Ailton: "Ich bin und bleibe Werder-Fan"

Von SPOX
Mittwoch, 26.10.2016 | 11:35 Uhr
Ailton gewann 2004 das Double mit Werder Bremen
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Mit Werder Bremen gewann Ailton 2004 das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal, wurde zudem Torschützenkönig der Bundesliga. Nach seinem Wechsel zu Schalke 04 geriet die Karriere des Kugelblitzes allerdings ins Stocken. Auch heute drückt der 43-Jährige immer noch Werder die Daumen, wie er im Interview mit der Sport Bild verrät.

"Ich bin und bleibe Werder-Fan. Und vielleicht werde ich mal Scout", äußerte sich der ehemalige Torjäger zu seinen Zukunftsplänen und über eine mögliche Rückkehr nach Bremen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zwölf Jahre sind seit dem sensationellen Triumph vergangen, die Hanseaten kämpfen mittlerweile gegen den Abstieg und nicht mehr um die Meisterschaft. Daher gibt sich der Kugelblitz über die Möglichkeiten von Werder eher zurückhaltend: "Mal sehen, wie gut Alex Nouri ist. Er ist lebhafter als Viktor Skripnik."

Trotz allem bleiben die Erinnerungen an die besseren Zeiten immer gegenwärtig: "Die Nacht nach dem 3:1 bei den Bayern, als wir Meister wurden, werde ich nie vergessen. Von 15.30 Uhr bis 6 Uhr morgens war Party, Party, Party."

Das Gespann mit Trainer Thomas Schaaf und Manager Klaus Allofs war bei Bremen der Garant für den Erfolg, eine erneute Zusammenarbeit der beiden beim VfL Wolfsburg hält Ailton dagegen für unwahrscheinlich: "Klaus kennt Thomas ja sehr gut. Aber ich glaube, es ist zu schlecht in Hannover gelaufen. Das Vertrauen ist nicht mehr so da für ihn."

Alle Infos zu Werder Bremen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung