Fussball

Eintracht Frankfurt trauert um "Brasilianer" Solz

SID
Wolfgang Solz starb im Alter von 77 Jahren
© getty

Eintracht Frankfurt trauert um Wolfgang Solz. Der "Brasilianer", wie der Zehner wegen seiner herausragenden Technik gerufen worden war, starb am Freitag im Alter von 77 Jahren.

Solz hatte 1959 in der Oberliga-Mannschaft der Eintracht debütiert und kam unter Bundestrainer Sepp Herberger zu zwei Länderspielen.

Insgesamt absolvierte Solz 242 Pflichtspiele für Frankfurt (91 Tore), ehe er 1968 zu Darmstadt 98 wechselte. Mit der SpVgg Bad Homburg gewann er 1973 als Spielertrainer die deutsche Amateurmeisterschaft.

Eintracht-Präsident Peter Fischer würdigte Solz als "sympathischen, bescheidenen Sportsmann, der mit viel Liebe und Enthusiasmus am Vereinsleben Anteil nahm. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Hannelore und der ganzen Familie."

Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung