Diskutieren
1 /
© getty
TOR - Michael Esser (Darmstadt 98): Hielt den Lilien mit mehreren herausragenden Paraden den Sieg fest. Rettete nicht nur gegen Kehrer spektakulär. Parierte auch den Elfer von Burgstaller
© getty
ABWEHR - Ömer Toprak (Bayer Leverkusen): Schmiss sich in jeden Zweikampf, jeden Schuss und jede Hereingabe. Immer wieder mit wichtigen Blocks oder Klärungsaktionen, insbesondere in der Schlussphase
© getty
Sokratis Papastathopoulos (Borussia Dortmund): Gewann in der ersten Halbzeit 100 Prozent seiner Zweikämpfe. Dazu mit vielen Ballgewinnen, starkem Stellungsspiel und seinem sensationellen Tor zum 2:1
© getty
Stefan Bell (FSV Mainz 05): Gewann über 70 Prozent seiner Zweikämpfe und hatte Ibisevic locker im Griff. Dazu kommen drei Torschüsse - in dieser Form brauchen die Mainzer ihren Abwehrchef
© getty
MITTELFELD - Diego Demme (RB Leipzig): Wie immer Denker und Lenker im Leipziger Mittelfeld. Sorgte so dafür, dass Freiburg keine Mittel für den Spielaufbau fand. Hatte die meisten Ballaktionen und erzielte in der Schlussminute sein erstes Bundesligator
© getty
Kerem Demirbay (TSG Hoffenheim): Erzielte nicht nur zwei ganz wichtige Treffer, sondern strahlte immer wieder - auch mit seinen Standards - Gefahr aus. Kam so auf mehrere Torschussvorlagen
© getty
Danny Latza (FSV Mainz 05): Mal wieder bester Mainzer: Latza sammelte die meisten Ballkontakte, spielte anteilig die wenigsten Fehlpässe und erzwang das Eigentor von Brooks - mehr Matchwinner geht fast nicht
© getty
Jerome Gondorf (Darmstadt 98): Trieb das Darmstädter Konter-Spiel immer wieder stark mit an und legte dabei weite Strecken zurück. Kämpfte vorbildlich gegen den Abstieg und bescherte den Lilien ganz spät den Siegtreffer
© getty
ANGRIFF - Mark Uth (TSG Hoffenheim): Kam nach einer Stunde und brachte neuen Schwung. Zeigte sich präsent in den Zweikämpfen und wirbelte zudem mit einigen Dribblings. Vor allem aber erzielte Uth mit einem fulminanten Distanzschuss das 4:2
© getty
Adam Szalai (TSG Hoffenheim): Zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen schnell zurück: Schnürte wieder einen Doppelpack - wie immer, wenn er 2017 traf. Beschäftigte die Defensive der Borussia mit über 50 Prozent gewonnenen Zweikämpfen auch weiterhin
© getty
Max Kruse (Werder Bremen): Auffälligster Offensivspieler der Bremer. Spielte die meisten Pässe und war an sieben Torschüssen direkt beteiligt (vier Vorlagen, drei Schüsse), traf selbst zum 1:1 und legte den Siegtreffer stark auf
© getty
So sieht sie aus, die SPOX-Top-11 des 29. Spieltags