Reuter über "Richter" Hasenhüttl: "Verfehlt"

SID
Donnerstag, 21.09.2017 | 18:29 Uhr
Stefan Reuter beschuldigt Ralph Hasenhüttl, aus der Geste von Baier erst ein großes Thema gemacht zu haben
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Nächste Runde im Schlagabtausch zwischen dem FC Augsburg und RB Leipzig in der "Causa Baier": FCA-Manager Stefan Reuter hat Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl am Donnerstag für dessen unversöhnliche Haltung nach der obszönen Geste des Augsburger Kapitäns Daniel Baier im Ligaspiel am Dienstag harsch kritisiert.

"Wir können uns alle noch erinnern an die Szene mit der Schwalbe und dem Elfmeter (Timo Werner in der Vorsaison gegen Schalke; d. Red.) - dass Hasenhüttl jetzt den Richter spielt, finde ich ein bisschen verfehlt", sagte Reuter am Donnerstag.

Hasenhüttl war unmittelbar nach Spielschluss wutentbrannt auf Baier zugerannt und nur mit Mühe davon abzuhalten gewesen, dem FCA-Profi an den Kragen zu gehen. Baier hatte den Österreicher in der 74. Minute provoziert und beleidigt. "Er hätte Rot sehen müssen. Schade, dass das der vierte Offizielle nicht gesehen hat", hatte Hasenhüttl erklärt.

Dass der Leipziger Coach auch weit nach Abpfiff nicht bereit war, eine persönliche Entschuldigung Baiers anzunehmen, bezeichnete Reuter als "schade" und legte nach: "Eine Aussprache wurde von unserer Seite angeboten, die Leipziger wollten den Kontakt nicht. Das Thema wurde erst richtig groß gemacht aufgrund der Reaktion von Ralph Hasenhüttl."

Baier zeigt öffentlich Reue

FCA-Kapitän Baier wurde wegen der Aktion vom DFB-Sportgericht nachträglich für das nächste Ligaspiel der Fuggerstädter beim VfB Stuttgart (Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) gesperrt und mit einer Geldstrafe von 20.000 Euro belegt.

Nach einer Entschuldigung am Mittwoch via Instagram zeigte der 33-Jährige am Donnerstag auch öffentlich Reue. "Ich war kein Vorbild als Mensch, Familienvater und Fußballer. Das darf einfach nicht passieren", sagte Baier bei der Spieltags-Pressekonferenz. Seine Geste in der Begegnung mit Leipzig sei "total unangebracht" gewesen.

Für Augsburgs Trainer Manuel Baum hat Baier mit seiner Entschuldigung ein "deutliches Zeichen" ausgesendet, "das zeigt für mich deutlich mehr Charakter als viele in unserer Gesellschaft". Auf die Frage, wer Baier in Stuttgart ersetzen werde, sagte der Coach: "Es gibt mehrere Optionen, wir haben ein gut besetztes Mittelfeld, aber auch die Möglichkeit, hinten einen mehr reinzustellen. Wir haben einen breiten Kader."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung