Flugzeugabsturz über Medellin: TSG Hoffenheim trauert

Hoffenheim trauert um Matheus Biteco

SID
Dienstag, 29.11.2016 | 22:35 Uhr
Matheus Biteco war eines der Todesopfer des Flugzeugabsturzes
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

1899 Hoffenheim trauert nach dem Flugzeugunglück vor der kolumbianischen Stadt Medellin um den früheren Gastspieler Matheus Biteco. "In Gedanken sind wir bei der Familie und den Freunden von Matheus sowie bei allen von der Katastrophe Betroffenen", schrieben die Kraichgauer in einem Statement.

Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler Biteco, der Anfang des Jahres ein Reha- und Aufbautraining bei der TSG absolviert und mit der U23 des Vereins trainiert hatte, war am Montagabend mit der Mannschaft des brasilianischen Fußballteams Chapecoense rund 50 Kilometer vor der kolumbianischen Stadt Medellín abgestürzt. Nach Informationen vom Dienstagabend starben neben Biteco 70 weitere Menschen.

Bitecos älterer Bruder Guilherme (22) hatte von 2013 bis 2016 in Hoffenheim unter Vertrag gestanden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung