Fussball

So läuft die Relegation 2017

Von SPOX
Vieirinha erzielte das goldene 1:0 für den VfL Wolfsburg
© getty

Wer steigt auf? Wer steigt ab? Die letzte Entscheidung der Bundesliga-Saison 2016/17 fiel in der Relegation: Dort traf der VfL Wolfsburg auf Eintracht Braunschweig - und hielt die Klasse nach dem umstrittenen Sieg im Hinspiel mit einem Erfolg auch im Rückspiel. In der 2. Liga messen sich 1860 München und Jahn Regensburg, im Hinspiel gab es ein 1:1. Hier gibt's alle Infos zu den Entscheidungsspielen zwischen Bundesliga, 2. Liga und 3. Liga.

Die Relegation geht seit ihrer Wiedereinführung in die neunte Runde. Wie aus dem Europapokal bekannt werden die Begegnungen in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Es gilt die Auswärtstorregelung. Sollte nach zweimal 90 Minuten keine Entscheidung gefallen sein, geht es in die Verlängerung (2x15 Minuten). Steht dann immer noch kein Sieger fest, kommt es zum Elfmeterschießen.

Relegation: Wolfsburg sichert den Klassenerhalt

Den Auftakt machte die Relegation zur Bundesliga. Der VfL Wolfsburg hatte als 16. der Bundesliga am 25. Mai 2017 zunächst Heimrecht und setzte sich gegen den 3. der 2. Liga, Eintracht Braunschweig, dank eines umstrittenen Elfmeter-Tores von Mario Gomez mit 1:0 durch. Im Rückspiel am 29. Mai 2017 in Braunschweig machte der VfL Wolfsburg alles klar. Dabei ließ die Eintracht im ersten Durchgang mehrere Chancen liegen, der Treffer von Vieirinha (49.) war in der Folge bereits die Vorentscheidung.

Wann finden die weiteren Relegationsspiele statt?

Am 26. Mai empfing der 3. der 3. Liga (Jahn Regensburg) den 16. der 2. Liga (1860 München) zum Hinspiel, am Ende stand ein aus Sicht der Löwen schmeichelhaftes 1:1-Unentschieden. Die Entscheidung um die Zugehörigkeit zur 2. Liga fällt am 30. Mai.

Welcher TV-Sender überträgt die Relegationsspiele?

Alle Relegationsspiele 2017 sind im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen. Die ARD überträgt sowohl die Relegation zur Bundesliga als auch zur 2. Liga. Außerdem bietet der Sender auf seiner Internetplattform www.sportschau.de einen Livestream an.

Bundesliga - 2. Liga

25.05.2017

VfL Wolfsburg - Eintracht Braunschweig

1:0

29.05.2017

Eintracht Braunschweig - VfL Wolfsburg

0:1

2. Liga - 3. Liga

26.05.2017

Jahn Regensburg - 1860 München

1:1

30.05.2017

1860 München - Jahn Regensburg

0:2

Wer setzte sich in der Vergangenheit in der Relegation durch?

Seit Wiedereinführung der Relegation in der Saison 2008/09 spricht alles für den Bundesligisten. In nunmehr sieben der neun Fälle setzte sich der Bundesligist durch. Nur der 1. FC Nürnberg, der gleich die erste Auflage gewann, und Fortuna Düsseldorf 2012 gegen Hertha BSC schafften bisher den Aufstieg in die Bundesliga.

Eine Klasse tiefer sieht es genau anders herum aus. Sechsmal setzte sich der Drittligist durch. Nur der VfL Osnabrück und Holstein Kiel schafften es nicht, sich für die 2. Liga zu qualifizieren.

So lief die Bundesliga-Relegation in der Vergangenheit

JahrBundesligistZweitligistHinspielRückspiel
2009Energie Cottbus1. FC Nürnberg0:30:2
20101. FC NürnbergFC Augsburg1:02:0
2011Borussia MönchengladbachVfL Bochum1:01:1
2012Hertha BSCFortuna Düsseldorf1:22:2
2013TSG 1899 Hoffenheim1. FC Kaiserslautern3:12:1
2014Hamburger SVSpVgg Greuther Fürth0:01:1
2015Hamburger SVKarlsruher SC1:12:1 n.V.
2016Eintracht Frankfurt1. FC Nürnberg1:11:0
2017VfL WolfsburgEintracht Braunschweig1:01:0

So lief die Zweitliga-Relegation in der Vergangenheit

JahrZweitligistDrittligistHinspielRückspiel
2009VfL OsnabrückSC Paderborn 0:10:1
2010Hansa RostockFC Ingolstadt0:10:2
2011VfL OsnabrückDynamo Dresden1:11:3 n.V.
2012Karlsruher SCJahn Regensburg1:12:2
2013Dynamo Dresden VfL Osnabrück0:12:0
2014Arminia BielefeldSV Darmstadt 983:12:4 n.V.
2015TSV 1860 MünchenHolstein Kiel0:02:1
2016MSV DuisburgWürzburger Kickers 0:21:2
20171860 MünchenJahn Regensburg1:10:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung