: Ein Verein wie die Borussia benötigt auch erfahrene Spieler, auf dem Platz und in der Kabine. Ich bin nicht erst seit gestern hier, ich weiß, wie der Verein tickt und welche Dinge für ihn wichtig sind.

Piszczeks Titel mit dem BVB

JahrWettbewerb
2011Deutscher Meister
2012Deutscher Meister
2012Deutscher Pokalsieger
2014Deutscher Superpokalsieger
2015Deutscher Superpokalsieger
2017Deutscher Pokalsieger

Michael Zorc verlängert beim BVB

Bereits als Spieler war Michael Zorc ein großer Name bei Borussia Dortmund. 463 Bundesligaspiele absolvierte der 55-Jährige für die Schwarz-Gelben. Seit 20 Jahren ist er als Sportdirektor tätig und wird dies bis 2021 auch weiterhin tun. Seinen 2019 auslaufenden Vertrag verlängerte Zorc am Montag um zwei weitere Jahre.

"Die sportlichen Erfolge der vergangenen zehn Jahre sind eng mit dem Namen Michael Zorc verbunden. Michael Zorc steht für Kompetenz, Loyalität und Identifikation. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit", sagte Hans-Joachim Watzke. Der BVB-Geschäftsführer hatte seinen Vertrag bereits im Februar bis Dezember 2022 verlängert.

In Zorcs Amtszeit wurde der BVB dreimal deutscher Meister und zweimal Pokalsieger. "Die vergangenen eineinhalb Jahre waren trotz des DFB-Pokalsieges und der Qualifikation für die Champions League bekanntlich aus vielerlei Gründen schwierig. Ich betrachte es vor diesem Hintergrund umso mehr als unsere gemeinsame Aufgabe, Borussia Dortmund in ruhigeres Fahrwasser zu bringen, die Mannschaft auf hohem Niveau zukunftsfähig zu machen und den Klub zu einem festen Bestandteil der Champions League zu entwickeln", sagte der gebürtige Dortmunder.

BVB gegen Bayern wieder mit Reus?

Nachdem Marco Reus im Februar nach auskuriertem Kreuzbandriss wieder auf den Platz stand und in fünf Partien drei Tore erzielte, musste der 28-Jährige zuletzt erneut pausieren.

Offenbar können sich die BVB-Fans nun aber Hoffnung machen, dass Reus am Samstag gegen die Bayern wieder im Kader steht. Wie der kicker berichtet, hat der Offensivspieler seine Adduktorenbeschwerden weitgehend überwunden. Hier geht's zur ausführlichen News.

Stöger: "Götze nimmt die Situation an"

Mario Götze steht wie Reus nicht im Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Testspiele gegen Spanien und Brasilien. Peter Stöger zufolge lässt sich Götze deshalb aber nicht hängen. "Ich habe nicht das Gefühl, dass Mario schlecht drauf ist", wird der BVB-Coach von der Bild zitiert.

Stöger weiter: "Er nimmt die Situation an, trainiert gut. Er muss in seinen Offensiv-Aktionen nur noch konkreter werden und sich trauen, selber öfter den Abschluss zu suchen."

BVB-Spielplan der nächsten Wochen

DatumWettbewerbGegner
31.03.2018BundesligaFC Bayern (A)
08.04.2018BundesligaVfB Stuttgart (H)
15.04.2018BundesligaFC Schalke (A)
21.04.2018BundesligaBayer Leverkusen (H)
29.04.2018BundesligaWerder Bremen (A)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung