Diskutieren
2 /
© getty
In der Top-11 des 3. Bundesliga-Spieltags fehlen die Stars von Bayern München und Borussia Dortmund komplett. Dafür dabei: der Über-Werner, der Bayern-Schreck und der isländische Dreierpacker
© getty
TOR - Alexander Schwolow (SC Freiburg): Überraschend selten von der Dortmunder Offensivreihe geprüft, strahlte der Keeper jederzeit Ruhe aus und war, wenn gefordert, hellwach
© getty
ABWEHR - Dayot Upamecano (RB Leipzig): Stellte sein großes Talent erneut unter Beweis. Kompromisslos im Zweikampf, dazu wichtig im Spielaufbau - hatte die meisten Leipziger Pässe in der gegnerischen Hälfte
© getty
Naldo (FC Schalke 04): Gewann 83 Prozent seiner Zweikämpfe, legte eine überragende Passquote hin und brachte Schalke mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 wieder in Führung
© getty
Salif Sane (Hannover 96): Als Abwehrchef ein Garant dafür, dass Hannover noch ungeschlagen ist. Überragend in der Spieleröffnung, mit den meisten Ballaktionen bei 96 und starken 70 Prozent gewonnenen Zweikämpfen
© getty
MITTELFELD - Amine Harit (FC Schalke 04): Wirbelte auf der rechten Außenbahn die VfB-Defensive durcheinander. Ab und an orientierte er sich auch ins Zentrum und bewies dabei Zug zum Tor. Holte einen Elfer raus und bereitete einen Treffer vor
© getty
Naby Keita (RB Leipzig): Wie immer überragend im zentralen Mittelfeld der Bullen. Antreiber, Ballverteiler, Pferdelunge - dazu mit einem wunderschönen Tor
© getty
Thomas Delaney (Werder Bremen): Mit seinem Treffer rettete er Werder einen Punkt. Mit vier Schüssen gab er mehr als alle anderen Spieler auf dem Platz ab. Ansonsten verrichtete Delaney seinen Job im zentralen Mittelfeld gewohnt souverän und sicher
© getty
Philipp Max (FC Augsburg): Ließ auf seiner linken Defensivseite gegen den Effzeh nichts zu, wetzte eifrig die Linie hoch und runter und bereitete einen Treffer mit einer wunderbaren Flanke vor
© getty
ANGRIFF - Mark Uth (TSG 1899 Hoffenheim): Mit seinem Doppelpack sorgte er für den Hoffenheimer Sieg gegen die Bayern. Auch darüber hinaus immer fleißig und gefährlichster Angreifer seines Teams
© getty
Alfred Finnbogason (FC Augsburg): Umtriebig, engagiert im Zweikampf und mit seinem Dreierpack der Garant für den ersten Augsburger Saisonsieg
© getty
Timo Werner (RB Leipzig): Dynamisch, variabel, schnell - legte mehrere gute Gelegenheiten auf und krönte seine Leistung durch sein ansehnliches Kontertor
© spox
So sieht die Top-11 des 3. Spieltags aus
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com