Diskutieren
1 /
© getty
Adidas und Nike sind die am häufigst vertretenen Ausrüster der Bundesliga. Auch Schalke 04 bezieht ihre Kleidung von Adidas, doch ab 2018 setzen die Knappen auf Umbro. SPOX zeigt euch alle Ausrüster der Bundesliga und was die Klubs dabei verdienen
© getty
Der Aufsteiger Hannover 96 wird von Jako ausgerüstet. Der Vertrag mit dem Sportartikelhersteller beschert dem Klub geschätzte Einnahmen in Höhe von einer Million Euro pro Jahr
© getty
Eins der letzten Jubelbilder von Maximilian Philipp im Dress der Freiburger: Kommende Saison spielt er für Borussia Dortmund. Auch der SC Freiburg erhält von Hummel eine Millionen Euro im Jahr
© getty
Lotto löste in der Saison 2015/2016 Nike als Ausrüster bei den Mainzern ab. Der italienische Sporthersteller kleidete Mainz 05 bereits zwischen 2001 und 2008 ein. Der Klub kassiert dafür eineinhalb Millionen Euro jährlich
© getty
Und Lotto ist auch bei der TSG Hoffenheim im Geschäft. Allerdings überweist hier der Italiener zwei Millionen Euro jährlich auf das Konto der Sinsheimer. By the way: Gar nicht mal so ungefährlich, wo Rudy seinen Ellenbogen da hat
© getty
Da haben wir den ersten Riesen der Branche. Ja, auch Raul Bobadilla ist eine Maschine, aber die Rede ist hier von Nike. Den Augsburgern zahlen sie zwei Millionen Euro im Jahr
© getty
Auch der Pokalfinalist aus Frankfurt trägt Nike. Einnahmen: Drei Millionen Euro im Jahr
© getty
Der nächste von Nike ausgestattete Klub: Werder Bremen. Auch sie kassieren jährlich drei Millionen Euro jährlich. Weiter geht's mit: Mario Gomez ist ein...
© getty
...Wolfsburger. Der nächste Verein mit Nike Trikots also. Auch die Wölfe bekommen drei Millionen im Jahr
© getty
Dem Wiederaufsteiger aus Stuttgart fließen von Puma jährlich drei Millionen Euro zu
© getty
Nachdem Bayer Leverkusen 2016 einen Korb von Adidas kassierte, bekam der kleine Ausrüster Jako die Chance. Dabei nimmt Bayer Leverkusen drei Millionen Euro jährlich ein
© getty
Auch der Vizemeister trägt Nike und handelt sich dafür drei Millionen Euro im Jahr ein
© getty
Die Medien reißen sich derzeit die Mäuler über Anthony Modeste. Sollte er kommende Saison bei den Kölnern bleiben, trägt er weiterhin Trikots von Erima. Hier werden auch jährlich drei Millionen Euro überwiesen
© getty
Nur Borussia Mönchengladbach trägt in der Bundesliga Kappa. Zumindest noch für die nächste Saison. Ab 2018 wechseln die Fohlen nämlich zu Puma. Aktuell erhalten sie aber noch jährlich drei Millionen Euro von Kappa
© getty
And again: Nike. Platte, vom Hauptstadtklub aus Berlin, hier konzentriert bei der Ballannahme. Die drei Millionengrenze wird nun geknackt: 3,3 Millionen Euro jährlich für Hertha BSC Berlin
© getty
Adidas rüstet den FC Schalke 04 nur noch kommende Saison aus. Bisher überwiesen sie vier Millionen Euro jährlich, wollten aber auf dreieinhalb Millionen runter gehen. Zu wenig aus Schalkes Sicht und so nahmen sie das sechs Millionen Angebot von Umbro wahr
© getty
Kommen wir zu den Top drei...Platz 3: Die Hamburger sind oben mit dabei. Zumindest was die Ausrüster-Einnahmen betrifft. Fünf Millionen Euro jährlich zahlt Adidas dem HSV
© getty
Platz 2: Puma hat einen Vertrag mit Borussia Dortmund. Sie bezahlen jährlich siebeneinhalb Millionen Euro
© getty
Platz 1: Der FC Bayern München. Der Rekordmeister hat mit Adidas einen Kontrakt bis 2030. Jährlich kassieren die Münchener 60-70 Millionen Euro. Eine stattliche Summe und knapp das Dreifache von Borussia Dortmund