Fussball

Horst Heldt stellt klar: "Kein Kontakt" zum VfL Wolfsburg

SID
Horst Heldt hat die Gerüchte über einen Wechsel nach Wolfsburg dementiert.

Manager Horst Heldt von Hannover 96 hat Gerüchte über einen möglichen Wechsel zum VfL Wolfsburg dementiert. "Es gibt keinen Kontakt zu Wolfsburg", sagte der 48-Jährige vor der Partie seines Teams beim 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER).

Auch bei den Rheinländern war Heldt im Winter tagelang als Kandidat für den Posten des Sportchefs gehandelt worden, bevor 96-Präsident Martin Kind dem Wechsel einen Riegel vorschob und Köln öffentlich absagte.

Heldt betonte, dass das kommende Spiel bei seinem früheren Klub dennoch "nichts besonderes" sei, er habe ein "normales" Verhältnis zur Führungsriege des Tabellenletzten. Wie Trainer Andre Breitenreiter hofft der Ex-Profi in Köln auf den nächsten Erfolg der 96er, die auf Waldemar Anton verzichten müssen. Der U21-Nationalspieler leidet unter einem grippalen Infekt, Pirmin Schwegler könnte ins Team zurückkehren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung