Fussball

Zieler: "Badstuber hat das gewisse Etwas"

Von SPOX
Ron-Robert Zieler war vor Beginn der Saison nach einem kurzen Gastspiel bei Leicester City zu den Schwaben gewechselt

Ron-Robert Zieler fühlt sich gut in seiner Rolle beim VfB Stuttgart. Der Torhüter lobt Mitspieler Holger Badstuber und freut sich auf die kommenden Jahre.

Sieben Punkte sammelte der VfB in sechs Spielen, Zieler musste sieben Gegentore hinnehmen. Der Torhüter ist optimistisch gestimmt: "Wir haben richtig Erfahrung in der Abwehr, aber auch junge Spieler. Alle sind sehr ehrgeizig." Dazu kommt der Faktor Badstuber.

"Er hat mit seiner Ausstrahlung, mit seiner Ruhe am Ball das gewisse Etwas dazu gebracht. Ich spüre die defensive Sicherheit richtig auf dem Platz. Es fühlt sich sehr gut an. Aber diese Stabilität ist kein Selbstläufer, wir müssen sie uns in jedem Spiel neu erarbeiten", schwärmt Zieler vom Ex-Bayer.

Zieler: "Ich habe richtig Bock"

Der Torhüter fühlt sich gut: "Ich habe enorm Spaß am Fußball, habe richtig Bock. Das Vertrauen vom Trainer tut sehr gut. [...] Mit 28 Jahren bin ich im besten Torwartalter und das gilt aus meiner Sicht auch noch für die kommenden drei, vier Jahre." Dementsprechend gilt: "Ich freue mich total auf die Zukunft."

In der nahen Zukunft könnte er auch bald die Rückennummer Eins bekommen. Diese hatte bisher Mitch Langerak, der den Klub aber verließ. Ein kurzfrisitger Wechsel war aber nicht möglich: "In der Winterpause bietet sich aber eine neue Möglichkeit, dann würde ich gerne die Nummer 1 nehmen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung