Walace lobt HSV-Trainer Hollerbach: "Spüre mehr Vertrauen"

Von SPOX
Freitag, 16.02.2018 | 07:27 Uhr
Walace hat seinen Wechselwunsch erstmal beiseite gelegt
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

HSV-Profi Walace hat sich zu seinem geplatzten Winterwechsel geäußert. Vor allem der Trainerwechsel hat den Brasilianer von einem Verbleib in der Bundesliga überzeugt.

"Er spricht mehr mit mir. Jetzt weiß ich, was ich machen soll und was von mir verlangt wird", lobte Walace gegenüber der Bild den neu installierten Trainer Bernd Hollerbach. Unter diesem spüre er nun mehr Vertrauen und sei glücklich in Hamburg zu sein.

Unter Ex-Trainer Markus Gisdol hatte Walace zuvor noch einen Winterwechsel nach Brasilien forciert und versuchte diesen mit einem Trainingsstreik zu erzwingen: "Ich hatte ein Gespräch mit meiner Frau und meinem Berater. Ich war in einer schwierigen Situation. Ich habe lange darüber nachgedacht." Schlussendlich sei er aber "zu dem Entschluss gekommen, dass ich meine Kollegen nicht im Stich lassen wollte."

Unter Hollerbach etablierte sich Walace bislang wieder als feste Größe im zentralen Mittelfeld der Hamburger und kam in allen drei Ligaspielen über 90 Minuten zum Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung